Denkwürdige Fussballsaison geht zu Ende
pixaby.com | Fussballbundesliga nach Abbruch im Rückblick

So ging eine denkwürdige Fußball Bundesligasaison zu Ende

In der Bundesliga ging es in den letzten Jahren häufig gerade im Kampf um die Meisterschaft ziemlich langweilig zu. Das wirkte sich natürlich auch insgesamt auf die Wahrnehmung der höchsten deutschen Fußballliga aus, auch wenn es im Kampf um die internationalen Plätze und im Abstiegskampf in der Vergangenheit eigentlich immer spannend zu ging.

Mittlerweile ist die Saison 2019/2020 bekanntermaßen seit einigen Wochen zu Ende. Diese Spielzeit wird mit Sicherheit für immer in Erinnerung bleiben, was vor allem auch an der langen Unterbrechung durch die Corona-Krise liegt. Schließlich gab es eine solche Unterbrechung durch eine Epidemie in der Vergangenheit noch nie. Zwischenzeitlich stand sogar infrage, ob man die Spielzeit überhaupt noch zu Ende bringen könnte. Inzwischen wissen wir, dass die Bundesligasaison in leeren Stadien beendet werden konnte. An dieser Stelle wollen wir jetzt noch einmal einen kurzen Rückblick auf die abgelaufene Spielzeit werfen.

Bayern München holte nach der Unterbrechung souverän die Meisterschaft

Zu Beginn der Saison 2019/2020 hatte Bayern München einige Probleme und es sah zwischenzeitlich nicht gut für eine erfolgreiche Titelverteidigung aus. Aufgrund der teilweise schwachen Auftritte und der enttäuschenden Ergebnisse musste Trainer Niko Kovac bereits früh in der Spielzeit seinen Platz räumen. Der endgültige Auslöser für die Trennung von Kovac war interessanterweise eine 1:5-Niederlage bei seinem vorherigen Verein Eintracht Frankfurt. Nach dem 10. Spieltag hatte der Rekordmeister bereits vier Punkte Rückstand auf den damaligen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Zunächst übernahm Hansi Flick die Mannschaft als Interimstrainer und setzte direkt mit einem 4:0-Heimsieg gegen Borussia Dortmund ein dickes Ausrufezeichen. Bis zur Winterpause konnte Flick seine Mannschaft aber noch nicht komplett auf Kurs bringen, sodass die Münchener nur als Tabellendritter in die Winterpause gingen.

Bayern München zeigte sich nach der Winterpause in perfekter Verfassung und blieb zunächst acht Bundesligaspiele hintereinander ungeschlagen. Dabei holte sich der Titelverteidiger sieben Siege und nur im Heimspiel gegen RB Leipzig mussten sich die Bayern mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Anschließend wurde Bayern München durch die Corona-Krise ausgebremst, setzte aber nach dem Restart Mitte Mai dann seine Siegesserie unbeirrt fort. Insgesamt musste Bayern München noch neun Bundesligaspiele bestreiten und konnte diese Partien allesamt für sich entscheiden. Dadurch ging der deutsche Rekordmeister durch die beeindruckende Rückrunde unterm Strich mit 13 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Borussia Dortmund einmal mehr souverän als Deutscher Meister über die Ziellinie. Die Fans konnten ihre Lieblinge zwar nicht live verfolgen, aber mit dem richtigen Fernsehgerät können Fußballspiele auch zu einem Highlight werden.

Spannung im Kampf um die internationalen Plätze

Bei Borussia Dortmund hatte man zwischenzeitlich mit Sicherheit darauf gehofft, dass man sich vielleicht den Titel holen kann. Aber vor allem durch eine zu wechselhafte Rückserie verpasste der BVB diesen Traum am Ende deutlich. Komplett unzufrieden waren die Verantwortlichen des Ruhrgebietsvereins aber sicher trotzdem nicht. Schließlich sicherte sich Dortmund immerhin die Vizemeisterschaft und löste damit einmal mehr ein begehrtes Ticket für die Königsklasse. Bei RB Leipzig träumten zumindest die Anhänger zwischendurch mit Sicherheit ebenfalls vom ganz großen Wurf in der Bundesliga. Das klappte am Ende zwar nicht, aber durch das Abschneiden als Tabellendritter dürfen sich die Roten Bullen in der kommenden Spielzeit wieder auf die Teilnahme an der Champions League freuen. Durch einen knappen 2:1-Heimsieg am letzten Spieltag gegen Hertha BSC Berlin konnte sich außerdem auch noch Borussia Mönchengladbach die Teilnahme an der Königsklasse sichern. Für die Europa League qualifizieren konnten sich auf direktem Wege Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim, während der VFL Wolfsburg noch die Chance hat sich über den Weg der Qualifikation ein Ticket für diesen europäischen Wettbewerb zu lösen.

Werder Bremen sichert den Verbleib in der Bundesliga

Eine Enttäuschung war die abgelaufene Spielzeit definitiv für den SC Paderborn und Fortuna Düsseldorf, die den Abstieg in die 2. Bundesliga nicht verhindern konnten. Den Weg über die Relegation musste Werder Bremen gehen. Dabei reichte es für die Bremer zunächst daheim gegen Heidenheim für ein torloses Remis. Im Rückspiel in Heidenheim reichte dann nach einem intensiven Fußballspiel aufgrund der Auswärtstorregelung ein 2:2-Unentschieden für die Rettung. Die neue Saison soll übrigens Mitte September starten, sodass auf die Fußballfans eine über weite Strecken langweilige Zeit zukommen könnte. Um sich die Zeit ein wenig zu verkürzen und ein wenig Nervenkitzel zu erleben, könnte eine Partie Blackjack für Abwechslung sorgen. Zwischendurch können die Fußballfans aber auch so noch einmal aufatmen, wenn es im August in der Champions League und in der Europa League weitergehen soll.

Im September soll die neue Saison starten

Nach einer spannenden Spielzeit haben die meisten Bundesligisten jetzt Zeit sich von den Strapazen der letzten Monate zu erholen. Lediglich die Bundesligavereine, die noch in der Europa League oder in der Champions League vertreten sind müssen weiter die Konzentration aufrecht halten.  Besonders freuen werden sich auf die Saison 2020/2021 neben Werder Bremen mit Sicherheit Arminia Bielefeld und der VFB Stuttgart, die bekanntermaßen den Aufstieg in das deutsche Fußballoberhaus perfekt machen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren

Unser Newsletter

Wir informieren Sie über die aktuelle Fernsehtechnik, Trends in der Fernsehwelt und Rabattaktionen!

 Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.