TDcH von TRIAX im Detail
TRIAX | Die TDcH Kompaktkopfstelle von TRIAX im Detail

Die Kompaktkopfstelle TDcH von TRIAX im Detail

Mit der Kompaktkopfstelle TDcH hat der dänische Hersteller TRIAX eine Kopfstelle entwickelt, die die Umwandlung von SAT-TV DVB-S/S2 in ein Kabelfernsehen DVB-C Signal ermöglicht. Die Kompaktkopfstelle setzt auf ein einfaches Handling und neueste Standards. Erhältlich ist sie als FTA-Version für unverschlüsselte Sender und mit CI-Steckplätzen für veschlüsselte Programme. Doch wie gelingt die Installation der Kompaktkopfstelle TDcH und wie funktioniert die Einrichtung? Alles Wissenswerte haben wir für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

TDcH Kompaktkopfstelle auswählen: Welche Kopfstelle ist die richtige für mich?

Noch vor der Einrichtung und Installation der TDcH Kompaktkopfstelle geht es an die Produktauswahl. Doch welche Kopfstelle ist die richtige? Generell ist es sinnvoll, vor der Anschaffung folgende Fragen zu beantworten:

  • Welche Programmauswahl soll eingespeist werden? Da pro Kompaktkopfstelle max. 16 Transponder eingespeist werden können, sollte vorab klar definiert werden, welche Programme zur Auswahl stehen sollen. Ist nur  z.B. der Astra 19.2° wichtig, dann reicht eine TDcH Kompaktkopfstelle. Sind mehr Satelliten von nöten, dann muss anders geplant werden.
  • Welche Programme sollen entschlüsselt werden? Sobald verschlüsselte Programme wie z.B. Sky oder ORF eingespeist werde sollen, ist die Anschaffung der CI-Version sinnvoll (Achtung: Es müssen dann für Gemeinschaftsantennenanlagen spezielle Verträge mit den jeweiligen Anbietern abgeschlossen werden).
  • Wann wird eine zweite TDcH benötigt? Sobald mehr als 16 Transponder eingespeist werden sollen, wird eine zweite Kompaktkopfstelle benötigt. Technisch absolut kein Problem, mit einfachen Mitteln ist dies möglich.
Anzeige
Banner Antennenverstärker VST9342 Technibuy.de

Technische Details: Kompaktkopfstelle TDcH

Die beiden TDcH Versionen unterscheiden sich im wesentlichen nur bei der Entschlüsselung von Programmen via CI Module. Beide Kompaktkopfstellen unterstützen 16 Transponder DVB-S/S2 sowie im Ausgang 16x QAM mit einem Frequenzbereich von 306-862 MHz. Der Ausgangspegel ist regelbar bis zu 95 dBµV, dazu sind beide Version vorkonfiguriert für die Umsetzung der wichtigsten deutschen und einigen internationalen TV- und Radiosender und sofort einsatzfertig.

TDcH Kompaktkopfstelle von innen

Die TDcH Kompaktkopfstelle von TRIAX in der Innenansicht

 

Technische Details & Unterschiede TDcH von Triax

Die technischen Details & Unterschiede der TDcH Kompaktkopfstellen Versionen von TRIAX

Betriebsanleitung TDcH Versionen
Jetzt downloaden

Installation der Kompaktkopfstelle TDcH: Das müssen Sie wissen

Für die Installation der Kompaktkopfstelle TDcH von TRIAX sind folgende Bauteile und Hardware-Komponenten notwendig:

  • Sat-Schüssel mit Quattro- oder Quad-LNB sowie Multischalter und Halterungen
  • TDcH Kompaktkopfstelle inkl. Halterungen etc.
  • PC oder Laptop und RJ 45 Patchkabel zur Programmierung der TDcH

Die Kompaktkopfstelle wurde eigens für ein 19-Zoll-Rack entwickelt. Damit die TDcH problemlos montiert oder eingebaut werden kann, sollten im Rack oder an der Wand 430 x 220 x 90 mm (L x B x H) vorhanden sein. Bei der Integration von zwei Kompaktkopfstellen braucht es entsprechend mehr Platz.

Installation TDcH Maße

Zudem wichtig: Damit die Belüftung gesichert ist, sollte bei der Rack-Montage ein Abstand von 4 cm nicht unterschritten werden.

Zwei TDcH Kopfstellen kombinieren: Das ist wichtig

Sie möchten zwei Kompaktkopfstellen kombinieren? Dann ist nicht nur ausreichend Raum notwendig. Die LCN Nummerierung muss dabei in der zweiten TDcH Kompaktkopfstelle weitergeführt werden. Um beide Ausgangssignale zusammenzuführen, ist außerdem ein Verteiler (Combiner) oder Abzweiger notwendig.

TDcH Software: So einfach steuern Sie die Kompaktkopfstelle

Benutzeroberfläche Software TDcH Triax
Die TRIAX Kompaktkopfstelle ist mit neuester Technik und hochwertiger Software ausgestattet, die die Bedienung einfach macht. Ist die TDcH in ein Netzwerk integriert, lässt sich die Kopfstelle einfach über einen beliebigen Webbrowser ansteuern. Das funktioniert auch Remote.

Eine eigene Software ist dafür nicht notwendig – daher kann man die Ansteuerung der Kopfstelle mit der eines Routers vergleichen. Zudem verfügt die TDcH über einen USB-Anschluss, der auch zur Einspeisung von Daten und Medien* genutzt werden kann. Beispielsweise zum Einspielen von Angeboten, Tagesprogrammen (in Hotels) oder Speisenkarten.

Die Kompaktkopfstelle ist außerdem für benachbarte Kanäle geeignet. Symbolraten und Modulation sind individuell einstellbar. Die Zuordnung der TV-Programmplätze erfolgt einfach über Logic Channel Numbering (LCN). Wer möchte, kann die Ausstrahlung bestimmter Sender blockieren. Zudem ist es mit der TDcH möglich, den Ausgangspegelbereich genau wie bei einem Verstärker zu definieren. Dieser liegt bei der Kompaktkopfstelle zwischen 85 und 95 dBμV.

Anzeige
Banner Antennenverstärker VST9342 Technibuy.de

Kompaktkopfstelle einrichten: So funktioniert die Installation

Die Einrichtung der Kompaktkopfstelle funktioniert weitestgehend intuitiv – das alles dank der grafischen Benutzeroberfläche.

Diese Tipps und Tricks helfen Ihnen weiter: FAQ rund um die Kompaktkopfstelle TDcH

Wir haben Ihnen die häufigsten Fragen und Antworten rund um die Kompaktkopfstelle TDcH von TRIAX zusammengestellt.

Was kann ich über die Dashboard-Funktion der TDcH einsehen?
Über das Dashboard ist es möglich, die Funktion der Kompaktkopfstelle zu überprüfen. Über das Dashboard kann die Anlage allerdings nicht um- oder neu programmiert werden.
Wer kann auf das Dashboard der TDcH zugreifen?
Jeder, der den Link zum Dashboard kennt, beispielsweise die Hausverwaltung oder die Rezeption in einem Hotel. Ein passwortgeschützter Login ist nicht notwendig.
Ich möchte Remote auf die TDcH zugreifen – was muss ich tun?
Ein Remote-Zugriff funktioniert, wenn die Kompaktkopfstelle in ein Netzwerk eingebunden ist. Ist dies nicht der Fall, bieten sich folgende Alternativen an: (1) Sie befestigen eine LTE-Antenne an der Satellitenschüssel. (2) Sie verbinden die LTE Antenne mit einem vorab installiertem UMTS-Router mit SIM-Karte. (3) Nun können Sie per Remote auf die TDcH zugreifen.

Ihnen fehlt eine wichtige Information? Dann lassen Sie es uns gerne wissen. Alternativ steht Ihnen auch der technische Support von TRIAX zur Verfügung. Die TRIAX Academy ist ein weiterer Anlaufpunkt für relevantes Wissen rund um die Produkte des dänischen Herstellers.

TDcH Kompaktkopfstelle Galerie

Mehr Infos über die TDcH Kompaktkopfstelle

Entdecken Sie die brandneue, kompakte Kopfstelle TDcH von TRIAX

Jetzt mehr erfahren!

 

* Diese Funktion ist vom Softwarestand abhängig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren