Gaming TV: Spielspaß mit dem richtigen Fernseher
Fernsehempfang.tv | Die besten Gaming Fernseher

Die besten Gaming Fernseher für ein reales Gaming Erlebnis

Ein spannendes und intensives Gaming-Erlebnis ist stark mit dem Fernseher verknüpft. Nichts ist ärgerlicher als eine lange Reaktionszeit mitten im Spiel. Wir stellen Ihnen heute die besten Gaming Fernseher aus dem Jahr 2019 vor! Als die aktuellen Generation der Spielekonsolen, wie die Xbox und die PlayStation auf den Markt kamen, hatten die HD-fähigen Konsolen alles was das Gaming Herz begehrt. Die Konsolen wurden stark aufgerüstet und sind nun in der Lage sowohl 4K als auch High Dynamic Range (HDR) auszuspielen.

Gleichzeitig sind die Anforderungen an den Gaming Fernseher größer als je zuvor. Eine Konsole kann schließlich so leistungsstark wie der beste Gaming PC sein. Wenn sie aber mit einem Bildschirm verbunden ist, der das volle Potential nicht ausschöpfen kann, bringt Ihnen die Leistung nichts.

4K Gaming TV

Die Xbox One S kann durch ein integriertes Upscaling die Spiele in 4K Qualität ausgeben. Die PlayStation 4 Pro verwendet für die gestochen scharfen 4K Bilder eine Mischung aus Upscaling und Einstellungen zur Verbesserung der Grafik, die direkt im Spiel vorgenommen werden können. Die mit Abstand meisten Spiele in 4K können Sie mit der Xbox One X genießen – Dank nativer Auflösung. Die PS4 Pro und Xbox One können natürlich nach wie vor auch ohne 4K verwendet werden. Die Nintendo Switch zeigt bisher eher weniger Interesse an den 4.000 Pixeln. Spiele ohne 4K müssen von den entsprechenden Fernsehern erst hochskaliert werden. Dadurch verliert das Bild oft an Qualität. Auf den High-End Geräten kann durch das Upscaling ohne große Verzögerungen die Bildwiedergabe ausgegeben werden.

4K ist mittlerweile auch beim Gaming nicht mehr wegzudenken und sollte beim Kauf eines neuen Gaming TVs unbedingt berücksichtigt werden!

Um sich den 4K Unterschied besser vorstellen zu können, dient dieses Video:

HDR-Technologie für ein besseres Gaming Erlebnis am TV

Die HDR-Technologie (High Dynamic Range) ist wohl neben der 4K-Qualität die wichtigste Komponente. Der Lichtbereich der produzierten Bilder ist durch die Technologie wesentlich größer, als im Vergleich zum vorherigen SDR Format. Dadurch sehen die Bilder noch realistischer aus. Und realere Bilder intensivieren das Gaming Abenteuer.

Mit der Xbox One S können Sie nicht nur einige Streaming-Dienste mit der HDR-Technologie genießen, sondern auch eine umfangreiche Bibliothek an Spielen! Selbiges gilt auch für die PS4, die PS4 Pro und die Xbox One X. Doch die HDR-Technologie kostet auch seinen Preis: Dem Gaming Fernseher wird mehr Leistung abgefordert. Der Gaming TV muss in der Lage sein, die zusätzliche Helligkeit und die tieferen Schwarztöne gleichzeitig im Bildschirm zu verarbeiten. Sollte dies nicht der Fall sein bei Ihrem zukünftigen Fernsehgerät, können Sie sich den Kauf direkt sparen. Denn sonst kann gutes SDR besser aussehen, als ein schlecht umgesetztes HDR.

Latenzzeit: Reaktionszeit des Fernsehers

Der Fernseher sollte auf Eingaben am Gaming Controller im Idealfall binnen Millisekunden reagieren. Mitten im Game sind starke Verzögerungen nicht nur ärgerlich, sondern bremsen auch den Spielerfolg. Die sogenannte Latenzzeit. Die Zeit zwischen einer Eingabe am Gamepad und einer entsprechenden Reaktion der Spielfigur auf dem Bildschirm.

Die Faustregel besagt: Je geringer die Verzögerung, desto besser das Spielerlebnis. Doch welcher Fernseher hat die geringste Latenz und ist damit am besten zum Zocken geeignet?

Was bedeutet Latenzzeit?

Beschäftigen wir uns doch noch einmal etwas genauer mit dem Begriff “Latenzzeit”. Die Latenzzeit, oder auch “Input-Lag”, beschreibt die zeitliche Dauer von der Eingabe eines Signals in den Fernseher bis zum darauf folgenden Beginn der Reaktion auf dem Bildschirm. Wollen Sie beispielsweise im Spiel springen, dann drücken Sie eine gewisse Taste auf Ihrem Gaming-Controller. Bis die Spielfigur auf dem Bildschirm tatsächlich springt, vergeht eine gewisse Zeit. Eine geringere Dauer sorgt für ein angenehmeres Spielgefühl. Daher sollte der Input-Lag im Millisekundenbereich liegen.

Vor allem bei Online-Spielen oder Ego-Shootern kommt es auf eine schnelle Reaktion an. Eine niedrige Latenz kann hier den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Was verlangsamt den Fernseher?

Die meisten Fernsehgeräte sind vorrangig für Filme und Serien ausgelegt. Dabei sind satte Farben und flüssige Bewegungen essentiell. Mit einer aufwendigen Signalbearbeitung versuchen die einzelnen Hersteller, die bestmögliche Bildqualität aus den Bildschirmen herauszuholen. Dafür durchlaufen die Bilder einen Zwischenspeicher, der die Latenzen hervorruft. Die Reaktionszeit des Fernsehers wird besonders bei der 100-Hertz-Technik verlangsamt. Fernseher mit einer Bildwiederholfrequenz von 100 Hertz (Hz) fügen zwischen zwei aufeinander folgenden Einzelbildern weitere Zwischenbilder ein – wodurch die Bewegungen im Bild schärfer aussehen. Um eine flüssige Bewegung zu erzeugen ist es nötig, die Bewegungen für die berechneten Zwischenbilder abzuschätzen. Je mehr vorhergehende Einzelbilder der Signalprozessor zur Berechnung heranzieht, desto besser gelingt die Abschätzung. Gleichzeitig steigt aber auch die Latenz!

Spiele-Modus des Gaming TVs

Um die Eingabeverzögerung beim Gaming möglichst gering zu halten, bieten viele Fernseher einen speziellen Spiele-Modus an. Diese Funktion schaltet die zusätzlichen Berechnungen des Bildes ab und minimiert damit den Input-Lag. Meist befindet sich dieser Spiele-Modus unter den Bildeinstellungen. Für einen LG-Fernseher müssen Sie den Bildmodus “Spiel” auswählen. Bei Samsung-TVs finden Sie den Spiele-Modus im Menü unter “Allgemein” und “Externe Geräteverwaltung”. Sollten Sie ein Gerät ohne separaten Spiele-Modus besitzen, schalten Sie die Bewegungsglättung manuell ab.

Die Form des Gaming Fernsehers: Flat oder Curved?

Die sogenannten Curved Displays erfreuen sich an zunehmender Bekannt- und Beliebtheit. Die Werbung verspricht eine größere und bessere dreidimensionale Wahrnehmung. Ermöglicht wird dies durch die optische Verzerrung, welche das periphere Blickfeld des menschlichen Auges unterstützt. Außerdem erzeugen Auto Depth Enhancer mehr Bildtiefe. Das spielt vor allem bei Games mit einer anspruchsvollen Atmosphäre eine Bedeutung. Zum Beispiel die Spiele der Assassin’s Creed Reihe, die mit einer atemberaubenden Landschaft überzeugen. Nachteil an den Curved Displays: Vermehrte Spiegelungen durch beispielsweise Fenster. Vor allem in hellen Räumen ein großes Manko. Zusätzlich wirkt sich die Form negativ auf Spieler aus, die nur einen seitlichen Blick auf den Fernseher haben. Für lokale Multiplayer sind derartige Modelle nur bedingt geeignet.

Schneller Konsolenwechsel durch ausreichende Anschlüsse

Eine Spielekonsole kommt selten allein. Sollten Sie mehrere Konsolen besitzen, oder eine Erweiterung planen, dann ist die Anzahl der Anschlüsse des Fernsehers für Sie von großer Bedeutung. Gleiches gilt für ein zusätzliches Heimkino-System! Es kostet viel Zeit und Nerven, beim Wechsel von einer zur nächsten Konsole, die Verkabelung tauschen zu müssen. Im Idealfall können alle Geräte gleichzeitig angeschlossen werden. Ein Wechsel von der PS4 zur Wii U dauert somit nur wenige Momente.

Anzeige

Was braucht ein Gaming Fernseher? – Unsere Checkliste!

  • Verfügbarer Gaming-Mode, oder zumindest die Möglichkeit die automatische Bildoptimierung zu deaktivieren.
  • Input-Lag beachten: Der Wert sollte bei maximal 30 Millisekunden liegen. Je geringer der Wert, desto größer der Spielspaß!
  • Richtige Bildschirmgröße bestimmen. Mehr Infos zur Bestimmung der Größe finden Sie in unserem Blogbeitrag.

Fazit: Darauf müssen Sie wirklich achten!

Gute Gaming TVs gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Und es werden immer mehr. Schwer da den Überblick zu behalten! In immer mehr Fernsehgeräten können sie mittlerweile ein Gaming-Modus finden. Wenn Ihr favorisierter TV dann auch noch eine sehr niedrige Reaktionszeit und einen niedrigen Input-Lag verfügt, sowie eine hohe Bildwiederholungsrate, die idealerweise bei mindestens 100 Hertz liegt – dann let’s go!

Welche Erfahrungen haben Sie mit Games und Ihrem Fernseher gemacht? Diskutieren Sie gerne mit uns in den Kommentaren!

Gaming TVs: Unsere Empfehlungen

Empfehlung
Bild des Produktes 'LG OLED55C8LLA 139 cm (55 Zoll) OLED Fernseher (Ultra HD, Twin Triple Tuner, 4K Cinema HDR, Dolby Vision/Atmos, Smart TV'

  • Typ: (OLED) Fernseher mit 139 cm (55 Zoll) Bildschirmdiagonale mit Pixel Dimming
  • Auflösung: 3,840 x 2,160 Pixel (Ultra HD)
  • Empfang: 2 x (DVB-T2/C/S2), CI+ 1,4, WLAN (802.11ac), LAN, DLNA

€ 1.279,00 Prime

Jetzt bei ansehen

Update am 18. September 2019 um 22:15 *.
Empfehlung
Bild des Produktes 'LG 55UK7550LLA 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)'

  • Typ: (LED) Fernseher mit 139 cm (55 Zoll) Bildschirmdiagonale mit Local Dimming
  • Auflösung: 3,840 x 2,160 Pixel (Ultra HD)
  • Empfang: 1 x (DVB-T2/C/S2), CI+ 1,4, WLAN (802.11ac), LAN, DLNA

€ 692,50

Jetzt bei ansehen

Update am 18. September 2019 um 22:15 *.
Empfehlung
Bild des Produktes 'Samsung NU7409 138 cm (55 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)'

  • Typ: UHD, Flat, LED Fernseher, Charcoal black
  • Auflösung: 3.840 x 2.160 Pixel (Ultra HD)
  • Digitaler Fernsehempfang (DVB): DVB-C/S2/T2 HD, Analoger Tuner, CI+, 3x HDMI, 2x USB, LAN, WLAN, Antenneneingang

Unverb. Preisempf.: € 1.149,00 Du sparst: € 500,00 (44%)

€ 649,00

Jetzt bei ansehen

Update am 18. September 2019 um 22:15 *.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Newsletter

Wir informieren Sie über die aktuelle Fernsehtechnik, Trends in der Fernsehwelt und Rabattaktionen!

 Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.