Fernsehempfang.tv - Tripe Play

Was versteht man unter Multimedia-Bundle Triple-Play?

Der Kunde hat durch Triple Play die Möglichkeit, den Internetzugang, den Telefonanschluss und Fernsehen von einem einzigen Anbieter im Paket zu erhalten.

Triple Play kann als Leistung von mehreren Anbietern erworben werden:

  • Netzbetreiber
  • Telekom-Gesellschaften
  • Kabelnetzbetreibern
  • Internet-Provider.

Wichtige Voraussetzungen für Triple Play

Eine ganz wichtige Voraussetzung, um Triple Play nutzen und von den multimedialen Möglichkeiten profitieren zu können, ist ein Breitband-Internetanschluss – entweder über Kabel oder DSL. Da der Breitband-Ausbau in den letzten Jahren stetig gestiegen ist, kann Triple Play für immer mehr Kunden Realität werden.

Es wurde schon viel Geld in den Ausbau der Breitbandnetze gesteckt, aber es ist noch kein Ende in Sicht. Auch die ländlichen Gegenden werden oftmals schon mit Breitband-Internetanschlüssen versorgt. Damit die Nutzung von Triple Play richtig gut funktioniert, werden folgende Komponenten benötigt

  • mindestens 16 Mbit/s
  • am besten sind VDSL-Zugänge mit 25 oder 50 Mbit/s.

Triple Play durch Kabelanbieter

Bei vielen Kabelanbietern, wie beispielsweise Vodafone/ Kabel Deutschland und Unitymedia, werden Triple-Play-Tarife angeboten. Für einige Kabelanbieter ist jedoch ein kostenpflichtiger TV-Kabelanschluss für die Nutzung des Internets über Kabel Voraussetzung. Deshalb sollten sich alle Kunden unbedingt über versteckte Kosten informieren. Ebenso kommt es auch oft vor, dass die Mieter mit der Bezahlung der Mietnebenkosten schon eine Gebühr für den Kabelanschluss bezahlen.

Triple Play durch Telefonanbieter

Der Vorreiter in Sachen Entertain-Tarife ist ganz eindeutig die Telekom. Die Kunden sollten bei den Triple-Play-Angeboten eines Telefonanbieters bedenken, dass Telefon, Internet und Fernsehen über dieselbe Leitung genutzt werden. Das kann zu Einschränkungen in der Qualität bei gemeinsamer Nutzung im Haushalt führen, sofern die Bandbreite nicht groß genug ist.

Vorteile von Triple Play

Immer mehr Kunden entscheiden sich bewusst für Triple Play. Das liegt an folgenden Vorteilen

  • kein Abschluss bei verschiedenen Anbietern nötig
  • Abschluss eines Vertrags bei einem einzigen Provider
  • Mindestvertragslaufzeit: meistens 24 Monate
  • einfache Installation
  • es reicht ein Router sowie ein Receiver und das Verlegen des Kabels
  • ein Zurückgreifen auf WLAN-Repeater zur Weitergabe des Empfangssignals ist möglich
  • hochauflösendes Fernsehen möglich (HD-Sender)
  • Sparaktionen
  • Gewährleistung der Funktion herkömmlicher und neuer, moderner Dienste
  • Service aus einer Hand (Support, Rechnung, andere Dienstleistungen).

Nachteile von Triple Play

Es gibt einen großen Nachteil von Triple Play. Kommt es einmal zu einem Totalausfall, bricht alles zusammen. Das hat natürlich Auswirkungen auf alle drei Bereiche. Es kann dann nicht mehr telefoniert und gesurft werden. Ebenso wenig funktioniert das Fernsehen.

Tarife bei Triple Play

Jeder Kunde möchte natürlich den günstigsten Anbieter für Triple Play finden. Das geht am besten über einen Preisvergleich im Internet. Über http://www.billige-dslanbieter.de haben die potentiellen Kunden die Möglichkeit, über einen DSL-Rechner schnell und problemlos die unterschiedlichen Triple-Play-Angebote zu vergleichen. Wird der passende Triple-Play-Anbieter gefunden, kann bequem zu dem entsprechenden Anbieter gewechselt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Newsletter

Wir informieren Sie über die aktuelle Fernsehtechnik, Trends in der Fernsehwelt und Rabattaktionen!

 Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.