zurück

Wie groß sollte eine Satellitenschüssel sein?

Ihre Bewertung ist:
0.00 von 0 Bewertungen

Man könnte meinen, je größer die Satellitenschüssel ist, desto besser ist der Empfang. Und tatsächlich wird einem heutzutage in Deutschland zu einer Schüssel mit einem Durchmesser von mindestens 60 Zentimetern geraten. Mittlerweile hat sich die Technik insofern weiter entwickelt, als das man nun nicht mehr übergroße Schüsseln für einen optimalen Empfang benötigt. Und das ist auch gut so, denn nicht immer können die Satellitenschüsseln auf dem Hausdach angebracht werden und meist müssen die oft unschönen Geräte an Hauswänden oder in Gärten angebracht werden. Lassen Sie sich vor dem Kauf einer Satellitenschüssel von einem Fachmann beraten tt-sat.de. Große Schüssel bedeutet eben nicht gleich einen optimalen Empfang.

Wie groß eine SAT-Schüssel sein muss 

Der Durchmesser der SAT-Schüssel hängt vom anvisierten Satelliten ab. Für den bekannten und am meisten verwendeten Satelliten ASTRA 19,2 Grad Ost benötigen Sie bei guten Bedingungen 45 Zentimeter. Für wieder andere Satelliten sind größere SAT-Schüsseln nötig. Der Empfang ist aber natürlich wetterabhängig. Starker Regen oder Schneefall kann das Bild komplett ausfallen lassen und das hat dann nichts mehr mit der Größe der Schüssel zu tun. Bei starkem Schneefall können selbst Schüsseln mit 90 Zentimeter Durchmesser nichts mehr ausrichten und das Bild kann ausbleiben.

Anzeige

Grundsätzlich können wir sagen: Je kleiner die Antenne ist, umso eher bricht auch der Empfang ab. 60 Zentimeter Antennen bieten für ASTRA ordentliche Reserven. Für eine Hausanlage mit vier oder gar mehreren SAT-Empfängern sollte der Durchmesser zwischen 80 und 90 Zentimeter liegen. 10 Euro Billigprodukte könnten Sie dabei ziemlich enttäuschen, denn eine SAT Antenne ist jedem Wetter ausgesetzt. Schlechte Qualität bedeutet dann nämlich auch, dass Schrauben und Halterungen sehr schnell rosten und innerhalb kürzester Zeit kaputt gehen. Je mehr Fernseher Sie also mithilfe einer Satellitenschüssel versorgen wollen, desto größer sollte Ihre Schüssel sein und umso hochwertiger Empfehlen wir das gekaufte Produkt.

Ungestörten digitalen Fernsehempfang genießen

Stellen Sie sich vor dem Kauf einer Satellitenschüssel die Frage, wie viele Teilnehmer an einer Satellitenschüssel angeschlossen werden sollen. Fragen Sie sich auch, ob Sie womöglich eine Multifeed-Anlage oder einen Twin-Receiver benötigen werden. Außerdem stellt sich desweiteren die Frage, wie groß die Parabolantenne sein muss und ob sie für den Hausgebrauch bestimmt ist oder ob eine mobile, kleinere Satellitenschüssel eher Ihren Anforderungen entspricht.

Nun ist es wichtig zu wissen, welche Programme Sie überhaupt empfangen wollen. Wenn Sie viele Programme gleichzeitig sehen wollen, so wäre vielleicht ein Receiver mit integrierter Festplatte die Lösung. Außerdem gibt es Anlagen, die für den Empfang von HD-Programmen geeignet sind. Andere sind wiederum nur für den Empfang herkömmlicher Digitalsender geeignet. Für die erste Variante benötigen Sie schließlich einen HDTV-SAT-Receiver. Und soll vielleicht auch die Nutzung des Internets über die SAT-Schüssel ermöglicht werden?

Für ungestörten Empfang trotz verschiedener Störquellen benötigen Sie ein Koaxialkabel. Telefonmasten oder Funksysteme in Ihrer Nähe können den Empfang und die Signale signifikant stören.

Sie wollen keine News mehr verpassen?
Ja, ich möchte einen regelmäßigen Newsletter erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Teilen unterstützt unsere Arbeit

Lob und Kritik: Ihre Meinung ist gefragt.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Ihre Bewertung ist:
0.00 von 0 Bewertungen

Wir freuen uns auf Ihr Kommentar


Wie groß sollte eine Satellitenschüssel sein?

Mit diesem Beitrag verknüpfte Tags

tt-sat.de Sat-Anlagen

data-
Tags

Compute Stick Streaminganbieter SES-15 Unicable Multischalter 1&1 International-TV Netflix im Ausland schauen DVB-T2 Außenantenne Fernsehen per Funk schauen DVB-C Tester 4K Fernsehen übers Internet Fernsehen über die App StartTV und EntertainTV – Vergleich Betrachtungsabstand zum Fernseher Weltmeisterschaft Meilenstein in der TV-Werbebranche Sky+ Pro HD Fernsehen SAT Fernsehen über Chromecast & Fire TV Dämpfung Antennenkabel Fußball Bestimmung der Bandbreite 1&1 TV-Pakete Filme am Smart TV streamen Sporttotal Was können Sie unter digitalem Antennenfernsehen verstehen Abschirmungsklassen Koaxialkabel Fussball Bundesliga im Garten schauen Twin-Sat Stichleitungsdose SE33Twin-ST von Televes Start TV Telekom Kabelfernsehen Probleme TV Fernbedienung Multischalter erweitern DVB-T2 Stabantenne Abschirmung Koaxialkabel Eigenwerbung Netflix Übertragung WM 2018 Antennenversärker Eurosport2 Bundesliga Übertragung Antennenverstärker DVB-C Programmübersicht BK-Verstärker Kabelfernsehen EPG Sender WM 2018 AndroidTV Steckertypen Video on Demand Anbieter Vergleich 2018 1&1 Media Center AllesKino Interview mit Klaus Kohl von Televes Flachantenne Hilfestellung für Kabel- und Satelliten-TV Abschaltung analog Kabel-TV Wo können Sie IPTV empfangen Abschaltung analoges Fernsehen Spielfilme im Fernsehen Was kostet Kabelfernsehen Beamer mit Receiver Stabantenne & Zimmerantenne Ratgeber Televes Multischalter Was ist Premium HD? Kabelnetzbetreiber Welche Fernseh-Empfangsarten können Sie nutzen EPG Funktion High Dynamic Range (HDR) Kabelfernsehen Elektronische Programmzeitschrift Hybrid-Satellit DVB-T2 in HD empfangen WebOS 1und1 IPTV 4K UHD Fernsehprogramm Kabelfernsehen Messgerät VBox TV FirefoxOS DVB-T-Stick Televes Messgeräte Router richtig einsetzen Bang & Olufsen OLED Multischalter AVM Fritz WLAN Repeater DVB-C Fernsehen mit 1&1 DSL Smart TV Vergleich Fernsehprogramm von heute Freenet TV WM Russland Mubi SAT- und Kabel-TV Fachmann GigaTV Hauppage Was muss ich beim Kauf eines Koaxialkabels beachten? tt-sat.de Netflix Angebot Günstig fernsehen EPG Bedeutung DVB-T2 Dachantenne SAT-TV WM 2018 Freenet TV HD Fernsehen Filmeabend mit dem Smart TV