Alles was Sie über DVB-T2 HD wissen sollten

Termine, Verfügbarkeit, Regionen, Programmbelegung und eine übersichtliche aktuelle Kanalübersicht von DVB-T2 HD auf einen Blick.

Ab Herbst 2018 können sich die Regionen von Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen auf die Umstellung von ARD und ZDF auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD freuen!

Anzeige
CTA_TVKR_313px_350px

DVB-T2 HD Verfügbarkeit nach Regionen

Am 29. März 2017 war Stichtag, das DVB-T Signal wurde in einigen Regionen abgeschaltet. Nun sind rund 40 Programme in ausgewählten Ballungsräumen, überwiegend hochauflösend in HD (1080p50) zu empfangen. Rund die Hälfte der Programme ist öffentlich-rechtlich, somit frei von laufenden Zusatzkosten und auf einer dafür geeigneten Hardware zu empfangen.

Die Kosten für die Verbreitung des terrestrischen Signals sind über den Rundfunkbeitrag, auch unter GEZ bekannt, abgedeckt. Viele HD-Programme der privaten Veranstalter, sind ausschließlich im Programmpaket von freenet TV gegen eine Jahresgebühr empfangbar.

Ab Herbst 2018

dvb-t2_regionen_herbst2018

© MEDIA BROADCAST
Die Karten stellen lediglich eine schematische Darstellung der Empfangsprognosen dar (Stand: März 2017). Aufgrund örtlicher oder topografischer Gegebenheiten können die DVB-T2 HD-Signale in den gekennzeichneten Gebieten ggf. nicht oder nur mit einem höheren Antennenaufwand empfangen werden. (Prognose: Media Broadcast GmbH, August 2018)

Anzeige

Programmbelegung DVB-T2 HD ab 25. April 2018
programmbelegung_dvb-t2-2018