// Weitere interessante Themen

  • maxx.onLine Multischalter 5 in 8

    Multischalter: Fragen und Antworten

    Was ist ein Multischalter? Multischalter werden auch als Satblock-Verteilung, Sat-Matrix, Multiswitch oder Multiverteiler bezeichnet. Sie werden bei der Gebäudeverkabelung bzw. für die Installation der Satelliten Anlage verwendet. Dabei gelten Multiverteiler als Bindeglied einer Anlage, um den Satellitenempfang für mehrere Receiver zu ermöglichen. Wofür werden Multischalter genutzt? Multischalter werden genutzt um mehrere Satellitenempfänger oder mehrere Sat-Antennen anzuschließen. Dies kann der Fall bei Einfamilienhäusern sein, wenn jedes Familienmitglied einen eigenen Fernsehanschluss bekommen soll, aber auch bei Mehrfamilienhäusern.  Warum Sie einen Multischalter nutzen sollten und wie dieser funktioniert erfahren Sie hier. Wann brauchen Sie einen Multischalter? Sie brauchen einen Multischalter, bei der Installation einer Satelliten Anlage, wenn Sie mehrere Teilnehmer an den Fernsehempfang anschließen möchten und dies nicht über ein Quad- oder Unicable-LNB steuern möchten. [AdSense1] Wie entscheiden Sie sich für einen Multischalter? Zunächst sollten Sie sich fragen ob Sie Ihre Grundversorgung über Astra, Eutelsat, Hotbird oder Türksat empfangen möchten. Anschließend sollten Sie überlegen, wie viele Teilnehmer bzw. wie viele Räume mit Fernsehempfang ausgestattet werden sollen. Ein Multischalter mit der Bezeichnung 5/8 hat 5 Eingänge, wobei einer terrestrisch ist und 4 Satelliteneingänge. Die 8 steht für die die Anzahl der Ausgänge für Receiver. Demnach können 8 Receiver Satellitenfernsehen empfangen. Unsere Multischalter Empfehlungen. Digital Multischalter 5 in 8 Multiswitch 5/8 -stromsparend mit ZERO-Watt Standby-Funktion - eMS 58RPQ Quad-LNB geeignet Bei Amazon ansehen* Kathrein EXR 158 Satelliten-ZF-Verteilsystem Multischalter (1 Satellit, 8 Teilnehmeranschlüsse, Klasse A) Bei Amazon ansehen* Multischalter PMSE 5/8 mit Netzteil FullHD HDTV 3D NEU Bei Amazon ansehen* Welche Vorteile haben Multischalter? Multischalter können einen, aber auch gleich mehrere hundert Teilnehmer mit Fernsehempfang versorgen. Sie gelten als zuverlässige Systeme, für die auch lange Kabelwege kein Problem darstellen. Außerdem gelten Multischalter als stromsparend, auch weil sie sich in den Standby Modus schalten können, wenn sie nicht genutzt werden. Weiterhin können Sie mit Kabel- und Antennenanschluss kombiniert werden. Als Nachteil von Multiverteilern gilt, dass sie nur sternförmig verkabelt werden können. Hierbei gilt die Verwendung von Unicable als Ausnahme. Näheres finden Sie hier.    Vorteile: Anschluss mehrere hundert Teilnehmer Zuverlässige Systeme Längere Kabelwege je nach Multischalter sind kein Problem Stromverbrauch gering durch Standby Modus Kombinierbar mit Kabel- und Antennenanschluss (DVB-T2 HD) Verkabelung muss sternförmig sein, außer bei Unicable Kombination aus Highband und Lowband kann Probleme bereiten Welche Marken gibt es? Zu den Top Marken der Multischalter zählen Kathrein, Spaun,  maxx.onLine, PremiumX, Axing, Technisat, DCT-Delta oder HB-Digital.  Was kosten Multischalter? Je nach Anzahl der Satelliten und Teilnehmer, die angeschlossen werden variieren auch die Preise für Multischalter zwischen 40 und 150 Euro. Natürlich gibt es auch weitaus teurere Modelle. [AdSense3] Welche Alternativen gibt es? Teilweise haben Quattro-Switch-LNB integrierte Multischalter, die Sie für maximal 4 Anschlüsse nutzen können. Hier ist der Empfang von Antennen- oder Kabelfernsehen parallel nicht möglich. Anstelle eines Multischalters kann auch ein Unicable-System an ein Koaxialkabel angeschlossen werden. Dieses ermöglicht den Satellitenempfang für 8 Teilnehmer in Reihe bzw. über ein Kabel. Dabei müssen jedoch auch die Receiver Unicable können. Unicable ist eine bewährte Übertragungstechnik, die viele Vorteile bietet, beispielsweise können mehr als 8 digitale Receiver an eine Leitung angeschlossen werden. Weiterhin gilt Unicable als preiswerte Alternative. Mehr zu Unicable erfahren Sie hier.  Fazit Bevor Sie sich für einen Multischalter entscheiden sollten Sie sich bewusst sein, wie viele Satelliten Sie nutzen möchten und wie viele Teilnehmer Fernsehempfang bekommen sollen. Nachträglich Änderungen vorzunehmen ist mit hohem Aufwand verbunden. Deswegen sollten Sie im Vorfeld genau planen.  Den passenden Multischalter finden? Mehr Erfahren!

  • Die besten LNBs 2017 im Vergleich

    Die besten LNBs 2017

    Der Low Noise Block – vor allem als LNB bekannt – ist eins der wichtigsten Elemente einer soliden Satelliten-Anlage. Er ist gewissermaßen ein Dolmetscher, der die von der Parabolantenne gebündelten Funksignale übersetzt. Außerdem kann er die Satellitensignale zusätzlich verstärken. Vom LNB gelangen die übersetzten Signale dann auf einer anderen Frequenz zu den Endgeräten wie Receiver oder Fernseher, wo sie schließlich zu Bild und Ton verarbeitet werden. Es existieren grundsätzlich fünf verschiedene LNB-Klassen, die sich auf dem Markt etabliert haben:  Universal Single-LNB: Für Single-Haushalt mit einem Empfangsgerät Universal Twin-LNB: Für Haushalte mit 2 Teilnehmern Universal Quad-LNB: Hier sind bis zu 4 Empfangsgeräte möglich Universal Octo-LNB: Für bis zu 8 Teilnehmer Universal Quattro-LNB: Für die Versorgung vom Multischalter  Die Bezeichnung „Universal“ bedeutet lediglich, dass dieses LNB auch für HD-Empfang geeignet ist. Im Jahr 2017 sollte das eigentlich jedes LNB können. Daher: Finger weg von Empfangsköpfen ohne „Universal“-Bezeichnung. Lassen Sie sich außerdem nicht von Verkaufsstrategien wie den vergoldeten Kontakten oder besonders niedrigen Rauschzahlen beeindrucken. Die Rauschzahl ist zwar nicht unerheblich, jedoch bei den meisten Produkten niedrig genug für einen hochwertigen Empfang. [AdSense1] Wenn Sie auf namhafte Hersteller achten, können Sie nicht viel falsch machen, denn technisch sind diese immer auf dem neuesten Stand und unterscheiden sich in der Qualität kaum. Im Folgenden verraten wir Ihnen, welche LNBs Sie aktuell für einen fairen Preis bekommen. Wir haben uns bei der Auswahl auf Quad-LNBs beschränkt, weil das einfach die gängigste Form ist. Die meisten SAT-Haushalte haben nämlich mehr als nur ein Empfangsgerät und bei mehr als vier Geräten (in Mehrfamilienhäusern z. B.) werden eher Multischalter bevorzugt, die nicht schon bei 8 Teilnehmern an ihre Grenzen kommen. Wichtig ist am Ende, dass der LNB perfekt mit Ihrer Satellitenschüssel harmoniert und ein sauberes Bild + Ton abgibt. Auf den Wetterschutz ist ebenfalls zu achten. Im Folgenden zeigen wir Ihnen 5 LNBs der Top-Hersteller, die alle wichtigen Kriterien erfüllen und für die Sie einen fairen Preis bezahlen. TOP 5 LNBs der besten Hersteller 1. Inverto IDLB-QUDL40 Selected Quad Premium LNB 40mm schwarz Das Preisleistungsverhältnis ist hier unschlagbar. Mit diesem Inverto-Gerät erhalten Sie ein hochwertiges Modell zu einem günstigen Preis. Bei Amazon ansehen* [AdSense3] 2. HB-DIGITAL QUAD LNB WEISS WHITE NUR 0,1 dB TESTSIEGER UNIVERSAL ! SEHR RAUSCHARM + 8 vergoldete F-Stecker GRATIS DAZU Optisch unterscheidet sich dieses Modell von den meisten Empfangsköpfen. Die verbaute Technologie bewegt sich aber ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau. Bei Amazon ansehen* 3. Opticum Quad LNB - LQP-04H - vergoldete Kontakte (Full HD, 3D) Der Opticum Quad-LNB kann sich mit den ersten beiden ohne Probleme messen und erfüllt ebenso die hohen technischen Anforderungen. Bei Amazon ansehen* 4. SCHWAIGER -371- Quad LNB mit Sun Protect, 4-fach, digital (4 Teilnehmer), extrem hitzebeständige LNB Kappe, Einsatz mit Satellitenschüssel, multifeed-tauglich mit Wetterschutz und vergoldeten Kontakten Platz 4 geht an den Schwaiger 371 Quad LNB, weil er preislich höher liegt als die ersten drei. Bei Amazon ansehen* 5. Humax LNB 143 Universal Quad - LNB (0,1dB, 4 Teilnehmerausgänge, 40mm Feed, HDTV) mit eingebautem Multischalter Den fünften Platz vergeben wir an dieses Humax-Gerät, das im Preis auch relativ weit oben liegt. Technisch ist es wie auch die anderen Modelle einwandfrei. Bei Amazon ansehen* Wir haben vor wenigen Wochen bereits über die Unicable-Technologie berichtet. Diese geht mit Unicable 2 in ihre nächste Entwicklungsphase. Falls Sie bereits einen Unicable-fähigen Receiver und weitere Geräte besitzen oder damit liebäugeln, empfehlen wir Ihnen diesen LNB: Unicable LNB Empfehlung Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB, 40mm, 2 Legacy, 1 Splitter Bei Amazon ansehen* Der Vorteil liegt hier auf der Hand. Statt Kabelsalat können Sie Ihr gesamtes Programm über nur ein Koaxialkabel steuern und genießen. Die besten LNBs bei Amazon Single-, Twin- Quad-, Octo- oder Quattro-LNBs im Überblick Mehr Erfahren!

  • Unicable-Anlage DCT-Delta

    Unicable 2 – Was kann die SAT-Technologie?

    Schon seit es das Satellitenfernsehen gibt, herrschten Unklarheiten bei der Verkabelung und dem Anschluss eines solchen Systems im eigenen oder einem Mehrfamilienhaus. Das liegt in erster Linie an der riesigen Auswahl verschiedener TV-Programme, die über Satelliten empfangbar sind und an den damit einhergehenden Frequenzbändern. Diese Vielfalt ist zwar ein deutliches Plus, doch ohne Grundkenntnisse in der Antennentechnik kommen Laien bei der Installation sehr schnell an ihre Grenzen. Durch Unicable kann ein solcher Anschluss deutlich erleichtert werden. In unserem neuen Beitrag erklären wir kurz die Unicable Technologie und blicken mit Unicable 2 zusammen in die Zukunft des SAT-Fernsehens.  Was bedeutet Unicable? Unicable 2 ist nur eine Erweiterung von Unicable, weshalb wir erst zu den Wurzeln gehen. Der Begriff Unicable verrät es schon zum Teil. Mit dieser Übertragungstechnologie ist es möglich, mehrere Empfänger (Receiver bzw. Fernsehgeräte) mit der vollen Bandbreite des TV-Programms zu versorgen – und das mit nur einem Kabel statt der üblichen vier. Warum eigentlich vier? [AdSense1]  Die vier Verbindungen beziehen sich auf die unterschiedlichen Frequenzbereiche/Ebenen, auf denen die Satelliten ihre TV-Signale senden. Die Funkwellen strahlen dabei in die horizontale und die vertikale Richtung und lassen sich zusätzlich in zwei verschiedene Bereiche aufteilen – High (über 11,7 GHz) und Low (unter 11,7 GHz). So entstehen folgende vier Ebenen:  Highband Horizontal Highband Vertikal Lowband Horizontal Lowband Vertikal Alle Ebenen können zwar von einem Single LNB (also nur mit einem Kabel) an ein Empfangsgerät übertragen werden, da das LNB automatisch zwischen den Frequenzbereichen schaltet, sobald man zwischen den Programmen auf der Fernbedienung switcht. Hat man jedoch mehrere Endgeräte zu versorgen – z. B. in einem Mehrfamilienhaus – ist ein Quattro LNB notwendig, der die vier Ebenen separat ausgeben kann. Die vier Ausgänge (4 Kabel), verbunden mit einer Multischaltanlage, können dann alle Fernsehgeräte bzw. Receiver mit der vollen Bandbreite der Kanäle versorgen. Je nach Anzahl der Endgeräte nimmt man natürlich unterschiedliche Multischalter. Das ist die gängigste Art, eine Satelliten-Anlage anzuschließen und nennt sich Sternverteilung oder auch Sternschaltung. Unsere Unicable Empfehlungen Unicable Multischalter mit 1. Satellit Inverto 51510 IDLU-UST110-CUO1O-32P Multischalter Bei Amazon ansehen* DUR-line DPC-32 K - Einkabellösung - Programmierbare Unicable I+II-Kaskade - 1 Satellit + Terr. für 32 Teilnehmer Bei Amazon ansehen* Unicable Multischalter mit 4. Satelliten DCT-Delta MSU 174 P, UniComb-Multischalter progr. Unicable-Betrieb auto. Im Partnershop ansehen* Unicable LNBs Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB, 40mm, 2 Legacy, 1 Splitter Bei Amazon ansehen* Möchte man nun weniger Kabelsalat oder ist im Haus vorher Fernsehen über den Kabelanschluss bezogen worden, kann die Unicable Technologie sinnvoll sein. Eine komplette Neuverkabelung beim Umstieg von Kabel- auf Satellitenfernsehen im gesamten Haus bleibt in diesem Fall erspart. Durch die schon in Reihe geschalteten Anschlussdosen (durch nur ein Kabel) sind also auch Unicable Lösungen machbar, ohne viel Aufwand zu betreiben. Dabei werden alle Frequenzbereiche auf nur ein Kabel übertragen. Somit können alle Sender gleichzeitig – von maximal zwei Satelliten – auf den Empfangsgeräten gezeigt werden. Bezogen auf eine SAT-Anlage also maximal 8 Ebenen, die übertragen werden können.  [AdSense3] Welche Vorteile bietet Unicable? Der wohl größte Vorteil von Unicable-Systemen ist die Zeit- und Aufwandersparnis bei der Installation, vor allem wenn es um den Anschluss in einem älteren Haus geht, in dem bereits Kabel verlegt sind. In diesem Fall müssen lediglich die nötigen Bauteile wie Unicable LNB, Multischalter, Anschlussdosen und Unicable fähige Receiver angeschlossen werden. Außerdem geht man mit dieser Anschlussart keine großen Kompromisse ein. Die vollständige Senderauswahl bleibt erhalten, die Qualität auch. SD, HD-TV, 3D und Ultra HD-TV sind alle empfangbar, solange die Geräte entsprechend aufgerüstet sind. Was sind die Nachteile dieser Einkabelanlage? Zwar gibt es keine Einschränkungen in Bezug auf die Senderauswahl, jedoch kann ein Kabel maximal acht Ebenen und somit auch nur acht Receiver/Fernseher mit dem ganzen Programm versorgen. Große Hotelanlagen, Krankenhäuser oder andere Gebäude mit vielen Fernsehanschlüssen eignen sich also eher weniger für die Unicable Technologie. Der zweite große Nachteil ist die Anschaffung von neuen Geräten (Receiver, LNB etc.), die das EN50494-Protokoll unterstützen, falls diese noch nicht vorhanden sind.  Ist Unicable 2 die Zukunft? Unicable kann das Satellitenfernsehen, vor allem aber die Installation, also vereinfachen – bietet jedoch nicht so viel Flexibilität wie eine herkömmliche Sternverteilung. Unicable 2 ist die neue Weiterentwicklung des Unternehmens FTA Communications S.a.r.l, das auch unter dem Handelsnamen „Inverto“ bekannt ist. Die neue Technologie ermöglicht statt der ursprünglichen 8 Anschlüsse die Versorgung von bis zu 32 Teilnehmern und kann sich zum Teil selbst konfigurieren. Dem Receiver müssen beispielsweise keine festen Frequenzen mehr zugeteilt werden – das ganze System funktioniert dynamisch. Jedoch müssen auch hier wieder neue Geräte finanziert werden, die das EN50607-Protokoll für Unicable 2 unterstützen. Wir bleiben an diesem Thema für Sie dran und informieren Sie, wenn es Neuerungen gibt.

  • Satelliten Komplettanlage DCT Delta

    Satelliten Komplettanlage: Das All-in-One-Paket für TV Liebhaber

    Sie wollen eine Satelliten-Anlage an Ihrem Haus installieren, wissen aber nicht so recht, welche Komponenten Sie brauchen und welche am besten zusammenpassen? Dann ist die Investition in eine Satelliten Komplettanlage oft die richtige Wahl. Ein Gesamtpaket sollte dabei alle notwendigen Geräte und Bauteile für die Installation enthalten, also: Satelliten-Schüssel, Receiver, LNB, Multischalter, Verbindungs- und Anschlusskabel sowie Halterungen für Wand oder Mast. Einer soliden Komplettanlage sollte auch eine übersichtliche Aufbauanleitung beiliegen, damit Sie selbst Hand anlegen können. Ein großer Vorteil solcher Pakete ist auch der Preis, der meist niedriger liegt, als wenn Sie alle Teile einzeln kaufen würden. Im folgenden Beitrag erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf von SAT Komplettanlagen unbedingt achten sollten.  [AdSense1] Die SAT Antenne und LNBs Den Kern einer Satelliten-Komplettanlage bildet die Parabolantenne, umgangssprachlich besser bekannt als Satellitenschüssel. Diese dient lediglich dazu, die Funksignale der Satelliten gebündelt aufzufangen. Weil Satelliten mehrere Tausend Kilometer über der Erde auf einer geostationären Umlaufbahn umherkreisen, müssen die Signale durch die Bündelung verstärkt werden. Diese Aufgabe übernimmt die Parabolantenne. Dabei gilt: Je größer der Durchmesser der Satelliten-Antenne, desto besser der Empfang. Wenn das Wetter klar und sonnig und die Position der Antenne optimal gewählt ist, reichen auch kleinere Antennen. Allerdings wird man spätestens bei Sturm und Regen merken, dass der Empfang nachlässt oder gar komplett abbricht. Hier kommt es also tatsächlich auf die Größe an! Achten Sie beim Kauf von Komplettanlagen, dass Ihre Satellitenschüssel groß genug für Ihre Anforderungen ist. Wichtig ist auch der Empfangskopf, bezeichnet als Low Noise Block (LNB), der sich immer im Brennpunkt der Parabolantenne direkt vor ihr befindet. Der LNB dient dabei zunächst als Verstärker der empfangenen Signale und übersetzt diese dann in einen anderen Frequenzbereich, damit Ihr Fernseher schlussendlich Bild und Ton wiedergeben kann. Herstellerangaben wie Rauschmaß und vergoldete Anschlüsse sind dabei nicht wirklich entscheidend. Ein rauscharmes LNB sowie die Digital-Tauglichkeit sind Grundvoraussetzungen. Die Bezeichnung „Universal-LNB“ versichert Ihnen HD-Qualität und ist heute auf allen modernen LNBs zu finden. Generell ist es jedoch maßgeblich, wie ein LNB zusammen mit der Antenne ausgerichtet sind. Ist die Position eine schlechte, werden auch die besten Komponenten kein sauberes Bild liefern können. Möchten Sie mehrere Fernsehgeräte im Haus mit Satelliten-TV versorgen, benötigen Sie außerdem einen Verteiler. Der Verteiler kann dabei in Form eines Multischalters zwischen LNB und Receiver verbaut werden. Oder aber als integrierter Verteiler im LNB selbst. Diese Modelle tragen dann Bezeichnungen wie Universal Twin-LNB (2 Teilnehmer), Universal Quad-LNB (4 Teilnehmer) oder Universal Octo-LNB (8 Teilnehmer). Für noch mehr Hausbewohner eignen sich dann allerdings Multischalter. Unsere Empfehlung Profi SAT-Anlage 6 Teilnehmer, komplette Satanlage, 75cm Spiegel, Quattro LNB, Mutlischalter, Self install Stecker, 100m Koaxkabel, 6x SAT-Dosen Bei Amazon ansehen* Receiver und Anschlusskabel Um die empfangenen und übersetzten Signale nun in Bilder umzuwandeln, braucht das Fernsehgerät eine Zwischenstation. Der Digitalreceiver. Herkömmlich sind externe Geräte, die früher über einen SCART-Anschluss mit dem Fernseher verbunden wurden. Durch die Digitalisierung wurden diese durch HDMI-Anschlüsse ersetzt. Dadurch wird das HDTV  mit einem HD-fähigen Gerät garantiert. Ziehen Sie beim Kauf von HD Receivern unbedingt Ihre eigenen Ansprüche in den Vordergrund! Nehmen Sie gerne Sendungen oder Spielfilme auf? Dann sollte eine integrierte Festplatte im Receiver enthalten sein, um unnötigen Kabelsalat mit externen Festplatten zu vermeiden. Wenn Sie Bezahlfernsehen wie Sky in Betracht ziehen, denken Sie daran, ein dafür zertifiziertes Gerät zu kaufen. Generell wird ein CI-Schacht benötigt, wenn sie TV Smartcards verschiedener Anbieter integrieren wollen. Übrigens: Einige moderne Fernsehgeräte besitzen bereits einen internen Multituner, der einen externen Receiver überflüssig macht. Zusammengefasst: Achten Sie bei HD Receivern auf genügend Anschlüsse, Festplatte und CI-Steckplätze bzw. Kompatibilität.  [AdSense3] Eine moderne SAT Anlage wird allerdings nur so gut sein wie ihr schwächstes Glied. Nun kommen wir zur (leider) oft unterschätzten Komponente einer Satelliten-Anlage: Das Koaxialkabel. Das speziell für den hochfrequenten Bereich entwickelte Kabel eignet sich besonders für die Übertragung von Funksignalen, so wie auch beim Satellitenempfang. Die wesentlichen Punkte beim Koaxialkabel sind die Schirmung und der richtige Stecker. Im Normalfall - also für private Nutzer - ist eine doppelte Schirmung mit einem Wert von ca. 70-100 dB vollkommen ausreichend. Der Stecker sollte ein klassischer F-Stecker sein. Das Kabel muss selbstverständlich eine ausreichende Länge haben und darf keinen Knick beim Verlegen kriegen. Ein Kabelschaden oder -bruch kann nämlich den Totalausfall des Bildes bedeuten. Liegen noch andere Kabel (Strom-, Lautsprecher-, & Antennenkabel) in unmittelbarer Nähe, achten Sie darauf, dass der Schirmwert besonders hoch ist, um gegenseitige Störungen zu umgehen.  Bei der Auswahl Ihrer Satelliten-Komplettanlage gilt es also, einiges zu beachten. Nehmen Sie sich die Zeit, vergleichen Sie verschiedene Produkte und schauen Sie genau auf Herstellerangaben. Wenn Sie kein passendes Paket finden, können Sie mithilfe eines Online Konfigurators Ihre individuellen Bauteile selbst bestimmen und somit Ihre persönliche SAT Anlage zusammenstellen. Eine Komplettanlage ist jedenfalls immer die preiswertere Option! Weitere Satelliten Komplettanlagen im Vergleich All-in-One-Pakete für günstige Preise Mehr erfahren!

  • Internet per Satellit

    Internet per Satellit – Highspeed Geschwindigkeiten aus dem All

    DSL für alle – dieses Versprechen kann mit einer Satellitenverbindung per Internet in vielen Fällen doch noch erfüllt werden. Überall da, wo keine DSL-Leitungen verlegt und mobile Lösungen nicht möglich sind, kann Sat-Internet eine Alternative sein. Für den Betrieb ist eine zur Hardware des Anbieters passende Satellitenschüssel, ein Sat-Modem und ein entsprechender Vertrag bei einem der aktiven Anbieter für Satelliten-Internet notwenig. Die Zwei-Wege-Technik – moderne Kommunikation per Satellit Die moderne Datenübertragung per Satellit funktioniert als Zwei-Wege-Technik. Ein Rückkanal ermöglicht es, nicht nur, die Satellitenfrequenzen zu empfangen, sondern auch, sie zu senden. Dies bildet die Grundvoraussetzung für die Internetnutzung per Satellit. Ursprünglich wurde die Technologie für das Militär und für große Konzerne entwickelt – So konnten auch auf dem Meer oder in abgelegenen Gegenden die Vorteile des Internets genutzt werden. Dass für das Sat-Internet keinerlei Infrastruktur wie Kabel oder Sendemasten erforderlich ist, bringt heute den entscheidenden Vorteil und macht Internet fast überall für den privaten Endverbraucher verfügbar. Ein weiterer Vorteil: Jeder Nutzer bezieht die gesamte Leistung, pro Haushalt ist ein autonomer Zugang zur gelieferten Bandbreite verfügbar. [getinternet] Vereinzelt findet man auch noch Systeme mit Ein-Wege-Technik. Dabei erfolgt der Download von Daten per Satellit; für den Upload werden terrestrische Technologien wie zum Beispiel ISDN oder Mobilfunk genutzt. Das geht langsamer, außerdem fallen zweimal Kosten an – einmal für den Satelliten-Empfang und zusätzlich für den ISDN- oder Mobilfunkanschluss. Die Hardware fürs Satelliten-Internet Die Daten werden wie beim Satelliten-Fernsehen von einer Satellitenschüssel mit LNB erfasst. Neben der Anlage ist ein zusätzliches Modem erforderlich. Das Modem wird an den PC angeschlossen – und die Verbindung steht, ebenso wie bei terrestrischen Breitbandanschlüssen. Neben dem Surfen im Internet ermöglicht die Satelliten-Technik auch Voice over IP Telefonie, mit einem Zusatzkit kann sogar zeitgleich zum Surfen der Fernseher laufen. Bei der Neuinstallation der Hardware sind verschiedene Dinge zu beachten. Dies gilt vor allem, wenn Sie bereits eine Satellitenanlage nutzen. Damit die Sat-Signale empfangen werden können, müssen LNB und Sat-Schüssel des gewählten Anbieters montiert und auf den Satelliten eingemessen werden. An das neue Internet LNB können dann nach Bedarf weitere LNBs – zum Beispiel für das Satellitenfernsehen - mit Hilfe eines Multifeedhalters montiert werden.  Freie Sicht fürs für den Datentransfer Die Satelliten-Technologie kennt kaum Nachteile, allerdings ist ein optimaler Datentransfer nur dann gewährleistet, wenn die Parabolantenne mit freier Sicht auf die Orbitalposition des Satelliten ausgerichtet ist. Jedes Hindernis verschlechtert die Signalstärke und damit die Übertragungsqualität. Auch schlechtes Wetter kann den Empfang der Daten schwierig machen. Deshalb sollte die Sat-Schüssel so geschützt wie möglich installiert sein. [AdSense1] Anbieter fürs Internet per Satellit Mittlerweile gibt es mehrere Provider, die dem Endverbraucher Internet per Satellit anbieten. Sie nutzen die Eutelsat- und Astra-Satelliten zur Datenübertragung und stellen bei Vertragsabschluss die wichtigste Hardware – nämlich das Sat-Modem - für den Kunden bereit. Bei der Auswahl des Anbieters sollten Sie darauf achten, dass dieser die Zwei-Wege-Technik und damit leistungsfähiges und bezahlbares Satelliten-Internet anbietet. Internet per Satellit ist heute noch teurer als ein vergleichbarer DSL-Anschluss, meist ist auch das Datenvolumen pro Monat begrenzt. Die verschiedenen Anbieter wie getinternet, skydsl oder orbitcom bieten Tarife an, die sich hinsichtlich Geschwindigkeit, Datenvolumen pro Monat und Vertragsbindung in der Leistung wie auch im Preis unterscheiden. Je nachdem ob Sie das Internet nur manchmal oder sehr häufig nutzen, können Sie den passenden Tarif wählen. Ein gründlicher Vergleich der Anbieter lohnt sich auch hier!

  • Satellitenschüssel ausrichten einfach gemacht – Welcher Weg ist der Schnellste?

    Jeder kennt das Problem: Man installiert eine Satelliten-Anlage und steht kurz vor der Fertigstellung. Messgerät oder SAT-Finder geschnappt und an das LNB angeschlossen, doch in welche Richtung soll die Schüssel ausgerichtet werden? Bei den hochwertigeren SAT-Messgeräten kann eine Satellitenfrequenz eingegeben werden, um den gewünschten Sender ausfindig zu machen. Manche SAT-Finder liefern einen Signalton bei Erreichen von Satellit und Signal, oder einen optischen Hinweis. Es ist nicht immer einfach, das gewünschte Ergebnis in kurzer Zeit zu erzielen. Profis - die jeden Tag SAT-Anlagen installieren, wissen genau, in welche Richtung und in welchem Winkel die Satellitenschüssel ausgerichtet werden muss. Doch Anfänger drehen, kippen und verzweifeln oft im letzten Schritt. [AdSense1] Wir möchten Ihnen ein paar wertvolle Tipps mit auf dem Weg zum perfekten Satellitenempfang geben.  Welcher Standort ist für eine Satellitenschüssel der Richtige? Mit der Webseite Dishpointer.com finden Sie den perfekten Standort für Ihre Satellitenschüssel. Geben Sie Ihre Adresse in das Feld „Your location: e.g. streetname, zip code, (lat, lon):“ ein. Wählen Sie aus dem Dropdown Menü: „All Satellites | Motorized Systems | Multi-LNB Setups:“ genau den Satelliten, den Sie empfangen möchten. Nun zeigt der Dishpointer Ihren Standort und genau die Richtung an, in der Ihre Schüssel ausgerichtet werden muss. Das Icon vor dem Strich simuliert Ihre Satellitenschüssel, d.h. Sie können, sofern der Standort nicht der Richtige ist, das Icon mit der Maus bewegen und genau dort hinziehen, wo für Sie der richtige Platz ist. WICHTIG: Beachten Sie, dass die Richtung der Schüssel nicht von z.B. hohen Bäumen oder Häusern behindert wird. Dies kann zu Problemen beim Empfangen führen. So bestimmen Sie den perfekten Standort, bevor Sie mit der Installation beginnen. Tipp: Wenn Sie vor Ort den Standort ohne Dishpointer bestimmen wollen, suchen Sie sich z.B. eine andere Schüssel in der Nachbarschaft, so können Sie die ungefähre Richtung auch bestimmen. Wie richte ich eine Satellitenschüssel aus? Mit digitalem Messgerät: Der einfachste Weg wäre mit einem digitalen Messgerät, welches Bilder und unterschiedliche Messwerte anzeigen kann. Satellitenfrequenz z.B. 11836 Mhz des Programms ARD Das Erste eingeben und die Schüssel so lange bewegen, bis das Signal (bei einer 75cm Durchmesser Schüssel) bei ca. 80db +- 5db ist. Vorausgesetzt Sie haben den richtigen Satelliten getroffen. Natürlich kosten solche Messgeräte sehr viel Geld, der schnelle Erfolg ist dafür aber wesentlich höher.  Mit SAT-Finder: Klar kann man auch eine Schüssel mit einem normalen SAT-Finder um die 40€ ausrichten, aber der Aufwand den richtigen Satelliten zu treffen und das perfekte Signal zu empfangen ist einfach höher. Die Ausrichtung ist wie mit einem richtigen digitalen Messgerät dieselbe. Eine Signalanzeige ist je nach SAT-Finder natürlich auch möglich, nur zu 100% genau wird diese nicht sein. [AdSense3] Mit Smartphone: Eine andere Möglichkeit eine Schüssel auszurichten, ist mit der Hilfe des Smartphones und einer SAT-Finder APP. Die Beste APP auf diesem Gebiet ist meiner Meinung nach der SatFinder von esys.com.pl / Maciej Grzegorczyk. Er ist einfach zu bedienen und ziemlich genau zum Ausrichten. Satellit auswählen wie z.B. Astra 19.2° und solange suchen, bis die APP die richtige Position gefunden hat. Dann heben Sie das Smartphone an das LNB und bewegen die Schüssel so lange, bis die APP Ihnen anzeigt, dass Sie den Satelliten gefunden haben. Die Signalstärke oder Empfangsleistung können Sie dann über Ihr Empfangsgerät anzeigen lassen. Sie merken schon, viele Wege führen zum Erfolg! Nur ist der Erfolg je nach Möglichkeiten schneller oder mit mehr Mühe zu erreichen. Oft hilft es auch, eine gewisse Vorarbeit zu leisten und dann den örtlichen Elektriker zum Ausrichten zu rufen. Dies ist meist der schnellste und sicherste Weg.