Pixabay.com | Wie groß darf das TV-Gerät sein?

Die richtige Größe des Fernsehers bestimmen

„Wie groß soll denn der Fernseher sein?“ – Genau diese Frage bekommen Sie meist als erstes bei einer Beratung gestellt, dabei ist es gar nicht so sinnvoll die Größe des Fernsehers anhand der eigenen Bedürfnisse zu bestimmen.

Es gibt einige Faktoren, die die Größe Ihres neuen Fernsehers bestimmen. Bei der Größe des Fernsehers wird die Bilddiagonale gemessen, die in Zoll angegeben wird. Die kleinen Modelle fangen bei 20 Zoll an, die größten Modelle haben derzeit um die 60 Zoll.

Hifi-Tests bietet Ihnen ein Tool, bei dem Sie Zoll in Cm umrechnen können. So können Sie sich die Größe des Fernsehgeräts noch besser vorstellen.

Wir erklären Ihnen wie genau Sie die Größe Ihres Fernsehers bestimmen.

Welchen Platz haben Sie für den Fernseher vorgesehen?

Möchten Sie den Fernseher mittels Standfuß aufstellen oder an die Wand montieren? Demnach bestimmt auch die freie Fläche an der Wand oder die Größe des Fernsehtisches das maximale Ausmaß des TV-Geräts.

Beachten Sie auch ob die Wände für eine Aufhängung gemacht und die Voraussetzungen dafür gegeben sind und wo sich die Anschlüsse und Steckdosen im Raum befinden, um dementsprechend Verlängerungen einzuplanen.

Der Sitzabstand und Bildqualität beachten

Wie groß der Sitzabstand zum Fernseher sein soll bestimmt auch die Bildqualität. Hier unterscheiden wir zwischen der SD Bildqualität, High Definition (HD) und Ultra High Definition 4k (UHD 4k).

Alte Fernsehgeräte strahlen das gängige Fernsehprogramm in SD also Standardqualität aus. Die Bildqualität ist mit 720 x 576 Pixeln am schlechtesten, daher sollte auch der Sitzabstand am weitesten weg sein. So werden Ihnen die einzelnen Pixel am wenigsten auffallen.

Bei High Definition ist die Pixelstruktur schon deutlich feiner. Ein Bild bei Full HD Auflösung hat bereits 1920 x 1080 Pixel. Aus diesem Grund haben Sie auch bei näherer Betrachtung ein sehr gutes Fernsehbild.

Das beste Bild schafft die UHD 4k Technologie. Die Pixelzahl ist vier Mal höher als Full HD. Folglich können Sie hier noch näher an den Fernseher rutschen.

Trotzdem macht es auch hier nicht wirklich Sinn einen Fernseher mit 2 Meter Bilddiagonale zu wählen, wenn Sie auch nur zwei Meter davor sitzen. Ihr Blickwinkel ist nicht ausreichend, um das volle Bild zu erfassen.

Einen Richtwert für den Betrachtungsabstand zum Fernseher gibt Ihnen ebenfalls das Tool von Hifi-Tests.

Ist zu nahes Sitzen vor dem Fernseher schlecht für die Augen?

Nein, dieser Mythos hält sich sein langem ist aber falsch. Eine Kurzsichtigkeit kann sich bemerkbar machen, wenn Sie das Gefühl haben immer näher an den Fernseher ran rutschen zu müssen. Der Auslöser ist aber nicht zwangsweise der Fernseher. Sehstörungen können ausgelöst werden durch zu langes und häufiges Fernsehen. Die Augen sind dann zu angestrengt. Die Entfernung zum Fernseher selbst macht noch keine schlechten Augen.

Die Größe Ihres neuen Fernsehers bestimmen

Um also die Größe Ihres Fernsehers zu bestimmen sollten Sie zuvor folgende Fragen beantworten:

  • Wo möchten Sie den Fernseher aufstellen bzw. montieren?
  • Wie groß ist die Stellfläche?
  • Mit welcher Bildqualität schauen Sie Fernsehen?
  • Mit welchem Abstand sitzen Sie zum TV-Gerät?

Wenn Sie diese Fragen für sich beantwortet haben, dann wissen Sie genau wie viel Zoll der Fernseher haben sollte, um das meiste aus Ihrem Fernseherlebnis herauszuholen.

Der Betrachtungsabstand und die Räumlichen Bedingungen bestimmen wie viel Zoll ihr Fernseher haben sollte und bringt Ihnen damit das perfekte Fernseherlebnis in Wohnzimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Newsletter

Wir informieren Sie über die aktuelle Fernsehtechnik, Trends in der Fernsehwelt und Rabattaktionen!

 Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.