Fernsehen und Streaming in Zukunft über 5G.
Manfred Antranias-Zimmer Pixabay | Fernsehen über 5G?

Fernsehen und Streaming in der Zukunft: 5G als Schlüssel?

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll in den kommenden Jahren einige Veränderungen für die Multimedia-Welt mit sich bringen. Vor allem der Bereich der Smartphones wird von diesem schnellen mobilen Internet profitieren können. Alles scheint sich zu wandeln und nach und nach auf die neue Technologie einzustellen, auch das Fernsehen. Das sogenannte 5G Broadcast soll TV-Inhalte überall und in allerbester Qualität verfügbar machen. Einige Sender sind schon dabei, die Übertragung ihres Programms über das Netz zu testen. Bis es aber zum Standard wird, wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen, denn aktuell ist das Netz nicht einmal annähernd flächendeckend in Deutschland verfügbar. Außerdem fehlt es noch an den nötigen Geräten, um 5G überhaupt zu empfangen.

Was ist 5G? 

Wenn man 5G hört, dann denkt man natürlich nicht zuerst an das Fernsehen, sondern an Smartphones und Mobilfunk. Seit September 2019 ist das 5G Netz in Deutschland für Mobilfunkkunden verfügbar. Allerdings ist das Netz noch so lückenhaft, dass es sich wohl kaum schon lohnen mag.

5G ist der Nachfolger des 4G-Standards, oder wie man es auch hierzulande besser kennt, LTE. Der Plan ist, dass die neue Technologie eine Grundlage für die Digitalisierung vieler Lebensbereiche bringen soll. Denn es ist deutlich schneller als LTE. Es bietet eine Downloadgeschwindigkeit von 10 Gigabit pro Sekunde, während 4G gerade einmal ein Gigabit pro Sekunde schafft.

Eins der großen Ziele ist der Ausbau des „Internets der Dinge“. Damit ist die Kommunikation physischer oder virtueller Gegenstände gemeint, etwa wenn der Smarte Heizkörper mit dem Rollladen und der Kaffeemaschine kommuniziert, um die Zeit nach dem Aufstehen etwas angenehmer zu machen.

Auch in Sachen Mobile Gaming soll es mit dem flächendeckenden 5G-Netz eine Revolution geben. Die Zukunft wird wohl so aussehen, dass man nahezu überall alles spielen können wird, egal, ob man sich für ein Adventure, ein Sportspiel oder vielleicht ein Online-Casino entscheidet. Ohnehin machen solche Spiele einen stetigen Wandel durch. Das MrPlay Casino beispielsweise hat eine rasante Entwicklung durchgemacht, obwohl es noch gar nicht so lange am Markt existiert. Vor allem die große Auswahl an Spielen ist dabei zu nennen.

Aber auch das Streaming und insbesondere das Fernsehen sollen vom 5G Standard profitieren. Wo das Streamen von Serien und Filmen über Netflix und Co. schon mit LTE möglich war, soll dann bald das Fernsehen in Echtzeit über 5G reibungslos möglich sein.

Das ist das Ziel

© unsplash.com, Glenn Carsten-Peters

Von dieser neuen Mobilfunktechnologie soll das Fernsehen also ebenfalls profitieren, zudem aber auch noch der Hörfunk. Das große Endziel ist es, alt bewährte Übertragungsmethoden abzulösen und komplett auf 5G zu setzen. Das TV-Programm soll auf Smartphones, Tablets und 5G-fähige Fernseher geschickt werden und das, ohne die Kapazität der Mobilfunknetze einzuschränken. Nach und nach soll damit begonnen werden, DVB-T2, DAB und das Streaming mithilfe der neuen Technologie zu ergänzen.

Gegen Ende des Jahrzehnts sollen die Standards, so wie wir sie heute kennen, wohl ausgedient haben. Da die Frequenzen für DVB-T2 ohnehin nur noch bis 2030 vergeben sind, würde sich spätestens dann ein kompletter Umstieg durchaus lohnen.

5G soll nämlich massenhaft Vorteile bieten. Neben der Geschwindigkeit hat das Netz auch eine höhere Strahlungsleistung als die bisherigen Technologien. Auf diese Weise können auch Kleinstädte und Ortschaften, die im Tal liegen, bedient werden.

Für das Ausstrahlen von solch großen Datenmengen, wie beispielsweise Live-TV in 4K-Qualität, eignet sich das 5G-Netz aufgrund seiner hohen Bandbreiten besonders gut. Bislang ist das unter anderem aufgrund der mangelnden Netzabdeckung des LTE-Standards nicht möglich gewesen.

Anzeige

Das hört sich doch nach Streaming an

Im Grunde stimmt das, aber es ist doch ein wenig komplizierter. Anders als beim Streamen von Fernsehprogrammen können 5G-fähige Geräte direkt die Sender empfangen. Hier soll das sogenannte 5G-Broadcast zum Einsatz kommen. Dadurch, dass das Signal direkt beim Empfänger ankommt und nicht separat über das Internet geschickt werden muss und dann als Stream ankommt, wird Bandbreite eingespart.

Rein technisch ist es allerdings dennoch möglich, ein Fernsehprogramm nicht nur über den 5G-Broadcast auszustrahlen, sondern auch noch über den Internet-Stream. Möglicherweise funktioniert das ja in Zukunft dynamisch. Wenn sich nur wenige Zuschauer für ein Programm interessieren, wird gestreamt. Bei steigender Zuschauerzahl wird geswitched und auf Broadcast umgeschaltet, um Ressourcen einzusparen.

5G Broadcast

Erste TV-Sender haben bereits den Testbetrieb aufgenommen und senden ihr Programm an 5G-fähige Endgeräte. Beispielsweise arbeitet der WDR in Köln mit dem Vodafone-Konzern zusammen. Bereits seit Februar 2019 laufen die Tests und sie sollen noch bis Ende 2020 andauern. Solche Tests tragen dazu bei, dass das Netz am Ende leistungsfähiger ist. Zudem wird damit experimentiert, wie sich die Inhalte überhaupt sinnvoll verbreiten lassen. Dabei werden Sportevents live übertragen oder Filme über die Mediathek abgerufen. Alle Inhalte sollen per App in höchster Qualität angeschaut werden können, und zwar unabhängig vom Aufenthaltsort des Empfängers. Daneben testet in Bayern der Bayrische Rundfunk ebenfalls die Möglichkeiten von 5G Broadcast.

Macht Fernsehen über 5G wirklich Sinn?

Bislang ist noch nicht wirklich absehbar, wie sinnvoll diese Art von Fernsehen sein wird. Unter anderem ist noch nicht klar, wie viele blinde Flecken es auf der Deutschlandkarte geben wird und wie man damit dann umgeht. Bis 2030 wird das Fernsehen, so wie wir es jetzt kennen, zumindest noch verfügbar sein. Ob 5G Broadcast wirklich sinnvoll ist, wird sich wohl in den kommenden Jahren erst zeigen müssen.

Ein Kommentar zu “Fernsehen und Streaming in der Zukunft: 5G als Schlüssel?

  1. Nils |

    Ich bin wirklich gespannt was 5G bringt. Ich hoffe neben einer hitzigen gesellschaftlichen Diskussion auch Technik die die Welt weiter bringt.

    Vielen Dank für den informativen Artikel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie können ihre Einwilligung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen können Sie in unserem Datenschutz finden.

• Erforderlich ◦ Statistik

Cookie Einstellungen gespeichert!
Datenschutz-Manager

Helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Web-Erlebnis zu bieten.

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Speichert die Einstellungen der Besucher, die im Datenschutz-Manager auf dieser Website ausgewählt wurden. (Laufzeit 180 Tage)
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined

Alle ablehnen
✓ Alle akzeptieren

Unser Newsletter

Wir informieren Sie über die aktuelle Fernsehtechnik, Trends in der Fernsehwelt und Rabattaktionen!

 Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.