Alle Kabelnetzbetreiber auf einen Blick.

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Anbieter für Ihren Kabelanschluss - der zugleich noch Internet und Telefon in einem Paket anbietet?

In unserem Kabel-TV Anbieter Vergleich 2017 sagen wir Ihnen, warum Kabelfernsehen noch immer eine gute Wahl ist und welcher Anbieter das beste Preis-Leistungs Verhältnis bietet.

Kabelanbietern in Ihrer Region finden Sie in unserer Kabelanschluss Anbieter-Übersicht.


Kabelnetzbetreiber im Direktvergleich

Wir haben für Sie die größten Kabelnetzbetreiber verglichen. Alle Vorteile und Nachteile auf einen Blick.

Anbieter Vorteile Nachteile
Vodafone Fast überall verfügbar / Flexible Modelle Bereitstellungspreis (ca. 50 €)
Unitymedia Massig Auswahl / Viele Extras Begrenzte Verfügbarkeit auf Hessen, NRW und BW
PŸUR Große Sender-Auswahl / Viele Extras AdvanceTV Box kostet extra / Begrenzte Verfügbarkeit

// Weitere interessante Themen

  • Unitymedia Change Day

    Unitymedia verschiebt Sender und erweitert das Programm

    Unter dem  Namen „Change Day“ erweitert der Kabelnetzbetreiber Unitymedia am 29.08.2017 das Sendeprogramm und nutzt die Gelegenheit um seine Sender neu zu platzieren. Nach der Abschaltung des analogen Kabelfernsehens vergibt Unitymedia neue Sendenummern und verschiebt die digitalen Fernsehprogramme auf die freigewordenen Frequenzbereiche. Damit soll Platz geschaffen werden für mehr Programme in High Definition und schnelleres Internet. Die Senderverschiebung von Unitymedia findet in drei Phasen statt 29.08.2017 in Nordrhein-Westfalen 05.09.2017 in Hessen 12.09.2017 in Baden-Württemberg Warum die Umstellung: Hier finden Sie weitere Infos zur Umstellung. [unitymedia-digitaltv] Mehr Programme mit Unitymedia Zusätzlich profitieren Sie von neuen Sendern. Das Sendeangebot wird um zehn Programme erweitert. NDR Niedersachsen und BR Fernsehen Süd empfangen Sie ab August beziehungsweise September in High Definition Bildqualität. Regio TV HD und Baden TV Süd HD wird es jedoch nur in Baden-Württemberg zu sehen geben. Programme von Unitymedia auf einem Blick NDR Niedersachsen HD BR Fernsehen HD Health TV QVC Beauty & Style HD Welt der Wunder Motorvision, God.TV NatGeo Wild Regio TV HD Baden TV Süd HD  Kein Fernsehempfang mehr seit der Neuplatzierung von Unitymedia? Wenn Sie keinen Kabelreceiver von Unitymedia besitzen müssen Sie einen neuen Sendersuchlauf starten und gegebenenfalls Ihre Favoriten neu anlegen. Bei Unitymedia Kunden mit passendem DVB-C Receiver werden die Sendenummern automatisch aktualisiert.  Unitymedia Receiver im Überblick Hier finden Sie die aktuelle HDTV Hardware von Unitymedia. CI+ HD-Modul, HD-Receiver oder den Horizon HD Recorder Zur Übersicht! Programmübersicht Unitymedia Komplette Programmübersicht der Sendeplätze vor- und nach der Umstellung: Hier downloaden! Keine Lust mehr auf Unitymedia? Lesen Sie mehr zu unserem Kabelanbietervergleich 2017 oder bekommen Sie einen Überblick zu allen Kabelnetzbetreibern in Deutschland.

  • Was bedeutet Premium HD?

    Premium HD: Die Oberklasse des HD-Fernsehens?

    Fernsehen in High Definition. Das bedeutet, Fernsehen mit schärferen Bildern und mehr Details. Das HD-Fernsehen existiert schon seit geraumer Zeit. Ultra-HD-Fernsehen ist noch dabei sich zu entwickeln. Vielleicht führen TV-Anbieter auch deswegen immer mehr eigene Markenbegriffe ein, um die Wartezeit auf UHD weiterhin attraktiv zu gestalten. Des Öfteren haben Sie deshalb bestimmt von Premium HD, Extra HD oder HD Premium gehört. Wen wundert es, dass viele Verbraucher nicht mehr durchblicken im HD-Dschungel. Wie erklären Ihnen, was es mit dem Begriff Premium HD auf sich hat und zeigen die wichtigsten Anbieter. INHALT 1. Was bedeutet Premium HD? 2. Unterschied zum normalen HD-Angebot 3. Bei diesen Anbietern können Sie Premium HD buchen 4. Folgende TV-Programme laufen unter Premium HD 5. Fazit   1. Was bedeutet Premium HD?  Immer wieder werden wir von unseren Lesern gefragt, ob Premium HD eine neuartige Technologie sei und was damit überhaupt gemeint wäre. Die Antwort ist eigentlich simpel: Sie kriegen keine höhere Auflösung auf Ihrem Fernsehgerät zu sehen, wenn Sie Premium HD buchen. Auch handelt es sich dabei um keine erweiterte HD-Technologie, die Ihre Bildqualität verbessert. [AdSense1]  Um was geht es dann? Bei den genannten Bezeichnungen geht es lediglich um ein erweitertes Pay-TV-Angebot des jeweiligen Anbieters. Sie haben also die Möglichkeit, ein Premium HD Paket zu buchen, um spezielle Bezahlsender in HD-Qualität genießen zu können. Von bekannten Sci-Fi- über Horror- bis Wissenssendern sind hier die Möglichkeiten je nach Provider offen. In der Regel ist es kein gesondertes Angebot, sondern kann zusätzlich zu Ihrem Haupttarif dazu gebucht werden.  2. Unterschied zum normalen HD-Angebot  Der Unterschied liegt nur im Sender-Angebot, weil Sie bei Premium HD einige Bezahlprogramme zu Ihrem Standard-Programm erhalten. Und zwar in derselben HD-Qualität, wie auch das Free-TV oder die öffentlich-rechtlichen Sender. Technische Unterschiede bezüglich Auflösung, Farbspektrum oder Kontrast gibt es zwischen Premium HD und HD nicht.  3. Bei diesen Anbietern können Sie Premium HD buchen  Bei dem Kabel-TV-Anbieter Vodafone – ehemals Kabel Deutschland – gibt es im Fernsehpaket „GigaTV inklusive HD Premium“ bis zu 20 HD-Sender Der Vorteil gegenüber anderen Sendern: Bei den Premium-Sendern gibt es keine Werbeunterbrechungen. Es sind klassische Bezahlsender.  Der Pay-TV Riese Sky Deutschland bietet ebenfalls ein Premium HD Paket. Bei Sky bedeutet Premium HD jedoch etwas anderes. Wählen Sie diese Option, bekommt Sie die drei Pakete „Sky Cinema“, „Sky Sport“ und „Sky Fußball Bundesliga“ in HD-Qualität. Lassen Sie die Option Premium HD weg, empfangen Sie die drei Pakete in veralteter SD-Qualität.  Auch der Provider Tele Columbus, der Deutschland Mitte, West und Ost mit Kabelfernsehen versorgt, hat ein Paket mit der Bezeichnung „HD Premium“ im Angebot. Hier wird mit Sky zusammengearbeitet, denn: Mit diesem Paket erhalten Sie das Standard-Programm plus ein Sky Starter Paket sowie ein Sky Premiumpaket (also Cinema, Sport oder Bundesliga).  Genau wie bei Tele Columbus, bietet auch das Tochterunternehmen Primacom genau dieselben Konditionen mit einem Sky Starter Paket und einem Sky Premiumpaket.  4. Folgende TV-Programme laufen unter Premium HD Unter Vodafone und GigaTV laufen folgende Premium HD Sender:  #Premium HD Sender von Vodafone 1 GEO Television HD (Dokumentationen, Natur, Technik, Forschung etc.) 2 History HD (Geschichte, Dokus) 3 NAT GEO people HD (Real Life Stories) 4 National Geographic HD (Dokus) 5 Planet HD (Bilder der Erde, Dokus) 6 Spiegel TV Wissen HD (Dokus, Reportagen) 7 13th Street HD (Thriller, Krimis) 8 AXN HD (Action und Entertainment) 9 FOX HD (Serien) 10 KinoweltTV HD (Kino-Klassiker, Hollywood-Hits etc.) 11 Romance TV HD (Romantik) 12 Syfy HD (Fantasy, Science-Fiction) 13 TNT Comedy HD 14 TNT Film HD 15 TNT Serie HD 16 Boomerang HD (Familiensender, Zeichentrickserien) 17 Cartoon Network HD (Cartoons) 18 Disney Junior HD 19 Sport1+ HD 20 ProSieben FUN HD (Serien etc.) 21 Universal Channel HD (Blockbuster, Serien)   Sky hat Sender aus eigener Produktion, die unter drei verschieden Premiumpaketen laufen:  #Sky Premium HD Sender 1 Sky Cinema 2 Sky Cinema +1 (Gleiches Programm wie Sky Cinema, nur eine Stunde später) 3 Sky Cinema +24 (Gleiches Programm wie Sky Cinema, nur 24 Stunden später) 4 Sky Cinema Animation 5 Sky Cinema Family 6 Sky Cinema Action 7 Sky Cinema Comedy 8 Sky Cinema Emotion 9 Sky Cinema Nostalgie 10 Sky Cinema Hits 11 Familien-Filmsender (Disney) 12 TNT Film 13 KinoweltTV   #Sky Sport Premium HD Sender 1 Sky Sport 1 (Champions League, Europa League, DFB-Pokal) 2 Sky Sport 2 (Golf, Tennis, Formel 1)   #Sky Sport Bundesliga Premium HD Sender 1 Sky Sport Bundesliga 1 (572 Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga) 2 Sky Sport Bundesliga 2 (572 Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga) Bei Tele Columbus suchen Sie sich lediglich eines der Premiumpakete von Sky aus und haben somit entweder die Sender von Sky Cinema, Sky Sport oder Sky Fußball Bundesliga. [AdSense3]  5. Fazit  Wer Premium HD oder HD Premium bei einem der deutschen Anbieter bucht, erhält kein besseres Bild, sondern eine größere Programmauswahl, die in HD ausgestrahlt wird. Diese Auswahl besteht bei allen Anbietern aus Bezahlsendern, die entweder zusätzlich kosten oder bereits in einer der verschiedenen Paket-Optionen mit enthalten sind. Lassen Sie sich also künftig nicht mehr durch Begrifflichkeiten in die Irre führen.  Bei noch offenen Fragen, wenden Sie sich gerne an uns oder kommentieren Sie unter diesem Artikel.

  • Abschaltung analoges Kabelfernsehen

    Kabel- und Antennen-TV-Anbieter machen Frequenzen frei

    Frequenzen sind in Deutschland extrem teuer. Die regelmäßige Frequenzversteigerung im Mobilfunk - bei der Anbieter Milliarden ausgeben, um ein paar Frequenzplätze bei der Bundesnetzagentur zu ergattern - macht dies deutlich. Beim Kabel- und Antennenfernsehen verhält es sich ähnlich. Hier sind die Frequenzbereiche ebenfalls rar und so müssen analog besetzte Plätze den digitalen in Zukunft weichen. Zwei große Kabel-TV-Provider arbeiten bereits daran, das analoge Fernsehen langfristig abzuschalten. Was genau auf uns zukommt und welche Hindernisse noch zu meistern sind, erfahren Sie nun hier bei uns.   Unitymedia will Pionier sein Wir hatten vor zwei Monaten bereits darüber berichtet. Im Bereich des Kabelfernsehens will der Anbieter Unitymedia sein Analog-Angebot in NRW, Hessen und Baden-Württemberg wellenartig abschalten.  © Unitymedia   Der Grund für diese Wellen liegt in der Kundenbetreuung. Beim westdeutschen Anbieter gehe man von einer Vielzahl telefonischer Anfragen direkt nach der Abschaltung aus. Durch die zeitliche Aufteilung können diese Anfragen dann auch realistischer bewältigt werden. Als erster Kabel-Anbieter soll Unitymedia Ende Juni dieses Jahres dann kein Analog-Fernsehen mehr anbieten. Lediglich das UKW-Radio-Signal via Kabel bleibt vorerst analog erhalten.  [unitymedia-digitaltv] Vodafone lässt sich Zeit Nach der Übernahme von Kabel Deutschland ist Vodafone der größte deutsche Kabel-Versorger und lässt sich dementsprechend auch viel Zeit bei der Abschaltung des Analog-TV. Erst im Jahr 2019 soll Vodafone mit der Abschaltung in Bayern und vielleicht noch Sachsen beginnen. 2025 soll dann aber spätestens Schluss mit analog sein – auf dieses Jahr haben sich die Landesregierungen und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) jedenfalls geeinigt. Außerdem geht man bei Vodafone davon aus, dass noch einige Kunden tatsächlich analog fernsehen. Diese Kunden müssen noch auf digitale Produkte gestimmt werden.  Warum muss Analog-TV überhaupt weichen? Der wirklich entscheidende Grund ist der Platz- und Kostenfaktor. Der Frequenzbereich, auf dem momentan noch analoge Inhalte gesendet werden, nimmt enorm viel Platz weg. Und solange können auch keine digitalen Programme in diesem Bereich gesendet werden. Um es mal zu verdeutlichen: Auf einem analogen Kanalplatz können je nach Auflösungsstufe bis zu zwölf Digitale TV-Programme Platz finden. Es ist also im Prinzip eine Ressourcenverschwendung für Anbieter, denn die Frequenzbereiche, auf den gesendet werden darf, sind begrenzt und kosten Geld.  Außerdem sollen in den freigelegten Frequenzbereichen auch die Internet-Angebote von Unitymedia und Vodafone weiter ausgebaut werden. Speziell Unitymedia will den bereits im letzten Jahr vorgestellten Standard DOCSIS 3.1 (Data Over Cable Service Interface Specification) in seinem Internet-Flatrate-Angebot verankern. Mit DOCSIS 3.1 sollen Geschwindigkeiten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und bis zu 1 GBit/s im Upstream möglich sein. Das wäre nicht nur eine Revolution des Internetempfangs im privaten Bereich, sondern auch erstmal ein Alleinstellungsmerkmal von Unitymedia. Auch die Kunden profitieren natürlich ganz klar von schnelleren Datengeschwindigkeiten und einem höheren Digital-TV-Angebot. Die tatsächlich technische Umstellung würde allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen und nicht direkt nach der Abschaltung erfolgen. Wir rechnen aber damit, dass man sich bei Unitymedia im Hinblick auf die Konkurrenz nicht zu viel Zeit dafür lassen will.  Probleme für eingefleischte Analog-Zuschauer Auch wenn Technik-Nerds und Digital-Liebhaber sich auf die Umrüstung und die neuen Möglichkeiten freuen, gibt es noch einen nicht unerheblichen Anteil – wahrscheinlich eher älteres Publikum – der diese Freude nicht teilen kann. Denn TV-Zuschauer mit alten Fernsehgeräten, die nur einen Analog-Tuner besitzen, müssen jetzt für neue Geräte sorgen, damit sie überhaupt noch fernsehen können. Relativ kostengünstige Fernsehgeräte mit Digital-TV-Tuner gibt es z. B. hier:  Unsere Fernseher Empfehlungen. Telefunken D50F277N4CW 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) [Energieklasse A+] Bei Amazon ansehen* LG 49LH510V 123 cm (49 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner) [Energieklasse A++] Bei Amazon ansehen* Alternativ kann auch eine Set-Top-Box oder ein DVB-C-Receiver hinzugekauft werden, wenn man den alten Fernseher nicht entsorgen möchte oder kann. Unsere Kabelreceiver Empfehlungen. Xoro HRK 7660 HD Receiver für digitales Kabelfernsehen (HDMI, SCART, USB, LAN (RJ45), PVR Ready, Mediaplayer) schwarz Bei Amazon ansehen* TechniSat TECHNIBOX K1 CSP 0000/4776 (Kabel-Receiver, Single-Tuner für Empfang in HD, mit HDMI, USB 2.0, LED-Display, Multimedia-Player, ePID und ISIPRO) schwarz Bei Amazon ansehen*   Antennen-TV ist schon einen Schritt weiter Schon mehrfach haben wir über den neuen terrestrischen Standard DVB-T2 HD berichtet, der bereits vor einiger Zeit vom Anbieter Freenet TV freigeschaltet wurde. Diesem weichen musste der erste digitale Standard DVB-T, weil dieser keine HD-Qualität senden konnte. Durch den freigelegten Bereich von DVB-T gibt es nun auch mehr Platz für den Mobilfunk-Standard LTE. Doch auch der Empfang von DVB-T2 HD benötigt leider neue Empfangsgeräte, die es für unterschiedliche Preise im Handel gibt. Ein Problem stellt auch die spezielle Codierungsvariante H.265 von Freenet TV dar, denn in anderen Ländern wird DVB-T2 über das ältere Codec H.264 übertragen. Somit sollten Sie bei Ihrer Gerätewahl aufpassen, ob Ihre neue Set-Top-Box, der USB-Stick, der Receiver oder das TV-Gerät auch tatsächlich das DVB-T2 HD von Freenet TV empfangen kann. Hier gibt es eine Übersicht der Geräte, die auf jeden Fall kompatibel sind: https://www.freenet.tv/geraete [AdSense3] Hier entstehen also wie immer sowohl Vor- als auch Nachteile für Kunden. Wir bleiben gespannt, wie Unitymedia seine ambitionierten Ziele umsetzen wird und informieren Sie weiterhin in Bezug auf dieses Thema.

  • Vodafone - GigaTV

    GigaTV von Vodafone

    Giga oder Mega? Wir haben uns den TV-Allrounder genauer angeschaut.  Mit der brandneuen Plattform GigaTV will Vodafone das ultimative Fernseherlebnis in die deutschen Wohnzimmer bringen. Digitales Kabelfernsehen vereint mit IPTV und zahlreichen Pay-TV-Angeboten, soll möglichst viele Kunden gleichzeitig zufriedenstellen. Um das Ganze abzurunden, setzt die Vodafone GmbH noch das 4K-Sahnehäubchen oben drauf und bietet erste Ultra-HD-Inhalte in ihrem Streaming-Dienst. Wir haben uns das Angebot etwas näher angesehen und zeigen Ihnen im heutigen Beitrag, was GigaTV wirklich kann und warum noch einige Funktionen ausbaufähig sind. [AdSense1]  Was verspricht Vodafone?  Immer mehr TV-Liebhaber steigen auf Streaming-Plattformen wie Netflix, Amazon Prime, maxdome und andere um. Dafür spricht vor allem das zeitunabhängige und bunte Angebot dieser Dienste. Denn das klassische lineare Programm stößt insbesondere beim jüngeren Publikum auf Unverständnis. Ein Konzept, an dem Fernseh-Verantwortliche dennoch stark festhalten. Vodafone zieht mit GigaTV bereits die logische Konsequenz und bereitet seine Zuschauer auf den zeitunabhängigen TV-Genuss vor. Behält aber natürlich das komplette Kabel-TV-Angebot an Bord, weil immer noch ein Fünftel der Deutschen Kabelfernsehen beziehen. Wir sehen hier also eine deutliche Verlagerung, die voraussichtlich noch viel Zeit braucht. Denn das Internetfernsehen kann in puncto Bild-Stabilität noch nicht mit Kabel- oder auch Satelliten-TV mithalten. Doch zurück zu GigaTV.  In diesem Gesamtpaket bietet Vodafone neben dem digitalen Kabel-Programm, das Sie über die TV-Dose beziehen, auch ein umfangreiches IPTV-Angebot. Bis zu 19 HD-Mediatheken, Video-on-Demand sowie die GigaTV-App, mit der Fernsehen auf zwei weiteren mobilen Geräten gleichzeitig möglich ist. Außerdem gibt es die 1 TB große GigaTV 4K Box zur Nutzung inklusive. Sie können also jederzeit aus den zahlreichen Online-Produkten wählen, Ihre Lieblingssendungen aus dem linearen Fernsehen aufzeichnen oder auf Ihrem Smartphone/Tablet unterwegs fernsehen. Zusätzlich bietet Vodafone Flatrate-Möglichkeiten von Sky oder maxdome, die optional hinzugebucht werden können. Aktuell gibt es sogar ein Jahr Sky inklusive, wenn Sie das Premium-Paket kaufen. Klingt also erst einmal nach einem reichen Angebot ohne viele Kompromisse. Die aktuelle Lage  Doch was kann GigaTV in der Praxis tatsächlich? Das Nachrichten-Portal Blasting News hat den Multimedia-Dienst genauer unter die Lupe genommen und dabei mehrere Mängel festgestellt. Laut Blasting News erhält das neue Allround-Paket viele negative Bewertungen. Im Google Playstore kann man die gerade mal zwei Sterne für die App tatsächlich einsehen. Offensichtlich herrscht also größtenteils Unzufriedenheit bei den Kunden. Ein großes Problem seien dabei zahlreiche Fehlermeldungen, die beim mobilen Fernsehen auftauchen. Hier gibt es also definitiv technischen Nachholbedarf bei dem Düsseldorfer Unternehmen. Ein Blick in das Vodafone-Forum unsererseits bestätigt die häufigen App-Fehler. Hier werden die Apps bei Nutzern entweder gar nicht geladen, weil ein Tablet-Modell nicht unterstützt wird oder bestimmte Sender (z. B. RTL Group HD und SD) sind nicht mehr verfügbar, da die neuerdings kostenpflichtigen Programme bei GigaTV noch nicht inklusive sind. Der Kundendienst beschwichtigt und teilt mit, dass man weiter am Senderangebot arbeiten und diesen ausbauen werde. Das klingt nun wirklich noch nicht nach einem Giga-Dienst.  [AdSense3] Eine weitere Lücke gibt es laut Blasting News in den Mediatheken. Manchen Serien fehlen Folgen und andere beginnen erst bei Folge 3. TV-Sendungen wie beispielsweise Germanys Next Top-Model werden erst eine Woche später in die Mediathek zum Abruf geladen. Hier gibt es also entweder Kommunikationsprobleme mit den Fernsehsendern oder aber technische Schwierigkeiten. Die GigaTV App ist jedoch seltsamerweise nur in der Android-Version mangelhaft. Da wurden TV-Sender teilweise unter einer falschen Senderbezeichnung programmiert oder die App funktioniert zwischendurch schlicht und ergreifend nicht mehr. Die iOS-Version für Apple-Geräte läuft dagegen deutlich stabiler. Des Weiteren soll die Bildqualität bei SD-Sendern über die GigaTV 4K Box mehr als unterirdisch sein. Vodafone zeigt sich in diesen Fällen allerdings kulant und bietet Gutschriften und fristlose Kündigungen an, wenn man unzufrieden ist.  Und dann wäre da noch die Hardware. Die GigaTV Box sorgt derzeit ebenfalls für Unmut bei den Kunden. Die Reaktionszeiten würden laut Technikteam von Blasting News manchmal bei bis zu 10 Sekunden liegen. Auch müsse man die Box oft ein- und ausschalten oder gar einen kompletten Neustart über das Netzteil durchführen. Das alles sind natürlich unmögliche Zustände – vor allem bei einem Anbieter, der deutschlandweit so beliebt ist. Und bei einem Angebot, für das so viel Marketing betrieben wird und die Werbung hier einiges verspricht. Dennoch muss man fair bleiben und auch die positiven Aspekte erwähnen. Die Ultra-HD Inhalte laufen einwandfrei und werden kontinuierlich mit neuem Material gefüttert. Ähnlich verhält es sich da bei den HD-Sendern, die sowohl über den Kabelanschluss, als auch über IPTV gesendet werden. Wenn Ihr Gerät richtige HD-Qualität unterstützt, werden Sie an dieser Stelle nicht enttäuscht.  Als abschließendes Fazit können wir nicht komplett von GigaTV abraten – das wäre nicht objektiv. Allerdings empfehlen wir Ihnen, vorsichtig beim Kauf vorzugehen und sich zu überlegen, welcher Fernsehtyp Sie sind und welche Geräte/Software Sie selbst zur Verfügung haben. Wenn Sie überwiegend SD-Sender gucken, werden sie mit GigaTV natürlich nicht glücklich. Wenn Sie gerne Unterhaltung in HD-Qualität genießen und etwas geduldig bei der Entwicklungsphase sein können, ist das GigaTV-Angebot auf jeden Fall eine Überlegung wert. Doch weil das Ganze noch in den Kinderschuhen steckt  und an den Problemen bereits gearbeitet wird, lohnt es sich noch ein paar Wochen oder Monate zu warten. Bis dahin hat Vodafone hoffentlich alle Fehler geglättet, damit der Multimedia-Dienst nicht zum Giga-Flop mutiert.

  • Kabel-TV Anbieter Vergleich 2017

    Kabel TV 2017 – Der Anbieter Vergleich

    Die Digitalisierung des Kabelfernsehens ist nicht der einzige Grund, wieso immer noch Millionen Haushalte in Deutschland ihre Fernsehsender über den Kabelanschluss beziehen. Trotz Satelliten-TV, DVB-T2 und auch immer häufiger IPTV gehört der Empfang über ein Breitbandkabel immer noch zu den beliebtesten Arten, fernzusehen. In den meisten Mehrfamilienhäusern ist nämlich oft schon ein Kabelanschluss installiert und die Steckdose vorhanden. Dann heißt es nur noch: Passenden Anbieter auswählen. Empfangsgerät und Dose mit einem Koaxialkabel verbinden. Einschalten und genießen. Doch was können die größten Kabel-TV Anbieter Deutschlands tatsächlich? Wer bietet die besten Konditionen zum kleinsten Preis? Der große Fernsehempfang.tv-Vergleich! INHALT 1. Warum überhaupt noch Kabel-TV? 2. Die Kabel-Anbieter im Überblick 3. Der umfassende Vergleich von Vodafone, Unitymedia & Co. 3.1 Vodafone 3.2 Unitymedia 3.3 PŸUR 4. Ergebnisse 5. Fazit 1. Warum Kabel-TV immer noch eine gute Wahl ist Trotz Entwicklungen wie IPTV und Streaming-Plattformen gucken immer noch über 16 Millionen Deutsche ihre Lieblingssendungen und Filme über DVB-C an. Damit liegt das Kabelfernsehen fast gleich auf mit dem SAT-TV. Das hat zum einen praktische Gründe: Der Anschluss an den Fernseher oder Receiver ist ein Kinderspiel und die Anschlussdose in den meisten Mietwohnungen schon vorhanden. Jedoch tragen noch weitere Faktoren dazu bei, dass sich so viele Nutzer für das Kabel-TV entscheiden.  [AdSense1] Das Kabelfernsehen bietet vor allem eine sehr stabile Qualität des Programms - egal ob gerade draußen Blitz und Donner herrschen oder ein großer Baum vor Ihrem Haus steht. Beim Satelliten- und Antennenfernsehen spielen Wetterbedingungen und „Außenfaktoren“ dagegen keine unerhebliche Rolle. Auch der Internetanschluss - wie etwa bei IPTV - hindert einen nicht daran, ruckelfreie Bilder zu genießen. Denn über das Kabel können die digitalen Signale parallel laufen. Der Internetanschluss, der möglicherweise über dasselbe Kabel bezogen wird, ist also getrennt vom reinen Kabelfernsehen. Sie müssen mit keinen internetbedingten Qualitätsverlusten rechnen.  DVB-C ist außerdem sehr flexibel in Bezug auf die Programmauswahl. Sie können bei Ihrem Anbieter ein Basis-Paket wählen, das sehr kostengünstig ist und Ihnen Zugang zu den nötigsten Sendern gewährt. Sind Sie dagegen ein totaler Fernsehjunkie oder lieben Filme und Dokus, können Sie im Schnitt zwischen 100 und 200 Top-Programmen empfangen. Zusätzlich sind Optionen für Bezahlfernsehen wie Sky oder maxdome in den meisten Fällen vorhanden und können dazu gebucht werden. Hier kann also jeder selbst sein persönliches Paket gestalten.  Hinzu kommen andere Dienste, die sich in den letzten Jahren mit dem Kabelanschluss entwickelt haben. Bei den meisten Anbietern können nämlich sogenannte Kombipakete gebucht werden, die neben Fernsehen auch einen Internetanschluss und Telefonie über das Kabelnetz beinhalten. Diese Pakete sind oft günstiger als einzelne Anschlüsse über verschiedene Quellen und stellen somit einen weiteren Pluspunkt für einen Kabelanschluss dar.  Lediglich die Verfügbarkeit von Kabelfernsehen ist nicht überall vorhanden. Vor allem in ländlichen Gebieten sind oft Satelliten-TV und das Terrestrische Fernsehen die einzigen Möglichkeiten, überhaupt fernzusehen.  2. Übersicht der drei großen Kabelanbieter Vodafone 100-121 TV-Sender, bis zu 63 in HD Monatliche Preise: 3,99 € bis 19,99 € Optional: bis zu 42 Mediatheken / Video on Demand / HD Premium (Extra-Sender) / GigaTV 4K Box oder Digital-HD-Recorder Mobiles Fernsehen auf dem Smartphone oder Tablet In den meisten deutschen Gebieten verfügbar   Unitymedia 135-167 TV-Programme, bis zu 60 in HD Monatliche Preise: 4,99 €  bis 19,99 € Optional: Zeitversetztes Fernsehen / maxdome flat / HD Receiver oder Horizon HD Recorder / Videothek mit über 10.000 Inhalten / Sky In Hessen, NRW und BW verfügbar    PŸUR Über 140 Fernsehsender, 54 in HD Monatliche Preise: 4,99 € bis 24,99 € advanceTV Box (kostet extra) Optional: maxdome flat / Extra HD (Pay-TV-Sender) / Sky Mobiles Live-TV und Videothek (nur mit advanceTV Box) In Deutschland Mitte, Ost und West verfügbar (Nord und Süd kein Empfang)    3. Der Vergleich im Detail  Im Folgenden schauen wir uns die vier großen Anbieter etwas genauer an und gehen dabei auf die Vor- und Nachteile ein. Kleiner Hinweis: Uns ist bewusst, dass Primacom rein wirtschaftlich zu Tele Columbus gehört und deswegen auch im Angebot einige Überschneidungen deutlich werden. Jedoch wollen wir an dieser Stelle beide einzeln betrachten, da sie auch am Markt voneinander getrennt agieren.  [AdSense2] 3.1 Vodafone  Nachdem Vodafone im Jahr 2015 den ehemaligen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland übernommen hat, wurde somit auch das eigene Produktangebot ordentlich aufgestockt. Neben der starken Mobilfunk-Position gehört Vodafone nun auch zu den Big Playern im Bereich der Leistungen im Kabelnetz. Ob Internet, Telefonie oder eben Fernsehen – bei Vodafone gibt es die Produkte einzeln oder in Kombipaketen.  Die aktuellen TV-Pakete heißen Basic TV, Vodafone TV, GigaTV und GigaTV HD Premium. Je nachdem welcher Fernsehtyp Sie sind, gibt es zwischen 105 und 122 TV Sender, von denen im teuersten Paket immerhin 64 in HD Qualität angeboten werden. Der Großteil der Sender ist wie auch bei den anderen Anbietern frei empfangbar. Wenn Sie zwischen tausenden Filmen und Serien wählen möchten, steht bei fast allen Paketen (außer Basic TV) eine Video on Demand Option zur Verfügung. Zusätzlich können weitere HD Sender und Pay-TV wie maxdome oder Sky hinzugebucht werden. Bei den GigaTV Angeboten wird die GigaTV 4K Box mit 1 TB Speicher mitgeliefert. In Vodafone TV oder Basic TV können Sie zwischen zwei verschiedenen Ausführungen eines Digital-HD-Recorders auswählen – mit 200 oder 600 Stunden Aufnahmezeit.  Der große Vorteil von Vodafone ist das breit ausgelegte Kabelnetz von ehemals Kabel Deutschland. Dadurch haben die meisten städtischen Haushalte in Deutschland die Möglichkeit für den Kabel-TV-Anschluss. Außerdem bietet Vodafone insgesamt vier verschiedene Pakete und somit auch vier Preisklassen. Durch die Kombipakete mit Internet und Festnetz Flatrate hat man außerdem die Möglichkeit, ein Schnäppchen zu machen.  3.2 Unitymedia  Das Kölner Unternehmen Unitymedia, eine Tochtergesellschaft des internationalen Medienkonzerns Liberty Global, hat sein Kabelnetz durch die Fusion mit KabelBW im Jahr 2012 um Baden-Württemberg erweitert. Seitdem versorgt Unitymedia die Länder Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Damit ist das Versorgungsgebiet nicht so groß wie das von Vodafone, jedoch hat Unitymedia trotzdem einen starken Marktanteil im Kabel-TV-Bereich.  [unitymedia-digitaltv] In der Produktpalette finden sich vier Pakete mit verschiedenen Angeboten und Preisen: TV START, TV PLUS, TV COMFORT, TV PREMIUM. Geboten werden zwischen 135 und 167 Sendern und 45 bis 60 davon in HD Qualität. Zeitversetztes Fernsehen ist bei fast allen Paketen inklusive (außer TV START). In den beiden teureren Paketen ist zudem eine maxdome Flatrate enthalten. In TV START gibt es lediglich einen HD Receiver ohne weitere Funktionen. Alle anderen Pakete enthalten den Horizon HD Recorder der Firma Samsung. Eine Unitymedia Videothek mit über 10.000 Inhalten bietet genug Filmmaterial für einsame Stunden. Außerdem können Sie mit Horizon Go auf Ihr gesamtes TV Programm zugreifen – und zwar von überall mit Smartphone, PC oder Tablet. Auch diese Funktion ist leider nicht im günstigsten Paket inbegriffen. Mit Unitymedia ist es zusätzlich möglich, Web-Inhalte wie Youtube etc. auf dem Fernsehgerät anzusehen.  Unitymedia trumpft also vor allem mit Extras und einer großen Senderauswahl und das zu fairen Preisen. Die Kombipakete mit Highspeed Internet und Telefonie gibt es, ähnlich wie bei anderen Anbietern, zu guten Konditionen. Nachteil bleibt jedoch die Verfügbarkeit, da hier nur drei Bundesländer abgedeckt werden.  3.3 PŸUR Ende 2017 legten sich die Kabelanbieter Tele Columbus und die Primacom zusammen und wurde zu PŸUR. Fernsehen bekommen Sie hier, wie Sie es brauchen. Das Kabelfernsehen läuft unter dem Namen pureTV HD und umfasst 190 Sender, davon bis zu 23 private HD Sender, insgesamt als 54 High Definition Sender. Neben dem klassischen Fernsehprogramm können Sie Premium TV, Sky oder Maxdome zubuchen.  Fernsehen können Sie als Einzeloption buchen oder im Paket mit Internet und Telefon. Die zweite Option advanceTV HD kostet ebenfalls 10 Euro monatlich und bietet weiterhin die Möglichkeit mit bis zu vier Geräten mobil zu schauen. Für 13 Euro bekommen Sie advanceTV HD Interactive, mit dem Sie durch die Timeshift-Funktion Sendungen aufzeichnen und pausieren können.  Zeitunabhängiges Fernsehen mit Aufnahmefunktion und einer Videothek stehen bei PŸUR ebenfalls zur Verfügung. Auch das Mobile TV ist bei diesem Anbieter kein Problem und läuft über die advanceTV Mobile App. Die Nutzung von advanceTV setzt allerdings die advanceTV Box voraus. Und die muss zu jedem Paket dazugekauft werden. Knapp 100 Euro einmalige Investition sind Grundvoraussetzung, um PŸUR Produkte zu nutzen. Dafür erhalten Sie aber eine gute Auswahl mit einigen Extra-Features. Entscheiden Sie sich doch gegen PŸUR, dann können Sie mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Verfügbar ist der Kabelanbieter unter neuem Namen in in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen und in Teilen von Nordrhein-Westfalen. [pure] 4. Ergebnisse  In der nachstehenden Tabelle haben wir nochmal die Pros und Contras von Vodafone, Unitymedia, Tele Columbus und Primacom kurz zusammengefasst. AnbieterVorteileNachteile Vodafone Fast überall verfügbar / Flexible Modelle Bereitstellungspreis (ca. 50 €) Unitymedia Massig Auswahl / Viele Extras Begrenzte Verfügbarkeit auf Hessen, NRW und BW PŸUR Große Sender-Auswahl / Viele Extras AdvanceTV Box kostet extra / Begrenzte Verfügbarkeit Neben diesen vier großen Kabelbetreibern gibt es noch eine Reihe kleiner Anbieter, wie z. B. EWE TEL, NetCologne, Kabelcom Rheinhessen und andere. Diese haben wir bewusst außen vor gelassen, da das meistens kleine regionale Anbieter sind und für unsere bundesweite Leserschaft somit wenig repräsentativ.   5. Fazit Anders als bei unserem großen IPTV-Vergleich können wir hier keinen eindeutigen Sieger oder Verlierer festlegen, weil alle vier Anbieter eine solide Sender-Auswahl im Angebot haben. Und auch alle relativ flexibel in der Gestaltung des persönlichen TV-Pakets sind. Dennoch tendieren wir zu den beiden Platzhirschen Vodafone und Unitymedia. Unitymedia, weil die Leistungen einfach sehr umfangreich sind - und das bei fairen Preisen. Vodafone verdankt seiner überaus großen Verfügbarkeit und dem HD Angebot die obere Platzierung. PŸUR schneidet insgesamt zwar auch gut ab, fällt jedoch durch die kostenpflichtige advanceTV Box und die eingeschränkte Verfügbarkeit leicht negativ ins Bild. Wir halten Sie im Hinblick auf Veränderungen im DVB-C Bereich und Neuigkeiten weiterhin auf dem Laufenden. Kabelnetzbetreiber in Deutschland Kabelnetzbetreiber im Vergleich auf einen Blick Mehr erfahren!

Kleinere Kabelnetzbetreiber in Deutschland

EWE Tel

Das Unternehmen bietet Privat- und Geschäftskunden in Niedersachsen, Bremen sowie Teilen Brandenburgs und Nordrhein-Westfalens Hochgeschwindigkeits-Internet, Festnetz-Telefonie, Mobilfunk, Online-TV und hochwertige Geschäftskundenlösungen.

Aktion: Die neuen von Samsung 300x250

zum Anbieter

KEVAG  Telekom Logo

KEVAG Telekom

Kabel-Online, Kabel-TV, Mobilfunk, Security Lösungen, Glasfaseranbindungen, Carrier-Service, Business Telefonie, Maßgeschneiderte Telekommunikationslösungen.

zum Anbieter

KEVAG  Telekom Logo

MDCC Magdeburg-City-Com

Die MDCC Magdeburg-City-Com bietet als lokales Telekommunikationsunternehmen umfassenden Angebote im Bereich Sprach-, Daten- und Multimediadienstleistungen für Geschäfts- und Privatkunden.

zum Anbieter

MDCC Magdeburg-City-Com Logo

RFT Kabel

Aus der Mitte von Brandenburg an der Havel versorgt RFT kabel seine Kunden mit Fernsehen, Internet und Telefonie über ein hochmodernes TV-Breitbandkabelnetz.

zum Anbieter

KEVAG  Telekom Logo

wilhelm.tel

Mit der eigenständigen, redundanten Infrastruktur des wilhelm.tel-Netzes können Daten- und Kommunikationsdienste der nächsten Generation vereint werden – ohne Limitierung oder Teilung der Übertragungsbandbreiten der Kunden.

zum Anbieter

KEVAG  Telekom Logo

maxx.on

maxx.on ist die Alternative zum bisherigen Versorger und der Verbündete für mehr Wettbewerb im Bereich der Fernseh-Versorgung.

maxx.on entwickelt zukunftssichere Versorgungslösungen im TV- und Multimedia- Bereich. Der Anschluss an bestehende örtliche Kabelnetze bietet meist gute Versorgungsmöglichkeiten und zusätzliche Dienste.

zum Anbieter

maxx.on Logo

B&B SAT- und TV-Systeme

Bau, Installation und Wartung von TV-Gemeinschaftsanlagen. SAT-ZF (Mehrfrequenzanlagen), Kopfstellen (DVB-C) komplett kostenfrei für Hauseigentümer, Verwalter, Genossenschaften, Hotels, Wohnheime etc.. Informieren Sie sich über unsere Konzepte.

Ihr Ansprechpartner: Uwe Braun
E-Mail: info@bb-sat.de
Präsentation B&B SAT- und TV-Systeme GmbH

zum Anbieter

B&B SAT- und TV-Systeme GmbH Logo