Ohne Satelliten-Receiver empfangen Sie kein Satelliten-Fernsehen

Damit Sie auf Ihrem Fernsehgerät Programme per Satellit empfangen können ist neben einer Satelliten-Schüssel auch ein digitaler Satelliten-Receiver erforderlich. Sat-Receiver sind in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen erhältlich. Allen gemeinsam ist die gute Übertragungsqualität über Satellit. Große Unterschiede gibt es bei Sat-Receivern im Umfang der Features.Diese können Ihr Fernseherlebnis deutlich beeinflussen und ganz neue Möglichkeiten auftun.

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Satelliten-Receivers achten sollten. Alles Wichtige auf einem Blick.

Was ist ein Sat-Receiver und wie funktioniert er?

Der Sat-Empfänger nimmt die von der Parabolschüssel empfangenen Satellitensignale über das LNB auf und wandelt sie in Videosignale um, die Ihr Fernsehgerät verarbeiten kann. In vielen Fällen übernimmt der Receiver per Fernspeisung über das Koaxialkabel auch die Stromversorgung. Moderne DVB-S Receiver arbeiten heute digital und werden deshalb häufig vereinfacht als Digitalreceiver bezeichnet.

Welche Arten digitaler Satellitenreceiver gibt es?

Digitalerreceiver sind in unterschiedlichen Varianten und Bauarten erhältlich. Grundsätzlich können Sie zwischen externen Set Top Boxen (Beistellgerät) oder direkt im Flachbildfernseher integrierten Receivern wählen. Selbst wenn Sie sich für einen neuen Fernseher mit integriertem Receiver entscheiden, sollten Sie die zusätzlichen Funktionen nicht außer Acht lassen.  

DVB-S ist die grundsätzliche Bezeichnung des Fernsehempfangs per Satellit. DVB-S2 ist eine Weiterentwicklung der Technologie und gilt heute als Standard. Demnach kommt bei Sat-Receivern für den Empfang hochauflösender Programme in High Definition (HD) oder UHD die DVB-S2 Technologie zum Einsatz, für die der Sat-Receiver gerüstet sein muss. Der Umstieg auf DVB-S2 lohnt sich: Sie bekommen die gleichen Programme, aber in deutlich besserer Qualität. Die meisten privaten Sender bieten aktuell die HD-Auflösung an. Wenn Sie nicht bereit sind zusätzliche Kosten für HDTV zu tragen, können Sie Ihr Programm natürlich weiterhin in SD-Qualität empfangen.

High Definition mit Sat-Receivern

Möchten Sie Ihr Fernsehprogramm in exzellenter Bildqualität empfangen, dann müssen Sie das kostenpflichtige High Definition (HD) Angebot von HD+ buchen. HD Plus ist derzeit der einzige Anbieter für die privaten Sender in HD Qualität über Satellit. Auch Ultra HD können Sie über HD+ empfangen.

Um HDTV sehen zu können benötigen Sie die richtige Technik. Ihr Fernseher sollte mit dem „HD-ready“ Symbol ausgezeichnet sein, ebenso sollten Sie das HD+ Symbol entweder auf der Verpackung oder auf dem Sat-Receiver finden. Haben Sie keinen HD+ Receiver, dann braucht der Receiver einen CI+ Slot.  23 private Sender in bester HD Bildqualität warten auf Sie.

Welche Funktionen bieten Digitalreceiver?

Hochwertigere Geräte kommen mit besonderen Features daher. Achten Sie bei der Kaufauswahl unbedingt auf eine einfache und leicht verständliche Bedienung Ihres Sat-Gerätes und darauf, dass es die Menüsprache auch in Deutsch anbietet!

Funktionen von Sat-Receivern auf einem Blick>

  • Anschlussmöglichkeiten
  • CI+ Slot
  • Integrierte Festplatte
  • PVR
  • Time-Shift
  • Twin Tuner
  • WLAN 

Anschlussmöglichkeiten des Sat-Receivers

Die einfachsten Sat-Receiver können mindestens die gängigen Fernsehprogramme übertragen und besitzen verschiedene Anschlüsse. Gerade dann, wenn Sie ein älteres Fernsehgerät nutzen, sollten Sie bei der Kaufauswahl darauf achten, dass auch analoge Anschlüsse vorhanden sind. Für neuere Geräte eignet sich die HDMI-Schnittstelle, über die gleichzeitig Bild und Ton übertragen werden kann. Vor dem Kauf sollten Sie außerdem darüber nachdenken, wie viele zusätzliche Geräte (Spielekonsolen, Laptop, externe Festplatte usw.) Sie anschließen möchten.

CI+ Slot im Digitalreceiver

Wenn Sie sich nicht direkt einen HD+ Receiver kaufen, aber trotzdem HD Programme empfangen wollen, dann sollte der Digitalreceiver einen CI+Slot haben. In diesen können Sie das HD+ Modul und die Zugangskarte stecken. So schalten Sie das kostenpflichtige Angebot frei. 

PVR und integrierte Festplatte im Satellitenreceiver

PVR steht für Personal Video Recorder und ermöglichen die komfortable Aufnahme von Fernsehsendungen und damit das zeitverzögerte Abspielen (Time Shift). Receiver mit Twin Tuner lassen zu, dass gleichzeitig zwei Programme laufen – dies klappt allerdings nur dann, wenn auch zwei Koaxialkabel angeschlossen sind und der LNB der Satellitenantenne mindestens als Twin-LNB ausgestattet ist. Um diese Funktionen nutzen zu können muss in den Receiver bestenfalls eine Festplatte integriert sein. Andernfalls sollte der Digitalreceiver nötige Anschlüsse für eine externe Festplatte oder ein anderes Speichermedium (z.B. Schnittstellen für USB) haben.

Wichtig! Möchten Sie Funktionen, wie Time Shift oder Twin Tune nutzen, dann sollten Sie besonders Achtsam beim Kauf eines Sat-Empfängers sein. HD+ steht immer wieder in Kritik diese Funktionen einzuschränken. Die besten Voraussetzungen haben Sie mit einem HD+ zertifizierten Receiver. Inwiefern Time Shift bei HD+ möglich ist und was Sie beim Kauf beachten sollten haben wir in einem gesonderten Beitrag für sie zusammengefasst.  Mehr dazu erfahren Sie hier.

DVB-S2 Receiver mit WLAN

Schauen Sie gerne Serien oder Filme über Streamingdienste wie  Amazon oder Netflix, dann sollten Sie darauf achten, dass der Sat-Receiver mit Ihrem WLAN verbunden werden kann. So schauen Sie Ihre Lieblingssendungen in bester HD Qualität über Ihren Fernseher.

Was kostet ein Sat-Receiver und wo kann ich einen kaufen?

Sat-Receiver können Sie in jedem gut sortieren Elektrohandel kaufen und sich dort auch beraten lassen. Durch unsere Informationen sind Sie bestens darauf vorbereitet sich auch online über Amazon oder eBay Ihren passenden Satellitenreceiver zu bestellen. Hier können Sie zudem Preise vergleichen und die Bewertungen vorheriger Käufer lesen.

Zu den bekanntesten Herstellern von Sat-Receivern gehören Technisat, Comag oder Humax. Günstige DVB-S2 Receiver gibt es unter 30 Euro. Hochpreisige Sat-Receiver kosten um die 100 Euro und lassen im Hinblick auf die Funktionen keine Wünsche mehr offen.  

Wie stellen Sie den Sat-Receiver ein?

Haben Sie die Satellitenschüssel angeschlossen und die Sat-Anlage ist bereit zum Einsatz, sollten Sie den Sat-Receiver einstellen. Dafür haben Sie die Möglichkeit Programme durch den manuellen oder automatischen Suchlauf zu finden. Der automatische Senderdurchlauf kann zwar eine langwierige Angelegenheit sein, ist aber unkompliziert und einfach. Beim Senderdurchlauf werden dann die Frequenzen abgerufen und gefundene Sender gespeichert. Sollten Sie einen Sender vermissen, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit Programme manuell auf den  einzelnen Frequenzen abzusuchen. Dies kann auch der Fall sein, wenn Sie neue Sender nutzen möchten. Ist der Senderdurchlauf beendet können Sie über die Fernbedienung und das Menü des DVB-S2 Empfängers die Programme nach Ihrer gewünschten Reihenfolge speichern und sortieren.

Mehrere Sat-Receiver anschließen

Ob Sie mehrere Receiver anschließen oder mehrere Satelliten empfangen können ist abhängig von der Empfangseinheit. Haben Sie sich für eine Multifeed-Anlage mit zwei oder vier LNBs entschieden, dann können Sie auf mehrere Satelliten bzw. Sender zurückgreifen. Voraussetzung ist, dass die LNBs mit dem Receiver verbunden werden, der Receiver auf zwei Satelliten eingestellt ist. Außerdem ist ein DiSEqC Schalter erforderlich.  Dies bietet den Vorteil, dass Sie auch ausländische Programme sehen können.

Fazit

Einen guten Sat-Receiver zu finden ist nicht schwer. Möchten Sie nur SD oder HD Programme sehen, dann können Sie auf einen einfachen DVB-S2 Receiver zurückgreifen und auf die unzähligen Funktionen verzichten. Je mehr Funktionen der Sat-Receiver haben soll, desto mehr macht sich das im Preis bemerkbar. Dafür haben Sie aber auch mehr Möglichkeiten und entdecken ein völlig neues Fernseherlebnis. Über die automatische Sendersuche ist der Receiver kinderleicht eingestellt und dem Fernsehvergnügen steht nichts mehr im Weg.

// Weitere interessante Themen

  • HD+ Receiver Vergleich

    Satelliten Receiver für den Empfang von HD Plus

    Sie empfangen Ihr Fernsehprogramm über Satellit, haben Ihr High Defintion Programm bei HD Plus gebucht oder haben es vor? Dann sollten Sie auf den richtigen Sat-Receiver setzen. Satellitenreceiver bringen Ihnen zwar alle Ihr Lieblingsprogramme auf den Bildschirm, aber die zusätzlichen Features können deutlichen Einfluss auf Ihr Fernseherlebnis nehmen. Dies gilt gerade für die Möglichkeiten Sendungen parallel aufzunehmen, zu pausieren oder Werbung zu überspringen (Time-Shift Funktion).     Wir von fernsehempfang.tv haben recherchiert und für Sie zusammengefasst, was bei der Wahl eines Receivers über Satellitenempfang zu beachten ist. Sie wissen nicht was hinter HD Plus steckt? Alles zu HD+ erfahren Sie hier.  Die HD-fähige Technik Wenn Sie High Definition nutzen wollen, dann sollten Sie Ihre Technik überprüfen und gegebenenfalls auf den neusten Stand bringen. Nur mit HD-fähiger Technik empfangen Sie neben den öffentlich-rechtlichen Sendern 23 private Programme in exzellenter Bildqualität. [AdSense1] Zunächst mal brauchen einen High Definition-fähigen Fernseher. Diesen erkennen Sie am einfachsten durch das „HD Ready“ Symbol auf ihrem Fernsehgerät. Neben dem Fernseher sollte der Sat-Receiver fähig sein Bilder in High Definition zu übertragen. Mittlerweile gibt es auch Fernsehgeräte, die Receiver integriert haben. Hier sollten Sie drauf achten, dass der Receiver die passende Empfangsart, sprich Satellitenempfang und die Ausstrahlung in High Definition Qualität unterstützt. Andernfalls benötigen Sie einen passenden Receiver.  Der richtige Sat-Receiver für HD Plus HD Plus-fähige Receiver erkennen Sie am HD+ Symbol, mit dem der Sat-Receiver und auch die Verpackung gekennzeichnet sind. Diese haben bereits eine HD+ Zugangskarte integriert, die zusätzlich für 6 Monate freigeschaltet ist.  Ist der Sat-Receiver Ihrer Wahl nicht mit einem HD+ Symbol ausgezeichnet, dann sollte der Sat-Receiver über einen CI+Slot verfügen. Zusätzlich müssten Sie sich das HD Plus Modul mit der Zugangskarte zulegen, die Sie in den Receiver stecken. Das HD+ Modul inklusive Senderzugang können Sie für 8,50 Euro monatlich direkt bei HD Plus mieten oder nur das Modul für einmalig 79 Euro erwerben.    Auf einem Blick HD+ Sat-Receiver Andere Sat-Receiver Für Satellitenfernsehen geeignet Integrierte Zugangskarte 6 Monate HDTV inklusive Time Shift möglich Für Satellitenfernsehen geeignet CI+ Modul notwendig Zusätzliche Kosten durch HD+ Modul und Zugangskarte Eingeschränkte Time Shift Möglichkeiten Unsere  HD+ Sat-Receiver Empfehlungen. HUMAX Digital HD Nano Eco Satelliten-Receiver (HDTV, USB, PVR Funktion, geringer Stromverbrauch) inkl. HD+ Karte für 12 Monate, schwarz Bei Amazon ansehen* Samsung GX-SM550SH HDTV Satelliten-Receiver (DVB-S/-S2, HDMI, PVR-Funktion, HbbTV, SCART, USB 2.0) inkl. HD+ Karte für 6 Monate Bei Amazon ansehen* Telefunken TF-S7715-HD+ Full HD Satelliten Receiver (HDTV, DVB-S2, HD Plus Smart TV/Replay, HbbTV, Media Player, Ethernet, HDMI, USB) Bei Amazon ansehen* Die Features Ihres Sat-Receivers Je nach Preisklasse bieten die Sat-Receiver unterschiedliche Funktionen an. Wollen Sie Sendungen aufzeichnen, dann benötigen Sie eine Festplatte. Diese kann bereits im Receiver integriert sein. Achten Sie beim Kauf auf die Speicherkapazität. Diese variiert in den meisten Fällen zwischen 500 Gigabyte und 2 Terrabyte. Alternativ können Sie auch Ihre eigene Festplatte anschließen oder einen USB-Stick, sofern der Receiver über einen geeigneten Anschluss verfügt. Hat der Receiver eine Time-Shift Funktion, dann können Sie Sendungen Aufzeichnen, pausieren, vor- und zurückspulen (lesen Sie dazu auch den folgenden Abschnitt). Mit einem Twin Tuner können Sie eine Sendung aufzeichnen, während Sie parallel gerade eine Andere schauen. Dies ist sicherlich von Vorteil, wenn „Mann“ Fußball gucken möchte und Frau deswegen die Romantik-Komödie von  Julia Roberts verpassen würde. Wenn Sie zwischendurch auf Web-TV wie Amazon Prime, Netflix oder Webseiten wie YouTube zugreifen möchten, dann sollte der Sat-Receiver mit dem WLAN verbunden werden können.  Wir fassen die wichtigsten Features nochmal zusammen: Integrierte Festplatte Anschlüsse für externe Festplatte oder USB Stick Time-Shift Funktion Twin Tuner WLAN Funktion Zu den bekanntesten Herstellern von Satellitenreceivern gehören Technisat, Comag oder Humax. Time-Shift: Sendungen aufzeichnen, vorspulen und überspringen Die Lieblingssendung aufzeichnen, Werbung vorspulen oder während Sie die Pizza aus dem Ofen holen auf Pause drücken: Die Vorteile der Time-Shift Funktion liegen auf der Hand. Leider sieht es in der Realität anders aus. Jeder Sender kann entscheiden, inwiefern er die Funktion in HD Qualität zulässt oder unterbindet. Wenn Sie einen Sat-Receiver mit CI+ Slot nutzen sind die Möglichkeiten für Time Shift noch eingeschränkter, wie bei HD+ ausgezeichneten Receivern. Ist Ihr Receiver an eine Festplatte oder einen Stick angeschlossen, dann ist das Anhalten und Vorspulen möglich. Sendungen aufzeichnen können Sie problemlos mit einem HD+ Receiver. Bei Receivern mit CI+Slot wird diese Funktion von den meisten Sendern unterbunden. Das Archivieren ist generell nicht möglich. Genau aus diesen Gründen steht HD+ immer wieder in Kritik. Entscheidung für den Sat-Receiver fällen Zu welchem Typen zählen Sie sich? Fällen Sie die Entscheidung für Ihren Sat-Receiver nach Ihren Bedürfnissen.  [AdSense3] Hauptsache Fernsehen Ist Ihnen die Bildqualität vollkommen egal, Hauptsache das Bild flimmert? Dann können Sie auf einen einfachen Satellitenreceiver ohne HD zurückgreifen. Diese gibt es bereits ab 30 Euro. Günstige High Definition Sat-Receiver starten bereits ab 80 Euro und liefern Ihnen für Ihre Zwecke ebenfalls ein super Preis-Leistungsverhältnis und Sie könnten HD nutzen, wenn Sie es sich doch anders überlegen sollten.   Zu den OLED-Fernsehern von SonyÜberblick: Entdecken Sie die bildgewaltigen neuen OLED-Fernseher von Sony High Definition aber ohne Schnick Schnack Sie möchten Fernsehen und dabei nicht auf High Definition Bilder verzichten, dann können Sie auf einen Satellitenreceiver mit CI+Slot zurückgreifen. Den zusätzlichen Funktionen brauchen Sie keine Beachtung schenken. Dadurch sparen Sie bares Geld.  HD Fernsehen mit allem Drum und Dran Sie möchten Fernsehen in bester Qualität, Sendungen mit Time Shift parallel aufnehmen, vorspulen, anhalten und nochmal ansehen? Dann wählen Sie einen HD+ Receiver mit integrierter Festplatte. Über die WLAN Funktion können Sie zusätzlich IPTV abrufen.  Wir fassen zusammen! Preislich und auch in den Funktionen unterscheiden sich High Definition Sat-Receiver enorm. Einfache Sat-Receiver starten bereits bei 80 Euro, nach oben können schnell Preise um die 500 Euro aufgerufen werden. Exzellente Bilder in High Definition Qualität bekommen Sie mit allen Receivern. Entscheidungsgrundlage sind die zusätzlichen Features, mit besonderem Augenmerk auf die Time-Shift Funktion. Wählen Sie nach Ihren Bedürfnissen.  Die besten Sat-Receiver finden Sie hier: Mehr Erfahren! Das könnte Sie auch interessieren Warum Satellitenfernsehen schauen? Mehr Erfahren!

  • Die richtige Größe einer Satellitenschüssel

    Wie groß sollte eine Satellitenschüssel sein?

    Man könnte meinen, je größer die Satellitenschüssel ist, desto besser ist der Empfang. Und tatsächlich wird einem heutzutage in Deutschland zu einer Schüssel mit einem Durchmesser von mindestens 60 Zentimetern geraten. Mittlerweile hat sich die Technik insofern weiter entwickelt, als das man nun nicht mehr übergroße Schüsseln für einen optimalen Empfang benötigt. Und das ist auch gut so, denn nicht immer können die Satellitenschüsseln auf dem Hausdach angebracht werden und meist müssen die oft unschönen Geräte an Hauswänden oder in Gärten angebracht werden. Lassen Sie sich vor dem Kauf einer Satellitenschüssel von einem Fachmann beraten tt-sat.de. Große Schüssel bedeutet eben nicht gleich einen optimalen Empfang. Wie groß eine SAT-Schüssel sein muss  Der Durchmesser der SAT-Schüssel hängt vom anvisierten Satelliten ab. Für den bekannten und am meisten verwendeten Satelliten ASTRA 19,2 Grad Ost benötigen Sie bei guten Bedingungen 45 Zentimeter. Für wieder andere Satelliten sind größere SAT-Schüsseln nötig. Der Empfang ist aber natürlich wetterabhängig. Starker Regen oder Schneefall kann das Bild komplett ausfallen lassen und das hat dann nichts mehr mit der Größe der Schüssel zu tun. Bei starkem Schneefall können selbst Schüsseln mit 90 Zentimeter Durchmesser nichts mehr ausrichten und das Bild kann ausbleiben. [AdSense1] Grundsätzlich können wir sagen: Je kleiner die Antenne ist, umso eher bricht auch der Empfang ab. 60 Zentimeter Antennen bieten für ASTRA ordentliche Reserven. Für eine Hausanlage mit vier oder gar mehreren SAT-Empfängern sollte der Durchmesser zwischen 80 und 90 Zentimeter liegen. 10 Euro Billigprodukte könnten Sie dabei ziemlich enttäuschen, denn eine SAT Antenne ist jedem Wetter ausgesetzt. Schlechte Qualität bedeutet dann nämlich auch, dass Schrauben und Halterungen sehr schnell rosten und innerhalb kürzester Zeit kaputt gehen. Je mehr Fernseher Sie also mithilfe einer Satellitenschüssel versorgen wollen, desto größer sollte Ihre Schüssel sein und umso hochwertiger Empfehlen wir das gekaufte Produkt. Ungestörten digitalen Fernsehempfang genießen Stellen Sie sich vor dem Kauf einer Satellitenschüssel die Frage, wie viele Teilnehmer an einer Satellitenschüssel angeschlossen werden sollen. Fragen Sie sich auch, ob Sie womöglich eine Multifeed-Anlage oder einen Twin-Receiver benötigen werden. Außerdem stellt sich desweiteren die Frage, wie groß die Parabolantenne sein muss und ob sie für den Hausgebrauch bestimmt ist oder ob eine mobile, kleinere Satellitenschüssel eher Ihren Anforderungen entspricht. Nun ist es wichtig zu wissen, welche Programme Sie überhaupt empfangen wollen. Wenn Sie viele Programme gleichzeitig sehen wollen, so wäre vielleicht ein Receiver mit integrierter Festplatte die Lösung. Außerdem gibt es Anlagen, die für den Empfang von HD-Programmen geeignet sind. Andere sind wiederum nur für den Empfang herkömmlicher Digitalsender geeignet. Für die erste Variante benötigen Sie schließlich einen HDTV-SAT-Receiver. Und soll vielleicht auch die Nutzung des Internets über die SAT-Schüssel ermöglicht werden? Für ungestörten Empfang trotz verschiedener Störquellen benötigen Sie ein Koaxialkabel. Telefonmasten oder Funksysteme in Ihrer Nähe können den Empfang und die Signale signifikant stören.

  • Unicable-Anlage DCT-Delta

    Unicable 2 – Was kann die SAT-Technologie?

    Schon seit es das Satellitenfernsehen gibt, herrschten Unklarheiten bei der Verkabelung und dem Anschluss eines solchen Systems im eigenen oder einem Mehrfamilienhaus. Das liegt in erster Linie an der riesigen Auswahl verschiedener TV-Programme, die über Satelliten empfangbar sind und an den damit einhergehenden Frequenzbändern. Diese Vielfalt ist zwar ein deutliches Plus, doch ohne Grundkenntnisse in der Antennentechnik kommen Laien bei der Installation sehr schnell an ihre Grenzen. Durch Unicable kann ein solcher Anschluss deutlich erleichtert werden. In unserem neuen Beitrag erklären wir kurz die Unicable Technologie und blicken mit Unicable 2 zusammen in die Zukunft des SAT-Fernsehens.  Was bedeutet Unicable? Unicable 2 ist nur eine Erweiterung von Unicable, weshalb wir erst zu den Wurzeln gehen. Der Begriff Unicable verrät es schon zum Teil. Mit dieser Übertragungstechnologie ist es möglich, mehrere Empfänger (Receiver bzw. Fernsehgeräte) mit der vollen Bandbreite des TV-Programms zu versorgen – und das mit nur einem Kabel statt der üblichen vier. Warum eigentlich vier? [AdSense1]  Die vier Verbindungen beziehen sich auf die unterschiedlichen Frequenzbereiche/Ebenen, auf denen die Satelliten ihre TV-Signale senden. Die Funkwellen strahlen dabei in die horizontale und die vertikale Richtung und lassen sich zusätzlich in zwei verschiedene Bereiche aufteilen – High (über 11,7 GHz) und Low (unter 11,7 GHz). So entstehen folgende vier Ebenen:  Highband Horizontal Highband Vertikal Lowband Horizontal Lowband Vertikal Alle Ebenen können zwar von einem Single LNB (also nur mit einem Kabel) an ein Empfangsgerät übertragen werden, da das LNB automatisch zwischen den Frequenzbereichen schaltet, sobald man zwischen den Programmen auf der Fernbedienung switcht. Hat man jedoch mehrere Endgeräte zu versorgen – z. B. in einem Mehrfamilienhaus – ist ein Quattro LNB notwendig, der die vier Ebenen separat ausgeben kann. Die vier Ausgänge (4 Kabel), verbunden mit einer Multischaltanlage, können dann alle Fernsehgeräte bzw. Receiver mit der vollen Bandbreite der Kanäle versorgen. Je nach Anzahl der Endgeräte nimmt man natürlich unterschiedliche Multischalter. Das ist die gängigste Art, eine Satelliten-Anlage anzuschließen und nennt sich Sternverteilung oder auch Sternschaltung. Unsere Unicable Empfehlungen Unicable Multischalter mit 1. Satellit Inverto 51510 IDLU-UST110-CUO1O-32P Multischalter Bei Amazon ansehen* DUR-line DPC-32 K - Einkabellösung - Programmierbare Unicable I+II-Kaskade - 1 Satellit + Terr. für 32 Teilnehmer Bei Amazon ansehen* Unicable Multischalter mit 4. Satelliten DCT-Delta MSU 174 P, UniComb-Multischalter progr. Unicable-Betrieb auto. Im Partnershop ansehen* Unicable LNBs Inverto IDLB-QUDL42-UNI2L-1PP Unicable Quad-LNB, 40mm, 2 Legacy, 1 Splitter Bei Amazon ansehen* Möchte man nun weniger Kabelsalat oder ist im Haus vorher Fernsehen über den Kabelanschluss bezogen worden, kann die Unicable Technologie sinnvoll sein. Eine komplette Neuverkabelung beim Umstieg von Kabel- auf Satellitenfernsehen im gesamten Haus bleibt in diesem Fall erspart. Durch die schon in Reihe geschalteten Anschlussdosen (durch nur ein Kabel) sind also auch Unicable Lösungen machbar, ohne viel Aufwand zu betreiben. Dabei werden alle Frequenzbereiche auf nur ein Kabel übertragen. Somit können alle Sender gleichzeitig – von maximal zwei Satelliten – auf den Empfangsgeräten gezeigt werden. Bezogen auf eine SAT-Anlage also maximal 8 Ebenen, die übertragen werden können.  [AdSense3] Welche Vorteile bietet Unicable? Der wohl größte Vorteil von Unicable-Systemen ist die Zeit- und Aufwandersparnis bei der Installation, vor allem wenn es um den Anschluss in einem älteren Haus geht, in dem bereits Kabel verlegt sind. In diesem Fall müssen lediglich die nötigen Bauteile wie Unicable LNB, Multischalter, Anschlussdosen und Unicable fähige Receiver angeschlossen werden. Außerdem geht man mit dieser Anschlussart keine großen Kompromisse ein. Die vollständige Senderauswahl bleibt erhalten, die Qualität auch. SD, HD-TV, 3D und Ultra HD-TV sind alle empfangbar, solange die Geräte entsprechend aufgerüstet sind. Was sind die Nachteile dieser Einkabelanlage? Zwar gibt es keine Einschränkungen in Bezug auf die Senderauswahl, jedoch kann ein Kabel maximal acht Ebenen und somit auch nur acht Receiver/Fernseher mit dem ganzen Programm versorgen. Große Hotelanlagen, Krankenhäuser oder andere Gebäude mit vielen Fernsehanschlüssen eignen sich also eher weniger für die Unicable Technologie. Der zweite große Nachteil ist die Anschaffung von neuen Geräten (Receiver, LNB etc.), die das EN50494-Protokoll unterstützen, falls diese noch nicht vorhanden sind.  Ist Unicable 2 die Zukunft? Unicable kann das Satellitenfernsehen, vor allem aber die Installation, also vereinfachen – bietet jedoch nicht so viel Flexibilität wie eine herkömmliche Sternverteilung. Unicable 2 ist die neue Weiterentwicklung des Unternehmens FTA Communications S.a.r.l, das auch unter dem Handelsnamen „Inverto“ bekannt ist. Die neue Technologie ermöglicht statt der ursprünglichen 8 Anschlüsse die Versorgung von bis zu 32 Teilnehmern und kann sich zum Teil selbst konfigurieren. Dem Receiver müssen beispielsweise keine festen Frequenzen mehr zugeteilt werden – das ganze System funktioniert dynamisch. Jedoch müssen auch hier wieder neue Geräte finanziert werden, die das EN50607-Protokoll für Unicable 2 unterstützen. Wir bleiben an diesem Thema für Sie dran und informieren Sie, wenn es Neuerungen gibt.

  • Multischalter ems 58 rpq

    Ist das die Zukunft der Multischalter - klein, robust und günstig?

    Der eMS 58RPQ mit 80x80x20mm und der eMS 98RP mit 151x80x20mm - jeweils ohne Buchsen -gehören zu den kleinsten Multischaltern, die es momentan auf dem Markt gibt. Sie setzen neue Maßstäbe, wenn es um die Versorgung mit SAT-ZF Signalen geht.Mit "ZERO"-Watt (0 Watt) im Sparmodus, sparen sie bares Geld und treffen den Nerv der heutigen Gesellschaft. Verlangt ein Teilnehmer wie SAT-Receiver oder ein TV-Gerät mit eingebautem Tuner ein Fernsehsignal, so wird der Multischalter und das LNB vom Teilnehmer mit Spannung versorgt.Der Hersteller hat ganz bewusst auf unnötige Regler, Kontrollleuchten oder Knöpfe verzichtet. Für die hochwertige Technik im Inneren sorgt eine millionenfach bewährte LNB-Technologie. [AdSense1] Über den eMS 58RPQ - ein 5 in 8 Multischalter: Wie schon oben erwähnt, beeindruckt die Größe des Aluminium-Gussgehäuses. Mit 80x80x20mm passt der Multischalter in jede Ecke auf dem Dachboden oder in den kleinsten Verteilerschrank im Keller. Mit einem Satelliten- und Terrestrischem-Eingang und 8 Teilnehmer-Ausgängen kann der Multischalter so Einiges! Die erste Serie des eMS 58RPQ war nicht für den Betrieb mit einem Quad-LNB geeignet, nun hat der Hersteller nachgebessert und die neue Serie so konzipiert, dass es nun egal ist, welches LNB vom Multischalter angesteuert und versorgt wird.Meiner Meinung nach eine tolle Veränderung, da bei dem Wunsch nach einer Erweiterung von 4 auf 8 Teilnehmer ein Tausch auf dem nicht mehr notwendig ist.Dazu liegt der eMS 58RPQ mit momentan 40€ am Markt im eher günstigen Bereich der Multischalter.   Über den eMS 98RP - ein 9 in 8 Multischalter: Der "große Bruder" eMS 98RP ist in der Grundausstattung identisch mit dem eMS 58RP, "ZERO-Watt" im Standby-Betrieb und ebenso klein im Gehäuse. Er ist mit 151x80x20mm schwer zu schlagen von seinen Konkurrenten, dies kann bei engen Installationen sehr von Vorteil sein. Mit zwei Satelliten- und einem Terrestrischem-Eingang können z.B. Astra und Hotbird eingespeist werden. 8 Teilnehmer-Ausgänge sorgen für ausreichend Anschlussmöglichkeiten für Receiver oder Fernseher.Entgegen dem eMS 58RPQ muss darauf geachtet werden, dass zwei Quattro-LNB's wegen der 4 fixen Polarisationen eingesetzt werden.Auch der eMS 98RP überzeugt im Preis. Er ist mit momentan ca. 75€ ein richtiges Schnäppchen! Beide Multischalter können auch mit Netzteil (jeweils nicht im Lieferumfang enthalten) betrieben werden. Dies ist jedoch häufig unnötig, da die Spannung der Teilnehmer-Hardware wie Receiver oder TV-Gerät mit eingebautem Tuner in den meisten Fällen ausreicht.