zurück

Verbesserter Sound für Fernseher: Welche Möglichkeiten gibt es zur Optimierung des Hörgenusses

Ihre Bewertung ist:
3.50 von 2 Bewertungen
Bang & Olufsen Aktivlautsprecher

Die Dialoge undeutlich, klirrender, verzerrter und dröhnender Sound. Jeder wird es kennen. Sie kaufen sich einen neuen hochauflösenden Flachbildfernseher, schließen alles an, setzen sich vor die Couch und merken schnell, dass die Bildqualität zwar gut ist, jedoch die Tonqualität der integrierten Lautsprecher zu wünschen übriglässt. Diese miserable Klangqualität entsteht dadurch, dass die Hersteller die Modelle immer „schlanker“ und dünner konzipieren.

Warum kann die Klangqualität bei Flachbildfernsehern selten überzeugen?

Für ein vernünftiges Klangbild benötigt ein Lautsprecher Volumen, um die Tiefen, Mitten und Höhen exakt wiederzugeben. Auf Grund des geringer werdenden Volumens der Fernseher, können die verbauten Lautsprecher oftmals nur mittelmäßige bis schlechte Ergebnisse erzielen. Wichtig ist ebenfalls, dass selbst der Raumabstand entscheidend ist, da eine zu geringe Nähe zur Wand, zur Abnahme der hohen Frequenzen führen kann, wodurch das Klangbild sehr dünn wirkt.

Anzeige

Erste Hilfe: Klangeinstellungen ändern

Um ohne den Zukauf von externen Lautsprechern, die Klangqualität zu verbessern, empfiehlt es sich auf die Einstellungen des Fernsehers zurückzugreifen. Mit Hilfe des Equalizers gelingt es das Klangbild an den Raum und an das subjektive akustische Empfinden des Hörers anzupassen.

Ein häufiges Problem stellen Lautstärke-Sprünge dar. Dieses kann oftmals mit Hilfe der Einstellungen behoben werden, dazu sollte die Lautstärkenregulierung, oftmals auch Auto-Pegel genannt, aktiviert sein.

Achtung: Oftmals sind vorgespeicherte Einstellungen wie „Super Bass“, „Kino-Modus“, „Musik-Modus“ oder „Clear Voice“, eher schlecht umgesetzt, sodass klirrende Sounds die Folge sind.

Tipp: Subjektive Einstellung statt vorgefertigte Einstellungen nutzen!

Für bessere Klangqualität Kopfhörer nutzen

Kopfhörer, ob nun Bluetooth oder kabelgebunden sind ein einfacher Weg, schnell und unkompliziert eine bessere Klangqualität zu erreichen. Solange man alleine den visuellen Genuss erleben möchte, stellen die Kopfhörer eine Option dar. Wenig hilfreich ist diese Möglichkeit bei mehreren Personen, sodass dies meist nur ein vorläufiger Ausweg darstellt.

Tipp: Fast alle Fernseher neuerer Baurat besitzen Anschlussmöglichkeiten (Bluetooth oder Kabel)

Nutzung von Aktivlautsprechern

Aktivlautsprecher sind hervorragend geeignet um die Klangqualität eines Fernsehers in ungeahnte Höhen zu steigern. Die meisten Fernseher besitzen Cinch-Buchsen, wodurch der Anschluss von Aktivlautsprechern sehr leicht zu realisieren ist. In Musikfachgeschäften werden ebenfalls oft Aktivlautsprecher vertrieben, welche jedoch oftmals nur XLR- oder Klinkenbuchsen besitzen. Für diesen Fall gibt es spezielle Adapter, welche ebenfalls den Anschluss dieser Lautsprecher an den Fernseher möglich machen.

Aktivlautsprecher aus Musikfachgeschäften oder von anerkannten Marken im Soundbereich haben meist eine gute bis sehr gute Klangqualität und sind vom Hersteller bereits soweit optimiert, dass eine selbständige Anpassung meist überflüssig ist.
Zu beachten ist jedoch ist, dass der Klang nicht mehr am Fernseher direkt kalibrierbar ist, wobei die Qualität der Aktivboxen entscheidet, ob das gesamte Frequenzspektrum wiedergegeben werden kann.

Es gibt wichtige Unterscheidungen bei Aktivboxen. Die hochpreisigen Modelle besitzen oftmals in jedem Lautsprecher einen separaten Verstärker, welcher die Anpassungsmöglichkeiten erhöht. Simple PC-Lautsprecher hingegen können zu Klangeinbuße führen. Hierbei ist es wichtig auf die Auflösung zu achten, ebenso bei preiswerten Angeboten. Subwoofer können als Ausbaumöglichkeit die Klangqualität erheblich aufwerten. Allerdings sollte dieser dezent genutzt werden und zur Unterfütterung dienen sollte

  • Anschließen von Aktivlautsprechern meist problemlos und ohne technisches Wissen möglich
  • Preiswerte Aktivboxen oftmals mit „dünne“ Klangqualität
  • Möglichkeit Subwoofer in das System zu integrieren

Bang & Olufsen Wall of Sound

Installieren einer Sound Bar

Unter einer Soundbar versteht man einen langestreckten Zusatzlautsprecher, welcher entweder vor den Fernseher gestellt wird, oder wenn dieser an der Wand montiert ist, unter diesem auf gehangen wird.

Dabei versucht eine Soundbar einen Surround-Sound zu simulieren, statt eine reguläre 2.0 Tonausgabe. Entscheidend hierbei ist jedoch, dass dieser Effekt in modernen und spärlich eingerichteten Zimmern besser funktioniert, als in einem vollgestopften Zimmer.

  • Oftmals mit integrierten Blu-Ray oder DVD Spielern ausgestattet.
  • Subwoofer schon bei mittelpreisigen Modellen im Lieferumfang erhalten 

Lautsprecher und Boxen: Alternativen - für den größeren Geldbeutel

Stichwort: Dolby Surround. Oftmals besitzen externe Receiver die Anschlussmöglichkeit für ein 5.1-Lautsprecher System (ggf. auch 7.1), umgangssprachlich auch Heimkinoanlage genannt. Wobei auch hier die Faustregel gilt, Qualität hat ihren Preis.

Abhängig von der Bauweise können preiswerte Angebote ebenfalls nur einen mittelmäßigen Klang liefern.

  • Achten Sie auf Qualität!
  • Anschlussmöglichkeit via HDMI (ARC: „Audio Return Channel“) 

Neben der Möglichkeit des Dolby Surround, kommen auch die bereits erwähnten Aktivlautsprecher als hochpreisige Lösung infrage. Hier gibt es, je nach Hersteller, ebenfalls luxuriöse Ausstattungsmöglichkeiten, die keine Wünsche offenlassen.

Häufige Probleme bei Lautsprechern

Häufig kann es dazu kommen, dass das Bild und der Ton asynchron laufen. Als Auslöser können hier lange Kabelwege, oder eine verminderte Leistung des Fernsehers sein, wobei diese Verzögerung schnell in den Einstellungen angepasst werden können, wodurch ein synchrones Sehen und Hören möglich wird. Brummende Lautsprecher können durch spezielle Mantelstromfilter behoben werden, diese werden zwischen Antennendose, Fernseher und HiFi-System installiert. Diese Mantelstromfilter gibt es oftmals bei Zubehöranbietern und sind preislich überschaubar.

Anzeige

Achtung: Bei der Nutzung von alten Röhrenversehern aufgepasst! Es kann bei der Nutzung von externen Lautsprechern zu Interferenzen zwischen Bildröhre und dem Magnetfeld der Lautsprecher kommen, wodurch es zu einer Verzerrung und Verfärbung des Bildes kommen kann. In diesem Fall sind magnetisch abgeschirmte Lautsprecher von Nöten.

Tipp: Den Fernseher immer mittig zwischen den Lautsprechern positionieren!

Fazit: Soundqualität hat ihren Preis

Wem die integrierten Lautsprecher eines Fernsehers ein unzureichendes Klangbild aufweisen, wird sich früher oder später die Frage stellen, welche Alternative für die subjektiven Anforderungen die richtige ist. Für Menschen welche im moderaten Maße den Fernseher nutzen, bieten Aktivlautsprecher eine gute Lösung, da man für relativ geringe Kosten, je nach Ausstattung, ein tolles Fernseherlebnis genießen kann. Ebenso für alle die, die wenig Platz haben und sich kein größeres System anschaffen wollen. Wichtig dabei: Große Lautsprecher benötigen ebenfalls einen großen Raum um perfekt zu wirken.

Receiver und Heimkinosystem sind oftmals teuer, bieten jedoch ein gutes Klangerlebnis. Diese sind für Cineasten geeignet, welche das Kinoerlebnis zu Hause erleben wollen. Vorteil hier ist ein wenig technisches Grundverständnis und Geduld bei der perfekten Ausrichtung der Lautsprecher.

Alles in Allem bedarf es keinem großen Aufbau, um einen angenehmen Hörgenuss zu erleben. Wer Freunde zu einem gemeinsamen Filmabend einlädt, wird an Aktivlautsprechern oder Heimkinosystemen seine Freude haben. Grundsätzlich gilt bei Lautsprechern: Qualität hat ihren Preis. Jedoch ist eine Anschaffung, egal ob Aktivlautsprecher, Heimkinosystem oder eine Sound Bar in der Regel eine langfristige Investition, die überlegt und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sein sollte. 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von beoprime.com.

Sie wollen keine News mehr verpassen?
Ja, ich möchte einen regelmäßigen Newsletter erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Teilen unterstützt unsere Arbeit

Lob und Kritik: Ihre Meinung ist gefragt.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Ihre Bewertung ist:
3.50 von 2 Bewertungen

data-
Tags

Bestimmung der Bandbreite Sat SD-Programme Abschaltung Internet-TV Fußball WM Übertragung Was können Sie unter terrestrischem Fernsehempfang verstehen Sat-Anlage erweitern 4K Fernsehen übers Internet Strom sparen Kabelfernsehen Sponsoring Sport Wo können Sie Kabelfernsehen anmelden Kabelfernsehen per WLAN Online TV schauen Antennenversärker Soccerwatch LNB Vergleich 2017 Vorteile und Nachteile von Zattoo TV IT Dienstleister Adesso Abschirmung Antennenkabel AllesKino Datenabgleich mit Einwohnermeldeamt Sky Zattoo.tv empfangen Sie Zoll in Cm umrechnen Fernsehen gegen das Internet Smart TV Größe und Auflösung DSL über Satellit Mit Beamer fernsehen Kabelnetzbetreiber 1und1 IPTV HDR-Erlebnis Smart TV Vergleich Analoge Abschaltung Satelliten Komplettanlage Fernsehen im Ausland Netflix 3D Fernsehen Blasting News Multischalter ohne Netzteil Video on Demand Anbieter Vergleich 2018 EXARGING AG Smart TV Funktionen HDMI 2.1 Was ist ein Smart TV? Sky Satellitenfernsehen DVB-T2 Dachantenne Sat-Internet Anbieter Eurosport waipu.tv Kostenlose Video-On-Demand Plattformen Vodafone Ultra HD SD Abschaltung ARD & ZDF hifi-tests.de VBox TV-Gateway Kostentabellen der Sat-Anbieter Unitymedia ChangeDay 2017 Fernsehen auf Smartphone streamen Sat Multischalter TV Fernbedienung 5 führende TV-Werbebranchen im Vergleich Serien streamen GEZ Produktvorstellung SE33Twin-ST von Televes IPTV Anbieter Vergleich 2017 Streaming-Abo im Ausland schauen Abschirmung Koaxialkabel Wie funktioniert eigentlich Fernsehempfang waipu.tv der neue Streamingdienst Filmeabend mit dem Smart TV EPG Funktion Sat-Anlagen Amazon Prime Angebot DVB-T2 Antennen Entertain.tv SAT-TV kein Signal Alternativen zum Fernsehen Interview Uwe Braun von B&B Sat- & TV-Systeme GmbH Filme im Fernsehen Telestar digiHD TT 5 IR Freenet-TV Heimkinosystem bauen 1&1 Sky Fußball-Bundesliga Kabel-TV Anbieter Fernsehen über Chromecast & Fire TV DVB-T2 Zimmerantenne Unicable 2 Amazon Werbung Netflix VoD Anbieter DVB-T2 Antennen Arten Multischalter GigaTV Box GigaTV Fernsehen im Urlaub Was muss ich beim Kauf eines Koaxialkabels beachten? Heimkino selbst bauen Was ist Premium HD? SAT HD Anbieter Vergleich Satelliten Internet