zurück

Internet über Satellit: Anbieter und Angebote im Überblick

Ihre Bewertung ist:
5.00 von 5 Bewertungen
Internet-Satellitenschüssel

In einigen Regionen ist der Breitband-Ausbau noch nicht sonderlich vorangeschritten, sodass schnelles Internet über das Telefonkabel (DSL) oder den TV-Kabelanschluss (Kabel Internet) nicht für jeden in Deutschland überall zur Verfügung steht. Wenn Sie jetzt denken, Sie müssten deshalb auf den Luxus von Highspeed-Internet verzichten, dann irren Sie sich, denn “DSL über Satellit” kann eine Lösung sein. 

Was genau bedeutet DSL über Satellit?

Hier wird Highspeed-Internet über eine spezielle Satellitentechnik realisiert. Der große Pluspunkt: Internet über Satellit kann - unter der Voraussetzung, dass sich eine Satellitenschüssel auf den genutzten Satelliten ausrichten lässt - überall eingesetzt werden. 

Anzeige

Für wen eignet sich Internet über Satellit?

Ganz allgemein lässt sich sagen: Internet über Satellit lohnt sich nur dort, wo keine vernünftige Datenrate über DSL oder Kabelinternet realisierbar ist. Jedoch gibt es bei der Tarifauswahl von DSL über Satellit einiges mehr zu beachten als bei den DSL-Tarifen - vor allem was die Kosten und die Internetgeschwindigkeit betrifft. Denn die meisten Anbieter binden ihre Tarife an ein festes Volumen-Kontingent, was als “Fair Use Policy” bezeichnet wird. Konkret heißt das: Die bestmögliche Internet-Geschwindigkeit kann jeden Monat nur bis zu einer festgelegten Volumengrenze genutzt werden. Wird diese überschritten, können Sie als Kunde zwar weiterhin kostenlos im Internet surfen, aber deutlich langsamer. Dann wird zum Beispiel von 20 MBit/s auf nur 384 KBit/s gedrosselt. Wahrscheinlich kennen Sie dieses Phänomen, wenn sich der Monat dem Ende neigt und Sie zum Beispiel zu viele Fotos via Whatsapp versendet haben. Auf einmal dauert alles viel länger, wenn Sie im Internet unterwegs sind.

Die tatsächlich nutzbare Bandbreite: Theorie und Praxis

Natürlich wollen die Provider sich nur von ihrer besten Seite präsentieren, also werben sie gerne mit der maximal möglichen Datenrate. In der Praxis fallen diese in der Regel niedriger aus. Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist bei Internet via Satellit besonders hoch. Die Datenrate wird durch einige Faktoren beeinflusst, wie zum Beispiel:

  • den Durchmesser der Satellitenschüssel,
  • das aktuelle Wetter,
  • die begrenzte Kapazität jedes Satelliten.

In etlichen Tarifen ist zwar eine Flatrate ohne Volumengrenze vorgesehen, das beinhaltet aber nicht zwangsläufig unbegrenztes Internetsurfen in bester Geschwindigkeit. Um Engpässe zu vermeiden, greift dann zum Beispiel bei Orbitcom die “Fair Use Policy”. Bei Nutzern mit durchschnittlichem Download-Volumen wird die Übertragungsgeschwindigkeit ebenfalls gedrosselt.

Welche Anbieter für Satelliten-Internet gibt es in Deutschland?

Für den Internetempfang werden in Deutschland zwei geostationäre Satelliten eingesetzt. ASTRA und Eutelsat. Der französische Satellit Eutelsat KA fokussieren sich auf Großabnehmer, wie zum Beispiel das Militär, und sind bei den Endverbrauchern eher weniger bekannt als ASTRA. ASTRA genießt in Deutschland aufgrund der Bedeutung für das Satelliten-Fernsehen eine größere Bekanntheit. Dabei punktet Eutelsat mit fortschrittlicherer Technologie. 2010 sind die Eutelsat KA Band Satelliten ans Netz gegangen. Seither statten sie ganz Deutschland mit 82 Spot-Beams mit einer 2-Wege Internetverbindung über Satellit aus. Im Klartext bedeutet das, dass die Funkverbindung nicht nur für den Download genutzt wird - wie bei der KU Band Technologie - sondern auch im Bereich Upstream über Satellit zum Einsatz kommt. Das ermöglicht eine höhere Übertragungsrate

Wie bestimmt der Sat-Anbieter die Bandbreite?

Die für Sie als Verbraucher tatsächlich zur Verfügung stehende Bandbreite wird über die Tarife der Vermarkter in Deutschland geregelt. Diese unterscheiden sich in verschiedene Kategorien. Eine Unterscheidung der Sat-Tarife kann zum Beispiel über drei Grundgrößen vorgenommen werden:

  • Das erhaltene Datenvolumen und der monatliche Geldbetrag dafür
  • Die Übertragungsgeschwindigkeit
  • Binden Sie sich über 24 Monate an einen Vertrag, oder ist es möglich monatlich zu kündigen? 

Anzeige

Für die meisten Verbraucher ist die Preisregulierung anhand von Datenpaketen beim Satelliten-Internet ungewohnt, da der Preis nicht wie bei DSL anhand der Bandbreite bestimmt wird. Dazu ist es notwendig, den monatlichen Verbrauch einzuschätzen, und das, obwohl bisher kein schnelles Internet verfügbar war. Erkennen Sie die vorliegende Problematik? 

Satelliten-Internet Installationsbeispiele:

Einige Sat-Internet-Anbieter geben Ihnen dafür Orientierungshilfen mit an die Hand. Wenn Sie eine tägliche Nutzung des Internets bereits gewöhnt sind, empfehlen wir die Eutelsat-Technologie, die als „tooway“-Tarif im Markt erhältlich ist. Bei starker Beanspruchung gewährleisten die vielen verfügbaren Beams eine bessere Empfangsqualität. 

Vergleich von Providern für Internet per Satellit

Wir erklären Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern von Satelliteninternet.
Hier finden Sie die Provider im Überblick:

Filiago

AngebotDown-/UpstreamTransfervolumen/ Inkl.Kosten pro MonatEinrichtungKauf der HardwareVersandkosten
4.0 XS 2) 30 / 2 MBit/s 5 GB 19,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €
4.0 S 2) 30 / 2 MBit/s 15 GB 29,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €
4.0 M 2) 30 / 2 MBit/s 20 GB 34,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €
4.0 L 2) 30 / 2 MBit/s 25 GB 39,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €
4.0 XL 2) 30 / 2 MBit/s 50 GB 54,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €
4.0 Premium (100 GB) 2) 30 / 2 MBit/s 100 GB 69,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €
4.0 Premium (Unlimited) 2) 30 / 2 MBit/s 130 GB 74,95 € 49,95 € 499,95 € 4) 34,50 €

skyDSL

AngebotDown-/UpstreamTransfervolumen/ Inkl.Kosten pro MonatEinrichtungKauf der HardwareVersandkosten
skyDSL 2+ S 12 / 1 MBit/s 5 GB 19,90 € 69,90 € 499,00 € 29,90 €
skyDSL 2+ M 18 / 1 MBit/s Flatrate 49,90 € 69,90 € 499,00 € 29,90 €
skyDSL 2+ L 24 / 2 MBit/s Flatrate 59,90 € 69,90 € 499,00 € 29,90 €

Orbitcom

AngebotDown-/UpstreamTransfervolumen/ Inkl.Kosten pro MonatEinrichtungKauf der HardwareVersandkosten
Astra Connect S 3) 10 / 1 MBit/s 5 GB 24,90 € 45,90 € 299,00 € 5) 14,95 €
Astra Connect M 3) 20 / 2 MBit/s 15 GB 34,90 € 45,90 € 299,00 € 5) 14,95 €
Astra Connect L 3) 20 / 2 MBit/s 25 GB 49,90 € 45,90 € 299,00 € 5) 14,95 €
Astra Connect XL 3) 20 / 2 MBit/s 35 GB 59,90 € 45,90 € 299,00 € 5) 14,95 €
Astra Connect XXL 3) 20 / 2 MBit/s 40 GB 75,90 € 45,90 € 299,00 € 5) 14,95 €

getinternet

AngebotDown-/UpstreamTransfervolumen/ Inkl.Kosten pro MonatEinrichtungKauf der HardwareVersandkosten
tooway 10 22 / 6 MBit/s 10 GB 1) 35,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway 25 2) 22 / 6 MBit/s 25 GB 1) 49,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway 40 2) 22 / 6 MBit/s 40 GB 1) 69,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway Extra 2) 22 / 6 MBit/s 100 GB 1) 99,90 € 55,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway Absolut 2) 22 / 6 MBit/s Flatrate 99,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €

Satinternet

AngebotDown-/UpstreamTransfervolumen/ Inkl.Kosten pro MonatEinrichtungKauf der HardwareVersandkosten
tooway 10 22 / 6 MBit/s 10 GB 1) 35,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway 25 2) 22 / 6 MBit/s 25 GB 1) 49,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway 40 2) 22 / 6 MBit/s 40 GB 1) 69,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway Extra 2) 22 / 6 MBit/s 100 GB 1) 99,90 € 55,90 € 279,00 € 14,95 €
tooway Absolut 2) 22 / 6 MBit/s Flatrate 99,90 € 59,90 € 279,00 € 14,95 €

Stardsl

AngebotDown-/UpstreamTransfervolumen/ Inkl.Kosten pro MonatEinrichtungKauf der HardwareVersandkosten
tooway FLEX 2) 22 / 6 MBit/s 5 GB 1) 19,90 € 39,90 € 399,00 € 14,95 €
tooway 10 2) 22 / 6 MBit/s 10 GB 1) 35,90 € 39,90 € 399,00 € 14,95 €
tooway 25 2) 22 / 6 MBit/s 25 GB 1) 49,90 € 39,90 € 399,00 € 14,95 €
tooway 40 2) 22 / 6 MBit/s 40 GB 1) 69,90 € 39,90 € 399,00 € 14,95 €
tooway Extra 2) 22 / 6 MBit/s 100 GB 1) 99,90 € 39,90 € 399,00 € 14,95 €

Stand: Februar 2018, Preise in Euro, 24 Monate Laufzeit, Datenrate in MBit/s.
Viele Tarife gibt es mit verschiedenen Laufzeiten und Zahlungsbedingungen, wodurch die Grundgebühren und die Bereitstellungskosten gesenkt werden können.

1) FUP: In der Fair-Use-Policy enthaltenes Volumen / Inkl.: Inklusiv-Volumen.
2) Kein Verbrauch des Datenvolumens zwischen 0.00 - 5.00 Uhr.
3) Kein Verbrauch des Datenvolumens zwischen 0.00 - 6.00 Uhr.
4) Hardware für einmalig 299,95 Euro als Leihgerät erhältlich. Die professionelle Installation kostet pauschal 39,00 Euro.
5) Die Hardwarekosten sind in regelmäßigen Aktionen reduziert.

Filiago

Filiago bietet Ihnen zur Zeit drei Produktpaletten an: Satelliten-Internet für Privat- und Geschäftskunden sowie Glasfaserprodukte, diese sind jedoch nur in sehr wenigen Regionen verfügbar. Für Privat- und Business-Kunden sind Tarife mit einer maximalen Datenrate von 30 MBit/s erhältlich. Im Gegensatz zu skyDSL kommt bei Filiago das System Astra2Connect zum Einsatz, welches ebenfalls einen Rückkanal via Satellit verfügt. Zwar werden viele Filiago-Tarife mit einer Internet Flatrate ohne Volumenbegrenzung angeboten, trotzdem greift auch bei diesem Anbieter die “Fair Use Policy”. 

SkyDSL

SkyDSL ist in Deutschland wohl der bekannteste Anbieter im weltweiten Netz. Sie nutzen Eutelsat als Technologieträger, indem sie komplette Bandbreiten beim Satellitenbetreiber einkaufen. Damit ist skyDSL einer der wenigen Anbieter in Deutschland, der seine Tarifstruktur komplett selbst bestimmt, weshalb sie auch Satelliten-Internet-Flatrates bewerben. Wenn die vorhanden Kapazitäten erschöpft sind, kann es jedoch zu Problemen kommen. In den AGB äußert sich skyDSL wie folgt dazu: “Um allen Kunden einen gleichberechtigten Zugang zum Internet ermöglichen zu können, behält sich die skyDSL Deutschland GmbH daher im Interesse aller Kunden das Recht vor, Nutzern, die kontinuierlich überdurchschnittlich große Datenmengen herunterladen, eine Beschränkung der Bandbreite aufzuerlegen, soweit diese Bandbreitenbeschränkung erforderlich ist, um sicherzustellen, dass alle Kunden einen vergleichbaren Zugang zum Internet haben.” Wenn Sie als Kunde über die 12 Monate dabei bleiben, werden Sie mit einem Treuebonus belohnt. 

Orbitcom

Orbitcom vertreibt Astra-Technologie und genießt deshalb ein großes Vertrauen von Kunden, die ihr Fernsehprogramm bereits über ihre Astra-Satellitenschüssel empfangen. Der Anbieter wird Ihnen vielleicht schon online oder im Fernsehen begegnet sein. Astra punktet auf ganzer Linie, wenn es darum geht das Satelliten-Internet mobil einzusetzen, zum Beispiel auf Reisen mit dem Wohnmobil: Es gibt nur einen Footprint für ganz Deutschland. Die Geschwindigkeit der Übertragung im Download liegt im Durchschnitt (mit bis zu 20 MBit/s), im Upload werden 2 MBit/s zur Verfügung gestellt. Sie als Nutzer können zwischen mehreren Astra-Connect-Tarifen wählen; ab wann die Fair-Use-Regelung das Datenvolumen begrenzt, ist auf der Seite des Anbieters einsehbar. Orbitcom bietet Ihnen als Kunden “Triple Play Pakete” an, diese beinhalten neben dem Satelliten-Internet-Tarif eine Telefon Flatrate und einen TV-Adapter für den Satellitenspiegel.

Getinternet

Getinternet fokussiert sich sehr stark auf den Online-Bereich und greift auf die Technologie von Eutelsat zurück. Die tooway-Tarife entsprechen den Produktvorgaben von Eutelsat und werden von getinternet monatsweise mit Sonderaktionen für ihre Kunden rabattiert. Getinternet setzt auf Transparenz durch eine Webseite: Neben Kostenangaben und Leistungen werden diverse Informationen zu Satelliten-Internet im Allgemeinen dargestellt. Getinternet liefert Ihnen eine Übertragungsrate von bis zu 22 MBit/s und in den meisten Tarifen ist die Nachtoption gratis enthalten. Das bedeutet im Klartext, dass zwischen 0:00 und 6:00 Uhr gesurft werden kann, ohne dass dies auf das Datenvolumen angerechnet wird. Auch getinternet setzt auf eine Fair Use Policy: Wenn Sie für einen gewissen Zeitraum mehr Datenvolumen benötigen, besteht für Sie die Möglichkeit, einen sogenannten Volume Booster nachzubuchen. Zusätzlich bietet der Anbieter einen umfangreichen Geschäftskundenbereich für den professionellen Einsatz von Satelliten-Internet an. 

Satinternet

Satinternet verkauft seinen Kunden, ähnlich wie getinternet, tooway-Tarife. Diese Tarife werden meist, je nach Monatsaktion, in den ersten drei Monaten vergünstigt angeboten, danach steigt der Preis. Der Anbieter ist ebenfalls in der Türkei, Portugal und der Schweiz tätig. Die Vermarktung von Satinternet findet primär im Internet statt – der Anbieter setzt auf knappen und präzisen Inhalt, kombiniert mit klarem Design. Laut Anbieter können Sie als Kunde 24/7 einen Telefonsupport kontaktieren. Auch hier findet die Fair Use Policy ihren Einsatz. Zum Tarif erhalten Sie zusätzlich eine kleine Auswahl an Montage- und Heimvernetzungszubehör. 

StarDSL

StarDSL stellen Ihnen als Kunden die komplette Produktpalette der Astra-Connect-Tarife bereit. Der Anbieter mit Sitz in Hamburg macht Interessenten sein Angebot mit einer attraktiven Kombination aus Internet, Telefon und TV schmackhaft. Besonders hilfreich für Sie als Kunden: Die angebotene App, die Ihnen dabei helfen soll, Ihre Satelliten-Anlage optimal auszurichten. Kleines Manko dabei: Die Astra Freezone, die bei den Konkurrenzanbietern gratis im Leistungsumfang enthalten ist, kostet neun Euro im Monat. Es gelten die bei Astra üblichen Fair-Use-Regelungen.

Sie wollen keine News mehr verpassen?
Ja, ich möchte einen regelmäßigen Newsletter erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Teilen unterstützt unsere Arbeit

Lob und Kritik: Ihre Meinung ist gefragt.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Ihre Bewertung ist:
5.00 von 5 Bewertungen

data-
Tags

Weltmeisterschaft Kostenlose Werbung Eigenwerbung Netflix SAT-TV Fernsehen über WLAN DVB-T2 Antennen Vergleich Möglichkeiten zur Optimierung Kostenlose Kinofilme auf Watchbox HD-Mediatheken Wie funktioniert eigentlich Fernsehempfang Fussball Ultra HD Fernsehen High Dynamic Range (HDR) Streaming-Box Apple TV4 Wie bekommen Sie Zugang zum Fernsehprogramm Start TV Telekom Sie Zoll in Cm umrechnen Sky Q Internet per Satellit Satblog 1&1 International-TV Fernsehprogramm von heute SES-15 Stabantenne & Zimmerantenne Ratgeber GigaTV DVB-T2 HD IPTV Anbieter Vergleich 2017 Online-Fernsehzeitung Kostenlose Video-On-Demand Plattformen Antennenverstärker DVB-C Filme am Smart TV streamen Internet über Satelliten Welches Koaxialkabel soll ich kaufen? Fernsehen ohne Receiver WM Russland Fernsehen über Chromecast & Fire TV Bang & Olufsen LNBs geringe Stromaufnahme Unicable Multischalter Smart TV Sticks Router richtig einsetzen Camping Sat-Anlage 4K TV Programm über Satellit Fernsehen heute Vodafone Fernsehen über die App Fernsehen gegen das Internet Smart TV Größe und Auflösung Smart TV Vergleich Fernsehen im Ausland Fernsehen im Urlaub SAT-IP VoD Kosten Betrachtungsabstand zum Fernseher Mit Beamer fernsehen Unitymedia Change Day Hilfestellung für Kabel- und Satelliten-TV receivergespeiste Multischalter Streamingboxen WM 2018 DVB-C Messgeräte GEZ Werbung Netflix Unicable 2 skydsl Beamer mit Receiver Beim kauf sollten Sie beachten Satellitenfernsehen im Hotel Freenet TV Spielfilme im Fernsehen Zattoo TV schauen SAT- und Kabel-TV Fachmann Twin-Sat Stichleitungsdose SE33Twin-ST von Televes Andreas Olijnyk Sky+ Pro Internetfernsehen Sat-Montagewerkzeug getinternet SAT-IP-Server Pay-TV Fußball OLED Elektronische Programmzeitschrift VoD Nachteile und Vorteile Antennenversärker HDTV Weltmeisterschaft Russland Televes Messgeräte IT Dienstleister Adesso Highspeed-Internet DVB-T Antenne für Freenet Kabelfernsehen Probleme Strom sparen Abschirmung Koaxialkabel VoD Maxdome LNBs Was muss ich beim Kauf eines Koaxialkabels beachten? Primacom FuPa 3D Fernsehen Förderung Breitensport Handball