SD-Abschaltung GEZ
Fernsehempfang.tv - SD-Abschaltung von ARD & ZDF

SD-Abschaltung – Schluss mit kostenlosem Fernsehen

Bislang waren Sie es als Zuschauer gewohnt, die Programme der öffentlich-rechtlichen Sender in SD- und HD-Qualität empfangen zu können. Während die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Programme sowohl in SD als auch in HD ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung stellen, fallen für die Nutzung der privaten HD Sender Kosten an. Jetzt soll das SD-Signal über Satellit bald abgeschaltet werden. Auf welche Veränderungen müssen Sie sich als Nutzer einstellen? Und viel wichtiger: kommen bald neben den GEZ-Gebühren weitere Kosten auf Sie zu?

KEF will Kosten sparen

Anfang 2018 veröffentlicht die KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten) ihren 21. Bericht. Eine wichtige Thematik stellt das Thema Standard Definition dar. Bislang werden die Programme der Öffentlich-Rechtlichen sowohl in Standard als auch in High Definition angeboten – jetzt ist damit bald Schluss. Ab Mitte 2020 sollen die Programme von ARD und ZDF nur noch in HD verfügbar sein, die SD-Verteilung der Programme auf Astra (19,2° Ost) über Satellit soll bis dahin eingestellt werden. Als Grund hierfür nennt die KEF Kosteneinsparung.

Auch die Privatsender wollen die SD-Verbreitung ihrer Programme über Satellit einstellen, wurden jedoch vom Bundeskartellamt zu einer SD-Ausstrahlung bis mindestens 2022 verpflichtet.

Was ändert sich für Sie als Nutzer?

Für Sie als Zuschauer wird, hinsichtlich der SD-Abschaltung der Öffentlich-Rechtlichen, kein großer Unterschied bemerkbar sein. Voraussetzung ist, dass Sie in Besitz eines HD-fähigen Fernsehers oder Receivers sind. Aktuell werden die Programme von ARD und ZDF dem Nutzer ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt. Daran wird sich auch nach der SD-Abschaltung nichts ändern.

Während die SD-Abschaltung für die Öffentlich-Rechtlichen einfach umzusetzen ist, geraten die privaten Sender unter Druck. Der Grund: da die HD-Kanäle mit den verschlüsselten HD+-Plattformen verbunden sind, sind sie nicht frei verfügbar und somit kostenpflichtig. Momentan liegen die Kosten bei einer monatlichen Verlängerung des HD+ Paketes bei 5,75€ im Monat, bei einem Abschluss über 12 Monate bei 70€ jährlich (Stand März 2018).

Konkurrenz für HD+

Bislang wurden die HD-Versionen der privaten Programme allein durch den dritten Anbieter HD+ vertrieben. Momentan beziehen jedoch nur circa 20% der deutschen Haushalte die HD-Version der Privatsender über diesen. Durch eine Abschaltung des kostenlosen SD-Signals müssten die privaten Sender so einen erheblichen Reichweitenverlust und die damit verbundenen sinkenden Werbeeinnahmen befürchten.

HD+ bekommt jedoch seit März 2018 Konkurrenz: mit Diveo (M7 Group) und freenet TV (Media Broadcast) befinden sich nun zwei weitere Anbieter auf dem Markt. Falls sich die Zahl der HD-Abonnements durch die beiden neuen Anbieter erhöhen wird, könnte dies den Startschuss für die Abschaltung des SD-Signals über Satellit der privaten Sender bedeuten.

GEZ und HD Abonnement

dues-2731627_640Bisher können die Privatsender noch kostenlos in SD über Satellit empfangen werden. Wenn das SD-Signal der Privatsender über Satellit ebenfalls abgeschaltet wird, werden sich für die meisten Haushalte die Fernsehkosten erhöhen. Es ist davon auszugehen, dass neben den Kosten für die GEZ Gebühren für die privaten Sender dazukommen.

Momentan liegen die GEZ-Kosten bei 210€ jährlich (Stand März 2018). Rechnet man die Kosten für ein HD Abonnement mit ca. 6€ monatlich hinzu, zahlt jeder Haushalt knapp 300€ im Jahr, um fernsehen zu können.

Uns interessiert Ihre Meinung: Was denken Sie über die SD-Abschaltung und den damit verbundenen Mehrkosten für den Nutzer? Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit Ihnen.
Anzeige
Internet_728x90

3 Kommentare zu “SD-Abschaltung – Schluss mit kostenlosem Fernsehen

  1. Roy |

    Warum „kostenloses Fernsehen“? Wir bezahlen es doch schon. Das ist alles nur Geldschneiderei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Newsletter

Wir informieren Sie über die aktuelle Fernsehtechnik, Trends in der Fernsehwelt und Rabattaktionen!

 Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.