zurück

waipu.tv – Fernsehen ohne TV-Anschluss

Waipu TV Logo

Internetfernsehen gibt es schon eine ganze Weile und dennoch kommt mit waipu.tv etwas ganz Neues auf den Markt. Der IPTV-Service von waipu.tv bringt mit, was anderen Streamingdiensten bislang fehlte, nämlich eine gute Aufnahmefunktion per Cloud-Recorder. Sie können Sendungen per Knopfdruck aufnehmen und in der Cloud speichern. Die Programme der Fernsehsender lassen sich auf Tablet und Smartphone ebenso wie auf das Fernsehgerät streamen.

Fernsehen mit einem Wisch

Waipu.tv ist ein Streamingdienst, der im ersten Schritt für Apple und Android Smartphones entwickelt wurde. In den weiteren Phasen soll die Nutzung auch für PCs, Windows Phones oder MACs sowie Apple und Fire TV möglich sein.Damit der Dienst reibungslos läuft, benötigen Sie einen schnellen Internetzugang, ein Smartphone, das als Fernbedienung funktioniert, einen Fernseher mit HDMI-Eingang und einen Chromecast Adapter WiFi zu HDMI. Damit Sie auch HD-Programme empfangen können, ist ein Internetanschluss von mindestens 16 Mbit/s nötig, SD-Programme werden schon mit einer Bandbreite ab 6 Mbit/s ruckelfrei gestreamt.

Fernsehen mit dem Smartphone

Das Geniale an waipu.tv ist, dass die gesamte Struktur und Organisation Ihrer TV-Erlebnisse in einer App auf dem Smartphone gebündelt ist. Das Handy wird zu Programmzeitschrift, Bildschirm und dient als vollwertige Fernsehbedienung für das TV-Gerät –das ab einem Preis von 4,99 Euro pro Monat für 50 Sender. Für 14,99 Euro monatlich werden zusätzlich etwa 21 Sender in HD-Qualität übertragen. Allerdings bieten noch nicht alle Programme diese Übertragungsqualität an, die Programmauswahl wird sich also höchstwahrscheinlich noch vergrößern.

In vier Schritten zum IPTV-Fernsehen

Im Grunde genommen braucht es nur vier Schritte, um mit waipu.tv Live-TV zu genießen.

Soll waipu.tv mit dem Fernseher verwendet werden, ist zusätzlich ein Google Chromecast nötig, anschließend kann der Vier-Schritte-Anschluss für den Dienst starten: 

  1. Fernsehgerät mit Chromecast verbinden
  2. tv App auf dem Android- oder iOS-Smartphone installieren
  3. Smartphone mit Chromecast verbinden
  4. Live-Sendung wählen und IPTV genießen

Die von Ihnen ausgewählte Sendung wird auf dem Fernseher gesendet, dabei können Sie gleichzeitig in der App durch weitere Sendungen scrollen.

Wohnzimmer waipu.tv

Alles in einer App

Waipu wird über eine kostenlose App, die es für Android und iOS gibt, ganz einfach gesteuert. Durch eine Wischbewegung im laufenden Programm nach links oder rechts wird durch die Sender gezappt, ein Fingertipp aufs Display stoppt das laufende Programm – die Sendung kann später zeitversetzt weitergesehen werden. Durch Kippen des Smartphones erscheinen zusätzliche Optionen – besonders praktisch, der elektronische Programmführer (EPG) der das Programm für die nächsten zwei Wochen anzeigt. Ein integrierter Assistent sorgt für die passenden Empfehlungen.

Einfach installieren und Live-TV genießen

Zur Nutzung von waipu benötigen Sie einen Account, die waipu-App ist im Google Playstore oder im Apple App Store kostenlos erhältlich und lässt sich problemlos auf dem Smartphone installieren. Nach dem Öffnen der App gibt es die Möglichkeit zum Login oder zur Registrierung. Nach dem Einloggen geht es direkt los mit dem Live-Stream, allerdings nur in der eingeschränkten Funktion. Um waipu.tv im Basis-Umfang mit zwei parallelen Streams oder als Premium-Version mit vier Streams nutzen zu können, muss ein Abo abgeschlossen werden. Das gibt es in der Basis-Version für 30 Tage kostenlos zum Ausprobieren (Stand Dezember 2016). Wird der Dienst nicht 7 Tage vor Ablauf des Probeabos gekündigt, verlängert sich dieses automatisch um einen weiteren Monat.

Aufnehmen leichtgemacht

Aufnehmen mit waipu.tvStreamingdienste für Internetfernsehen gibt es schon länger, was bei waipu.tv neu und einzigartig ist, ist die Aufnahmefunktion. Per rotem Knopf kann die aktuelle Sendung aufgenommen werden. Die Aufnahme wird in einem dem Account zugeordneten Cloud-Ordner gespeichert. So wird zeitversetztes Fernsehen jederzeit möglich. In der Basisversion stellt waipu 10 Stunden Cloudspeicher zur Verfügung, wählen Sie die Premiumvariante, gibt’s sogar 50 Stunden Speicher dazu.

Waipu kann im WLAN- wie in der Premiumversion auch im Mobilfunknetz genutzt werden. Der Anbieter denkt dabei mit: Bei der mobilen Nutzung wird der Datendurchsatz automatisch auf 1 Mbit/s gedrosselt. Die Bildqualität stimmt trotzdem, allerdings werden pro Stunde maximal 450 MB verbraucht.

Was noch fehlt

Das Angebot von waipu.tv macht insgesamt einen guten Eindruck, ist allerdings noch verbesserungsfähig. So fehlen für einige Sender noch die HD-Streams, auch eine App, die für die Nutzung am Tablet optimiert ist steht noch aus. Waipu will dem EPG noch eine Suchfunktion spendieren, ein Serienassistent soll die Aufnahme von TV-Shows bald erleichtern. Auf PC und Notebook sowie per Apple TV oder Fire TV kann waipu noch nicht genutzt werden. Aber auch das soll noch folgen. Einschränkend ist, dass das Fernsehgerät nur mit einem Google Chromecast verwendet werden kann.

© Bilder EXARING AG, München

Anzeige

Tags

Satblog Multischalter Triple Play Kabelmodem kaufen Fritzbox Internet per Satellit getinternet skydsl orbitcom tooway Telestar digiHD TT 5 IR Freenet-TV DVB-T2 HD Receiver Internetfernsehen Zattoo Gratis Fernsehen EXARGING AG Amazon Fire TV Stick Google Chromecast DVB-C Messgeräte Abschaltung DVB-T advanceTV Tele Columbus Satelliten Komplettanlage Sat Anlagen DVB-T-Stick Geniatech Hauppage DVB-T2 HD Freenet TV Unicable 2 Einkabelsystem SAT-TV Ultra HD 3D Fernsehen HDMI 2.1 Steckertypen HDR-Erlebnis HDMI Kabel Empfehlung IPTV Anbieter Vergleich 2017 GigaTV advanceTV Amazon FireTV waipu.tv Entertain.tv Unitymedia Abschaltung analog Kabel-TV Kabelnetzbetreiber Kabelfernsehen SAT-IP SAT-IP-Receiver SAT-IP-Server DCT Delta Electronics Andreas Olijnyk Unicable Multischalter tt-sat.de Sat-Anlagen Kabel-TV Anbieter Kabelfernsehen Vergleich 2017 Primacom Vodafone Kabel Deutschland GigaTV GigaTV Box Blasting News HD-Mediatheken Selfsat Flachantenne SAT-IP-Receiver SES-15 Boeing Satellite Systems Hybrid-Satellit Satelliteninternet Start TV Telekom 4k Ultra HD Dolby Vision/ HLG/ HDR10 High Frame Rate (HFR) Next Generation Audio (NGA) High Dynamic Range (HDR) DVB T2 HD Receiver Vergleich LNB Vergleich 2017 Sky Eurosport Amazon Bundesligarechte 2017/2018 Camping Sat-Anlage mobiles Fernsehen Sat-Verteiler Kabel-Verteiler Sat SD-Programme Abschaltung Abschaltung analoges Kabelfernsehen Antennenversärker Streaming-Abo im Ausland schauen StartTV und EntertainTV – Vergleich Was ist Premium HD? Eurosport2 Bundesliga Übertragung Freenet TV über Satellitenfernsehen Bundesliga über Eurosport Player Fernsehen im Ausland HD+ Receiver Was ist ein Multischalter