• Bundesliga-Übertragung: Verpassen Sie nichts der aktuellen Fußball-Saison

    5.00 von 3 Bewertungen

    Zum Start der letzten Saison 2017/18 gab es in puncto Fernseh- und Übertragungsrechte der Bundesliga weitreichende Neuerungen, die die Fußballfans beachten mussten. So konnte sich beispielsweise auch Eurosport das erste Mal die Rechte an der Bundesliga-Übertragung sichern. Die bis dato geltende Daumenregel, dass alle Bundesligaspiele ausschließlich auf Sky übertragen werden, ist somit hinfällig. Damit Sie kein Tor verpassen und auch zur neuen Saison die Spiele Ihres Lieblings-Fußballvereins genießen können, sind in diesem Beitrag wichtige Neuerungen zur Bundesliga-Übertragung für die Saison 18/19 zusammengefasst. INHALT 1. Bundesliga-Übertagung: Welcher Sender überträgt die Spiele? 2. Wo können Sie die Spielhighlights in der Bundesliga-Übertragung sehen? 3. Wie können Sie die Spiele auf Eurosport schauen? 4. Auf welchem Sender sehen Sie die Relegation? 5. Übertragung der Bundesliga: Welche weiteren Informationskanäle gibt es? 6. Bundesliga-Übertragung verpasst: Spielberichte nachlesen 1. Bundesliga-Übertragung: Welcher Sender überträgt die Spiele? Die Erste Deutsche Bundesliga gilt als eine der attraktivsten Fußballigen weltweit. Aber auch die Termine der Zweiten und Dritten Bundesliga sind bei vielen Fußballfans dick im Kalender markiert. Egal, ob Bundesliga oder Regionalliga: Am Wochenende darf der Fußball einfach nicht fehlen! [AdSense1] Da viele Fußballfans nicht die Möglichkeit haben, jedes Spiel des Lieblingsvereins live im Stadion zu erleben, ist es wichtig zu wissen, welche Sender sich die Bundesliga-Übertragung gesichert haben. Damit auch Sie kein Event Ihres Vereins verpassen, ist im Folgenden eine Liste mit allen Sendern zusammengestellt, die die Erste, Zweite und Dritte Bundesliga übertragen: Sky: Der kostenpflichtige Privatsender übertragt 243 Erste-Bundesliga-Spiele pro Saison. Zudem können Sie auf diesem Sender auch alle Zweitligaspiele schauen. Damit ist Sky der Sender mit den meisten Spielübertragungen. Eurosport: Auch dieser Pay-TV-Sender hat sich die Rechte für die Erste Bundesliga Übertragung gesichert. Insgesamt zeigt er 40 Spiele pro Saison. Darunter sind Freitagsspiele, Montagsspiele sowie Sonntagsspiele, die um 13.30 Uhr beginnen. Gestreamt werden können die Spiele zudem über einen Amazon-Prime-Account. ZDF: Beim öffentlich-rechtlichen Fernsehsender können Sie sich das erste Spiel der Hinrunde und Rückrunde der Ersten Liga anschauen. Außerdem lädt das ZDF Sportstudio auch während der Saison 2018/19 jeden Samstag ab 23 Uhr interessante Gäste ein. Telekom: Alle Fußballspiele der Dritten Deutschen Bundesliga werden von Telekom übertragen. Dieses Angebot können sie kostenpflichtig über die Telekom-Website buchen. Zu sehen sind die Spiele dann auch über einen Online-Stream. ARD: Das Erste Deutsche Fernsehen fasst für Sie in der Sportschau die Spiele der Dritten Bundesliga zusammen. Außerdem sind manche Drittligaspiele auch über die ARD-Regionalsender zu sehen. 2. Wo können Sie die Spielhighlights in der Bundesliga-Übertragung sehen? Im Zeitalter des Internets war es noch nie so einfach, kurz nach Abpfiff über alle Spiele und alle Tore informiert zu werden. Neben den klassischen Fanseiten der Vereine, die oftmals ihre jeweiligen Spiele online zur Verfügung stellen, gibt es zum Teil auch kostenfreie Onlinedienste. Durch das World Wide Web können Sie die Spielzusammenfassungen auch in den Mediatheken der jeweiligen Sender anschauen: Entweder auf dem Bildschirm Ihres TVs oder Tablets oder auf dem Desktop Ihres Computers. In der folgenden Liste finden Sie alle Sender und Streaming-Portale, die für Sie die Spiel-Highlights zusammenfassen: ARD: Das allwährende Gesetz wird auch zur neuen Saison nicht gebrochen: Alle Spiele und alle Tore sehen Sie in der Sportschau jeden Sonntag um 18 Uhr. DAZN: Die Website fasst schon 40 Minuten nach Spielende die Highlights für Sie zusammen. Im Gegensatz zu anderen Streaming-Portalen ist dieses jedoch kostenpflichtig. BILD: Die bekannte Tageszeitung glänzt mit einem kostenlosen Service, bei dem Sie schon am Montag ab 24 Uhr die Highlights der Spiele des jeweiligen Spieltags anschauen können. RTL Nitro: Auch der Privatsender liefert Ihnen die aktuellsten Informationen aus dem deutschen Fußball. Immer montags von 22.15 bis 00.15 Uhr können hier nämlich die Spielhighlights des Spieltags angesehen werden. Sport 1: Wenn Ihre Lieblingsmannschaft in der Zweiten Bundesliga spielt, dann können Sie bei Sport 1 das Spiel in der Zusammenfassung genießen. Auch die Spiele vom Dienstag werden bei dem Privatsender zusammengefasst. 3. Wie können Sie die Spiele auf Eurosport schauen? Seit der Saison 2017/18 gibt es einige Neuerungen bei der Bundesliga-Übertragung der bekannten Sender. Vor allem die Nachricht, dass Eurosport nun auch einige Bundesligaspiele überträgt, hat bei manchen Fußballfans für eine Überraschung gesorgt. Eine Neuigkeit war dabei auch, dass die Spiele auf Amazon zu sehen sind. Wie Sie ganz kinderleicht die Spiele entweder über den Eurosport Player oder Ihren Amazon-Account ansehen können, können Sie hier nachlesen: Bundesliga Übertragung über Sky und Eurosport Saison 2018/19. Die Spiele, die bei Eurosport übertragen werden, können Sie über den Eurosport Player verfolgen. Sie empfangen den Sender entweder über die Plattform von Unitymedia sowie per Satellit über HD+ oder über Ihr mobiles Endgerät oder Ihren Smart-TV. Laden Sie sich einfach die App herunter und melden Sie sich zum kostenpflichtigen Angebot an. Natürlich können Sie das Angebot auch über Ihren Browser am PC kaufen, wenn Sie die Eurosport-Website öffnen. Sie können über Ihren Amazon-Prime-Account alle Freitagsspiele und Sonntagsspiele ab 13.30 Uhr und einige Montagsspiele anschauen. Dies geht über den Eurosport Player, der Ihnen über die Prime Video App zur Verfügung steht. Diesen können Sie entweder über den Browser am PC oder über die App auf Ihrem Tablet oder Smart-TV ansehen. Außerdem können Sie die Eurosport App auch über den Amazon Fire TV Stick öffnen. Die kostenpflichtige App kostet 4,99 Euro und ist monatlich kündbar. 4. Auf welchem Sender sehen Sie die Relegation? Niemals aufgeben und immer weiterkämpfen: So ist das Motto jeder Relegation. Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb die Relegationsspiele immer so spannend sind. Denn wie jeder weiß: Im Fußball kann alles passieren! [AdSense3] Bis zur Saison 2020/21 sind die Übertragungsrechte so geregelt, dass Eurosport und das ZDF die Spiele der Relegation zeigen dürfen. Das bedeutet, dass Sie alle vier Live-Zusammenkünfte der Vereine aus der Ersten Liga und der Zweiten Liga sowie aus der Zweiten und der Dritten Liga auf Eurosport anschauen können. Außerdem überträgt auch das ZDF beide Relegationsspiele der Vereine aus der Zweiten und Dritten Bundesliga. 5. Übertragung der Bundesliga: Welche weiteren Informationskanäle gibt es? Ob im Auto oder zu Hause in der Werkstatt: Manchmal kommt am Spieltag doch etwas dazwischen. Da sollte natürlich schnell das Radio ausgepackt werden, um das Spiel zumindest auf den Ohren live mitzuerleben. Dabei gibt es verschiedene Radiosender, die in einer Konferenz die Spiele in Echtzeit kommentieren. Auf diese können Sie entweder online per Stream oder ganz klassisch über UKW zugreifen. Radiosender, die Bundesliga übertragen, gibt es viele – es empfiehlt sich, zunächst einmal den regionalen Sender einzuschalten, denn so ist auch ein erstklassiger Empfang gewährleistet. 6. Bundesliga-Übertragung verpasst: Spielberichte nachlesen Wenn Sie aber lieber nachlesen, was es Neues bei Ihrem Verein gibt, dann gibt es auch hier unterschiedliche Möglichkeiten, sich zu informieren. Beispielsweise bleiben Sie mit Spox oder dpa in Sachen Fußball immer auf dem Laufenden. Sie können diese Kanäle auch über die entsprechenden – fast immer kostenlosen – Apps benutzen. Damit ist es ein Kinderspiel, auch von unterwegs die Spiele der Bundesliga hautnah mitzuerleben! Auch die deutsche Nationalmannschaft ist für viele ein Fußballhighlight im Jahr – egal, ob bei der Weltmeisterschaft, Europameisterschaft oder einfach nur, wenn es ein Freundschaftsspiel ist. Hier liegen die Übertragungsrechte, wie gewohnt, bei den öffentlich-rechtlichen Sendern. Das heißt: Sie können die Live-Spiele bei ARD und ZDF verfolgen. Da sich die Sender immer wieder bei der Übertragung abwechseln, sollten Sie sich im Vorfeld in einer Tageszeitung oder in der Fernsehzeitung informieren: Damit verpassen Sie sicher kein Spiel! Fazit: Viele Fußballfans können auch zur kommenden Saison aufatmen: Alle Spiele werden – wie seit der Spielsaison 2017/18 – auf Sky und Eurosport gezeigt. Dabei werden alle Freitagsspiele und jeweils fünf Spiele am Montag und am Sonntag auf Eurosport übertragen und alle restlichen Fußballspiele auf Sky. Wer schon ein Abonnement von Sky hat, kann sich den Eurosport Channel ganz einfach über seinen Amazon-Prime-Account herunterladen und auch dort alle Spiele ansehen. Dieses Angebot ist schon für 4,99 Euro zu haben und ist monatlich kündbar, wenn Sie die kommenden Spiele doch nicht mehr mitverfolgen wollen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei den Bundesliga-Spielen der Saison 2018/19! Diskutieren Sie mit! Wie sehr freuen Sie sich auf die neue Saison 2018/19? Machen Sie mit und hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

  • EPG – sinnvoll für Rundfunk und Fernsehen

    5.00 von 3 Bewertungen

    Mit der Umstellung des analogen auf das digitale Fernsehen ist die Anzahl an EPG Sender wie auch IPTV Sender drastisch angestiegen. Damit Sie zukünftig den Überblick über Ihre Fernsehsender behalten, gibt es die EPG. Doch was ist EPG? Die aus der englischen Sprache stammende Abkürzung bedeutet Electronic Program Guide. Auf Deutsch bedeutet dies in etwa elektronische Programmzeitschrift. Im Endeffekt besitzen Sie mit einer elektronischen Programmzeitschrift eine digitale Version einer Fernsehzeitschrift. Damit Sie diese vollwertig nutzen können, müssen Sie sich im Besitz eines internetfähigen Fernsehgeräts befinden. Zusätzlich muss das Gerät den HbbTV-Standard unterstützen. Sollten Sie keinen Internetanschluss an Ihr Endgerät angebunden haben, können meist auch direkt über die Empfangsart (z.B. Kabelfernsehen) EPG Signale empfangen und umgesetzt werden. [AdSense1] Mithilfe einer grafischen Benutzeroberfläche lassen Sie sich zu jedem EPG Sender eine Übersicht sämtlicher Rundfunk- wie Fernsehsendungen anzeigen. Und zwar unmittelbar auf Ihren TV-Display inklusive detaillierten Informationen zur Sendung. Somit können Sie sich den Titel Sendungsbeginn wie Sendungsende anzeigen lassen. Nicht selten zeigt die elektronische Programmzeitschrift weiterführende inhaltliche Informationen an. Diese liefern beispielsweise Informationen zu den agierenden Schauspielern und sind oft sogar bebildert. Aufrufen können Sie Ihren Electronic Program Guide problemlos mittels einer Taste auf Ihrer Fernbedienung.  Welche Vorteile bringt mir eine elektronische Programmzeitschrift? Basierend auf den simplen Aufbau der digitalen Programmzeitschrift lässt diese sich problemlos bedienen. Gewünschte Information stehen schnell zur Verfügung. Wichtigster Aspekt der elektronischen Version im Vergleich zur Papier-Programmzeitschrift ist in der ständigen EPG Aktualisierung zu sehen. Wen ärgert es nicht, wenn urplötzlich Programmänderungen auftreten und die erwartete Lieblingssendung nicht ausgestrahlt wird? Mit EPG gehört dieses Ärgernis der Vergangenheit an. Ferner bietet Ihnen die Suchfunktion einer elektronischen Programmzeitschrift den Vorteil des schnelleren Auffindens gewünschter Informationen. Ein lästiges Blättern in der Fernseh-Zeitschrift entfällt. Sie sparen Zeit und Nerven. Darüber hinaus erleichtert Ihnen die EPG Programmierung das Aufnehmen von Fernsehsendungen.  Sinnvolle EPG Vorteile im Überblick Automatische EPG Aktualisierung Differenzierte Informationen zu jeder Sendung EPG Programmierung zur Aufnahme von Sendungen Praktische optische Benutzeroberfläche Sämtliche Rundfunk- und Fernsehsendungen übersichtlich dargestellt Ständig aktuell Zeitsparend, da lästiges Blättern in einer Programmzeitschrift entfällt  Allgemein ist der Umfang der Funktionen einer EPG vom gewählten Modell und Hersteller abhängig.  Dauer der EPG Aktualisierung Haben Sie Sky abonniert, ist der Guide bereits kostenlos im Paket enthalten. Auch hier müssen Sie eine EPG Aktualisierung vornehmen. Dazu betätigen Sie einfach über Ihre Fernbedienung die Taste „Menü“. Von hier aus gehen in das Sky-Menü „Service“ und legen die Zeit der gewünschten Aktualisierung fest. Anschließend bestätigen Sie die geplante EPG Aktualisierung mit „OK“ und bestätigen mit „Jetzt aktualisieren“. Zum Starten der EPG Aktualisierung muss sich Ihr Fernsehgerät im Ruhezustand befinden. Fernsehen ist für diesen Zeitraum nicht möglich. Allerdings dauert das Update für gewöhnlich nur einige Minuten.  [AdSense3] Wenn die EPG Aktualisierung zu lange dauert Gegebenenfalls dauert ein Update länger als gewöhnlich. Sofern nach 60 Minuten die EPG Aktualisierung noch nicht abgeschlossen ist, brechen Sie diese ab. Von Zeit zu Zeit hängt sich der Receiver während des Updates auf. In diesem Fall ziehen Sie für eine halbe Minute den Netzstecker. Ein einfaches Ausschalten des Geräts ist nicht ausreichend. Nach dem erneuten Hochfahren prüfen Sie die Firmware auf dem Sky-Receiver. Befindet sich diese auf dem aktuellen Stand? Falls nicht, aktualisieren Sie diese. Anschließend können Sie erneut mit der EPG Aktualisierung beginnen. Bei einem wiederholten Aufhängen könnte eine Gerätestörung vorliegen. Daraufhin hilft Ihnen die Sky-Hotline.  Zusammenfassung EPG ist die digitale Version der klassischen Fernsehzeitschrift. Sky-Abonnenten erhalten diese gratis zu Ihrem Abo. Von Zeit zu Zeit macht sich eine EPG Aktualisierung erforderlich. Treten bei Sky-Kunden Probleme mit der Aktualisierung auf, hilft die Sky-Hotline. Abhängig von der Menge der EPG-Details, ergibt sich mehr Bedienkomfort für den Nutzer.

  • TV-Übertragung: WM-Tor nach 50 Sekunden

    4.43 von 7 Bewertungen

    Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sitzen bei einer spannenden WM-Feier im Garten, das Spiel wird auf einer Leinwand übertragen. Doch Ihrer Euphorie wird schnell ein Dämpfer verpasst: Ihre Nachbarn, die ebenfalls die WM im Garten verfolgen, jubeln bereits lautstark mehrere Sekunden vor Ihnen. Genau diese Situation könnten Sie abhängig von Ihrem Übertragungsweg erleben: Bis zu 50 Sekunden Zeitunterschied hat das IT-Fachmagazin c’t bei Messungen der unterschiedlichen Wege festgestellt. Das TV-Signal würde teilweise „erschreckend langsam“ übertragen, so Ulrike Kuhlmann, Redakteurin des Magazins. Bereits bei der Weltmeisterschaft 2014 klagten viele Fans über die zeitversetzte Übertragung. Welches Signal kommt zuerst an?  Übertragung per Satellit am schnellsten Nach ersten Messungen kommt das Bild per Satellit mit schwacher SD-Auflösung mit einem Wert von 4,5 Sekunden am schnellsten an. Dicht darauf folgt das Sat-Signal in HD: Hier müssen Sie bei der Übertragung eine halbe Sekunde länger warten, werden jedoch mit einer erheblich besseren Bildqualität entschädigt. Wenn Sie das Spiel terrestrisch über DVB-T2 empfangen, empfiehlt es sich, das Programm über ZDF zu schauen: hier fällt das Tor mit 2,5 Sekunden ganze 2 Sekunden eher als bei ARD (4,5 Sekunden). Noch länger müssen Sie bei Empfang des Signals über Kabel auf das Tor warten: Je nach Sender braucht das Signal bei hoher Auflösung zwischen 6 und 6,5 Sekunden. Noch ärgerlicher kommt es für die Kunden des Telekom-Angebotes „Entertain“. Zwischen 8 und 10 Sekunden müssen Sie bei der Nutzung des Angebotes auf den Jubel warten. Dies gilt für die digitalen Übertragungswege, für welche die Satellitensignale transcodiert werden müssen. Laut Telekom-Sprecher Malte Reinhardt ist die Problematik bekannt, der Anbieter arbeite bereits an neuen Technologien. Bis zur WM 2018 werde sich jedoch hinsichtlich der Verzögerungen nichts mehr ändern. Bis zu 50 Sekunden müssen Sie mit dem Jubeln warten, wenn Sie Ihr Programm über einen Streaming-Anbieter beziehen, der keine Multicast-Technologie verwendet. Dies ergaben die aktuellen Messungen des c’t-Magazins. „Haben die Nachbarn Zugriff auf Satellitensignale, können das beim Elfmeterschießen seeehr lange Sekunden werden“, so Kuhlmann.  Neue Technologien machen Hoffnung Der Streaminganbieter Waipu.tv hat es sich zum Ziel gemacht, noch bis zum Start der WM „das schnellste Tor ins Wohnzimmer“ zu bringen. Dafür habe der Anbieter ein schnelles Übertragungsverfahren entwickelt, dessen Stärke über ein eigenes Glasfasernetz und multiple Kopplungspunkte mit DSL-Netzen maximal ausgereizt werden könne. Das Unternehmen der Exaring AG kündigte an, mithilfe einer neuen Technologie die Tore noch einige Sekunden vor dem Kabel-Fernsehen zeigen zu können. Rechtzeitig zum Start der WM solle das Angebot allen Abonnenten des „Perfect-Paketes“ zur Verfügung stehen, jedoch vorerst nur mit einem Fire-Tablet, Amazon Fire TV oder eine App auf Android-Smartphones. [AdSense1] Die Redakteure des c’t-Magazins durften das neue Waipu.TV bereits testen. Die Latenzzeit bei der Ausstrahlung sowohl über ARD als auch über ZDF bei 2,3 Sekunden. Damit war nur die über Satellit mit einer Latenzzeit von 0,5 Sekunden in hoher Auflösung besser. Der Ausgangswert des Tests wurde das SD-Signal über Satellit festgelegt, welches 4,5 Sekunden verzögert übertragen wird.  Vorher genau planen Eine verzögerte Übertragung des TV-Signals kann gerade während der Fußball-WM sehr ärgerlich sein und schnell die Freude am Spiel zunichtemachen. Planen Sie deshalb vorher genau, wo und wie Sie das Spiel verfolgen wollen. Zur weiteren Orientierung haben wir Ihnen einen Spielplan mit allen wichtigen Infos rund um die WM und die Spiele der Deutschen Elf zusammengestellt. Fernsehempfang.tv wünscht Ihnen eine spannende WM! Spielplan der Fußball WM 2018 in Russland als PDF zum Download WM 2018 Spielplan downloaden!

  • Sky Q: Was ist das überhaupt?

    4.86 von 7 Bewertungen

    Noch nicht einmal einen Monat alt ist es jetzt: Das neue Sky Q. Dabei handelt es sich um ein Software-Update, das Bestandskunden des Pay-TV-Senders automatisch erhalten. Neukunden kommen gleich bei der erstmaligen Buchung in den Genuss des Pakets. Dieser Beitrag informiert Sie über die wichtigsten Neuerungen, wesentliche Vorteile und wie Sie Sky Q aktivieren können. Alles neu macht der Mai: Was kann Sky Q? Seit dem 2. Mai ist Sky Q auch in Deutschland erhältlich. Nachdem die neuen Funktionen bereits in Frankreich und Italien erfolgreich aufgenommen wurden, können deutsche Kunden nun ebenfalls von Sky Q profitieren. [AdSense1] Mit dem Start des Dienstes hat der Bezahlsender praktische Funktionen integriert, die bei einigen Streaming-Apps bereits Standard sind. Dazu zählen Folgende: Neue optische Oberfläche: Die Bedienung des Entertainment-Programms und die Benutzeroberfläche wurden intuitiver gestaltet. Ultra HD / 4K: Die Auflösung kommt durchweg in erstklassiger 4K-Qualität für ein gestochen scharfes Bild. Restart-Funktion: Begonnene Sendungen können von vorn gestartet werden – auch wenn sie gerade live laufen. Integrierte Zusatzangebote: In Sky Q sind nicht nur die Mediatheken von ARD und ZDF integriert, sondern auch Streaming-Dienste wie Netflix. Heimkino überall: Das neue Angebot des Bezahlsenders macht es möglich, zwischen unterschiedlichen Geräten hin- und herzuwechseln – und sich so im gesamten Haus und auch außerhalb zu bewegen. Zeitgleiche Nutzung auf mehreren Geräten: Die Neuauflage von Sky kann auf verschiedenen Devices gleichzeitig genutzt werden: Insgesamt funktioniert die Mehrgerätenutzung auf drei Fernsehern und zwei mobilen Endgeräten. 1 TB Downloadfunktion: Die neue Festplatte umfasst 1 TB – so können Sie zahlreiche Filme, Serien, Dokus und Sport-Ereignisse (z. B. Bundesliga, FIFA) aufnehmen und speichern. Ein Goodie erhalten außerdem Serien-Liebhaber: Per Klick ist es nun möglich, direkt zur nächsten Folge zu wechseln. Passionierte TV-Fans haben außerdem die Option, wirklich überall im Haus das Pay-TV-Programm zu genießen. Das lästige Wechseln des Receivers ist nun nicht mehr nötig, auch eine Zweikarte braucht es nicht. Es reicht aus, die Sky-Q-App zu installieren und einen zweiten Receiver aufzustellen. Sichern Sie sich das beste Fernseherlebnis mit Sky Q Jetzt Sky-Q Angebot sichern! Welche Voraussetzungen sind für Sky Q notwendig? Um den neuen Dienst des Pay-TV-Senders verwenden zu können, muss Ihr Receiver eine Voraussetzung erfüllen: Sky Q läuft ausschließlich auf der Sky+ Pro Box. Diese hat bereits eine neue Home-Oberfläche erhalten. Das ist jedoch noch nicht das Software-Update, denn dieses wird separat aufgespielt. Die Sky+ Pro Box ist universell nutzbar: Für Kabel-Empfang Für SAT-Empfang Sie können also auf das Sky-Q-Angebot zugreifen – egal, welchen TV-Anschluss Sie haben. Wichtig zu wissen ist jedoch: Nur, wenn Sie bereits Kunde des Pay-TV-Senders sind und über den entsprechenden Receiver verfügen, können Sie den neuen Dienst des Bezahlsenders nutzen. Dieser ist für Bestandskunden ein Gratis-Service im Rahmen ihres kostenpflichtigen Sky-Abos. Wenn Sie als Bestandskunde noch keinen Sky+ Pro Receiver besitzen, können Sie einen solchen mieten. Hierfür müssen Sie einmalig 99 Euro plus Versandkosten für das Paket einplanen. Alle anderen Interessierten müssen zunächst Kunde von Sky werden. Wenn Sie als Neukunde ein Sky-Abo abschließen, erhalten Sie den Sky+ Pro Receiver automatisch dazu. Je nach Angebot belaufen sich die Kosten für das Gesamtpaket auf 34,99 Euro und mehr pro Monat. Aktuell gibt es einige Schnäppchen auf der Sky-Seite – es lohnt sich also ein Blick auf die Website. Wie Sky Q aktivieren: In 5 Schritten zum Fernseherlebnis Wer bereits ein Abonnement des Bezahlsenders hat, muss nichts weiter tun, als abzuwarten. Damit aus Sky+ Pro das Fernseherlebnis Sky Q wird, befolgen Sie diese Schritte: Per E-Mail erhalten Sie fortlaufend während der Umstellung alle Informationen. Sie müssen zunächst abwarten, bis eine automatische Mitteilung auf Ihrem TV-Bildschirm erscheint. Diese informiert Sie einen Tag vor dem automatischen Update, wann die Software-Aktualisierung vonstattengeht. In der Nacht erfolgt dann das Sky Q Update. Hierfür müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Sky-Receiver mit dem Internet verbunden und am Stromnetz angeschlossen ist. Wichtig: Programmieren Sie in der Nacht des Updates keine Aufnahmen. Am nächsten Tag ist es nur noch notwendig, dass Sie die Sky-Fernbedienung neu mit Ihrem Fernseher verbinden. Nachdem die Neuerungen auf Ihrem Receiver installiert wurden, können Sie mit der Fernbedienung sowohl den TV als auch den Receiver steuern. Gut zu wissen: Alle personalisierten Einstellungen werden nach dem Start von Sky Q beibehalten. Das erweist sich als besonders benutzerfreundlich. [sky-q] Schwierigkeiten mit Sky Q – was tun? Sollte es wider Erwarten zu Schwierigkeiten bei der Umstellung auf Sky Q kommen, haben Sie verschiedene Optionen, um mit dem Kundendienst in Kontakt zu treten. Es empfiehlt sich, folgende Informationen direkt zur Hand zu haben: Ihre Kundennummer von Sky Ihre Paket- bzw. Abo-Daten Technische Infos rund um Ihren Fernseher und Ihren Anschluss Das Serviceteam erreichen Sie entweder über das Sky Hilfecenter, wo Sie unter dem Punkt „Technische Problemlösungen“ zunächst nachlesen können, was zu tun ist. Wer lieber direkt mit einem zuständigen Mitarbeiter sprechen will, kann die kostenpflichtige Service-Hotline wählen (0180 6 501 501) oder eine Rückruf-Bitte hinterlassen. Auch ein Kontaktformular steht auf der Webseite zur Verfügung. Diskutieren Sie mit uns! Haben Sie Sky Q schon getestet und wie verlief das Update bei Ihnen? Hinterlassen Sie uns einen Kommentar und diskutieren Sie mit.

  • Qualitätsunterschiede beim Koaxialkabel

    5.00 von 2 Bewertungen

    Ein Koaxialkabel dient zur Übertragung von Video- und Audiosignalen auf den Fernseher oder die Musikanlage. Die zweipoligen Kabel übertragen dabei hochfrequente Signale. Die meisten Unterschiede bei einem Antennenkabel gibt es vor allem hinsichtlich der Abschirmung und Dämpfung. Wir erklären Ihnen, was es mit diesen Begrifflichkeiten auf sich hat und was Sie beim Kauf eines Koaxialkabels beachten müssen. Dämpfung bei einem Antennenkabel Damit das Signal zwischen dem Leistungsanfang bis zum Empfänger keine hohen Verluste einbüßen muss, empfehlen wir Ihnen auf eine niedrige Dämpfung zu achten. Die Dämpfung eines Koaxialkabels ist eine Minderung des Signalpegels die bei der Nutzung in Abhängigkeit zur Frequenz entsteht. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Koaxkabel keinen StaKu (StahlKupfer) Innenleiter hat, sondern einen reinen Kupfer Innenleiter. [AdSense1] Je länger das Antennenkabel, desto stärker ist die Dämpfung. Dieser Wert wird in Dezibel (zum Beispiel) pro 100 Meter angegeben (dB) – die Angabe ist abhängig vom Hersteller. Eine niedrige Dezibel-Angabe spricht für ein starkes eingehendes Signal beim Empfänger. Gute Antennenkabel haben eine Dämpfung von 14 dB/ 100 m bei 450 MHz und etwa 30dB / 100 m 2,1 GHz. Was ist eine Abschirmung bei einem Koaxialkabel? Die Schirmung ist eine elektrisch leitende Ummantelung. Diese schützt unter anderem den Innenleiter vor elektromagnetischen Einflüssen (zum Beispiel zum Schutz vor Störstrahlung). Die Schirmung wird durch die Lagen, die Art der Alufolie (doppelt kaschiert oder normal) und die Anzahl der Einzeladern und Material (Koax mit Aludrähten sind bei allen Kabelnetzbetreibern verboten!) des Geflechtes bestimmt – je dichter, desto besser! Somit ist die Abschirmung ein ausschlaggebender Faktor für die Übertragungssicherheit eines Koaxialkabels. Beachten Sie vor dem Kauf eines Antennenkabels die Abschirmung. Dabei ist es nicht maßgeblich, ob ein Koaxialkabel 2-, 3- , 4- oder sogar 5-fach geschirmt ist. Die Ausführung sowie der Aufbau der Schirmung sind viel wichtiger. Die Schirmung kann aus einem Geflecht oder aus einer Kombination wie beispielsweise einem Geflecht und einem Folienschirm bestehen. Eine Kombination aus Geflechtschirm und Alufolie sind in der Praxis oft anzutreffen. Beachten Sie außerdem: 4- oder 5-fach abgeschirmte Kabel sind meist kaum mit einem F-Stecker konfektionierbar! Bei einem solchen mehrfach abgeschirmten Kabel sind die Schirmungen abwechselnd lagenweise verlegt. Üblich ist eine 3-fach-Schirmung, Folie-Geflecht-Folie. Bei guten Kabeln ist die untere Folie mit dem Dielektrikum und die Zweite mit dem Mantel verklebt, was die Montage der Stecker extrem vereinfacht. Abschirmungsklassen Der Grad der Abschirmung wird durch drei Klassen beschrieben:      Class A:      Class A+:      Class A++: Es existieren auch unterhalb von A Klassen. Diese sind allerdings nicht mehr für die Leitung von TV-Signalen geeignet. Schirmungsmaß bestimmen Die Dichte des Schirms von einem Koaxialkabel wird durch das sogenannte Schirmungsmaß beschrieben. Diese Kennzahl gibt an, wie viele Anteile des Signals auf dem Antennenkabel von innen nach außen und umgekehrt gestrahlt werden. Sowohl die Dämpfung als auch die Abschirmung werden in Dezibel (dB) angegeben – achten Sie deshalb darauf, diese nicht miteinander zu verwechseln! [AdSense3] Je höher das Schirmungsmaß, desto effizienter ist das Kabel vor Signalstörungen geschützt. Sprich: Desto besser ist die Qualität des Schirms. Gute Kabel haben ein Schirmungsmaß ab 85 dB. Koaxialkabel mit stärkeren Schirmungen finden Anwendung, wenn beispielsweise eine Störquelle in der Nähe ist. Störquellen sind Geräte, die Wellen mit ähnlichen Frequenzen verwenden, wie das im Kabel geleitete Signal. Als klassisches Beispiel dient an der Stelle ein DECT Schnurlostelefon, welches in der Nähe eines Antennenkabel-Anschlusses betrieben wird. Um Multimediasignale in einer ausreichenden Qualität zu ermöglichen, sollte der Wert nicht unterhalb der 90 dB Grenze liegen. Wenn Sie HDTV genießen wollen, sollten Sie auf eine Dämpfung von über 120 dB zurückgreifen.    Unser Tipp: Achten Sie beim Kauf eines Koaxialkabels auf den Kabelaufdruck. Dort sollten sich alle technischen Angaben wiederfinden. Anbieter, die keine oder sehr sparsame Angaben zu ihrem Antennenkabel machen, sind sich in den meisten Fällen bewusst, dass die Qualität des Produktes nicht die beste ist. Oftmals werden Koaxialkabel mit Schirmungswerten von 90 bis 120 dB angeboten, deren eigentliche Werte aber deutlich unter den angegebenen liegen. Manche dieser Kabel sind nicht einmal mehr digitaltauglich. Außerdem dürfen Sie seit Juli 2017 nur noch Koaxialkabel mit erhöhter Brandschutzklasse ECA oder höher verwenden. Unsere Koaxialkabel Produktempfehlung Kathrein LCD 111 Koaxialkabel 1,13/6,9 mm PVC 100 m Einwegspule weiß Bei Amazon ansehen! Koaxka SK 2000plus Sp100BW Bei Amazon ansehen! F-Stecker Empfehlung 16 Stück Cabelcon F-56 4.9 Self Install F-Kompressionsstecker gelb RG6 / 7 mm NiTin Bei Amazon ansehen! 16 Stück Cabelcon F-56 5.1 Self Install F-Kompressionsstecker blau RG6 / 7 mm NiTin Bei Amazon ansehen! Werkzeug Empfehlung Universal Abisolierer Abmantler Werkzeug Koaxkabel (RG59, RG6, RG7, RG11) Datenkabel Telefonkabel TV Koax Netzwerk Daten Ethernet Sat Antenne Kabel Bei Amazon ansehen! Jokari Secura Super Entmanteler No. 15 Neuheit Bei Amazon ansehen!

  • Störung: Hilfestellung für Kabel- und Satelliten-TV

    5.00 von 2 Bewertungen

    Viele Verbraucher kennen das Problem: Die Lieblingsserie läuft oder das spannende Fußballspiel steht an und dann geschieht es – der TV-Empfang wird gestört und das Endgerät überträgt das Programm nicht mehr. In solchen Situationen stellt sich die Frage, wie der Fehler schnellstmöglich behoben und das Programm fortgesetzt werden kann. Woran liegt es, dass der Empfang bei einer Kabelverbindung oder wahlweise einer Satellitenverbindung plötzlich gestört wird? Der Beitrag soll Ihnen Aufschluss über mögliche Probleme geben und gleichzeitig Hilfestellungen aufzeigen. Wie stellen Sie den Empfang durch die Satellitenverbindung wieder her? Die Signale der Astra-Satellitenverbindung können durch andere Signale gestört Hierunter fallen beispielsweise Funktelefone ebenso wie Smartphones. Um die Verminderung des Empfangs zu vermeiden, sollten Sie diese Endgeräte nach Möglichkeit weiter vom Empfänger entfernt platzieren. Weitere Störungen können durch kabellose Kameras oder das hausinterne WLAN-Netz auftreten. Hierbei empfiehlt es sich, nur Geräte mit einer CE-Kennzeichnung mit richtiger Satelliten-Frequenz zu erwerben. Diese sind vom Hersteller und von der Regierung mit Standards und Normen versehen und werden in einem anderen Frequenzbereich betrieben. Um eine gute Satellitenschüssel zu finden, schauen Sie unter https://www.satellitenschuessel.com nach der optimalen und bedarfsorientieren Lösung. Eine häufige Störungsquelle ist ein Unwetter. Hierbei blockieren zum Beispiel Gewitterwolken durch ihre Ladung den Empfang. Diese Störung kann leider nur durch Abwarten bewältigt werden. Eine weitere Störungsquelle kann ein nicht mehr übertragender Funkmast Wie auch bei den Gewitterwolken kann hierbei leider nicht viel auf eigene Faust unternommen werden. Falls es einmal zu Funkstörungen kommt, wie bei der Bundesnetzagentur nachzulesen ist, sollten Sie einige Zeit warten, bis der Fehler durch das fachmännische Personal behoben wurde. [AdSense3] Satellitenschüssel: Einfach und bequem das Lieblingsprogramm anschauen | © Pixabay.com @ freeGraphicToday Damit Sie zumindest vor häuslichen Störungen, wie schlechtem Empfang oder Korrosion, geschützt sind, sollten die folgenden Punkte zum eigenen Wohl beachtet werden. Die Satellitenschüssel sowie das Fernsehkabel sollten regelmäßig überprüft werden, um Fehler und den Ausfall der Verbindung zu vermeiden. Hierbei ist es wichtig darauf zu achten, ob ein Anschlusskabel beschädigt ist oder durch einen schlecht verarbeiteten F-Stecker der Empfang gestört wird. In diesen Fällen empfehlen wir Ihnen, die Elemente auszutauschen. Um unnötige Fehler zu vermeiden sollten Sie die richtigen Stecker zum Anschluss der Kabel Der Empfang ist im Notfall gut, wenn die richtige Technik genutzt wird, also die richtige Größe der Satellitenschüssel und ein hochwertiges LNB. So wird der Empfangsbereich ausgeweitet und die Verbindung optimiert. Störung des Kabelempfangs und die Lösung des Problems Bevor Sie Ihre Technik für die Störung verantwortlich machen, sollten Sie Ihren Kabelanbieter kontaktieren, ob eventuelle Störungen im Kabelnetz anliegen. So lässt sich kontrollieren, ob die Störung im eigenen System oder beim Betreiber zu finden ist. Zwei potentielle Störungsherde im Eigenheim können das Koaxialkabel oder der F-Stecker sein. Hier ist auf äußere Schäden und eventuelle Bruchstellen des Koaxialkabels zu achten. Diese können beim Verlegen oder ähnlichen Aktivitäten entstanden sein. Falls dies der Fall ist, sollten die beschädigten Koaxkabel oder F-Stecker ausgetauscht oder repariert werden. [AdSense1] Die letzte Anlaufstelle, die Sie zur Behebung der Empfangsprobleme in Betracht ziehen können, ist der Kundenservice des Anbieters. Falls die vorherigen Ansätze keine positive Veränderung bei dem Problem erzielen konnten, kann der Kundenservice Ihres Anbieters Hilfestellungen geben und bei der Lösungsfindung behilflich sein.  Störungsquellen finden und Fehler beheben Störungen des Fernsehempfangs können sowohl beim Kabelfernsehen als auch beim Satellitenfernsehen auftreten. Wie im Artikel beschrieben, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die von Verbrauchern selbst angewendet werden können, um bestimmte Fehler auszuschließen und die gewünschte Funktion wiederherzustellen. Doch nicht alle führen zum gewünschten Ergebnis.  Die wichtigste Devise lautet daher in jedem Fall von Empfangsstörung: Ruhe bewahren. Wenn das Fernsehprogramm vor dem plötzlichen Empfangsausfall normal funktionierte, können Fehler, wie beispielsweise ein Kabelbruch, ausgeschlossen und somit der Kreis der Fehlerbehebung eingeengt werden. In vielen Fällen ist es ratsam, ein paar Minuten zu warten, da das Programm auch nach wenigen Minuten wieder auf dem Bildschirm erscheinen kann. Wenn die Störungsquelle nicht identifiziert oder selbst behoben werden kann, empfiehlt es sich, den Kundenservice des Kabelanbieters zu kontaktieren und um die Unterstützung durch Fachpersonal zu bitten.

  • LNBs mit geringer Stromaufnahme

    5.00 von 2 Bewertungen

    LNBs (Low Noise Blocks), auch rauscharme Signalumsetzer genannt, dienen zur Umsetzung von Satellitenfrequenzen. Damit ermöglichen sie den Empfang durch einen Satellitenreceiver sowie die Kabelübertragung per Koaxialkabel und Lichtwellenleiter. Auf dem Markt sind viele unterschiedliche Modelle zu finden. Der Grad der Stromaufnahme der LNBs fällt hierbei sehr unterschiedlich aus. Wo liegen die Vorteile eines LNBs mit geringer Stromaufnahme und wann sollten Sie einen verwenden? Fernsehempfang.tv hat die Antwort.  Die Vorteile In modernen LNBs werden Schaltwandler eingesetzt, um die Stromaufnahme und somit die Verlustleistung zu reduzieren. Heutzutage ist es zeitgemäß, LNBs mit einer Stromaufnahme von 220mA oder weniger zu verwenden. Das Gerücht, dass LNBs mit einer höheren Stromaufnahme eine bessere Empfangsleistung haben, kann nicht bestätigt werden. Die Empfangsleistung steht in keinem Zusammenhang zur Höhe der Stromaufnahme des Signalumsetzers.  [AdSense1] Der offensichtlichste Vorteil von LNBs mit geringer Stromaufnahme liegt in der Reduktion des eigenen Stromverbrauchs, wodurch Sie täglich die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen können. Darüber hinaus erhöhen die Produkte die Lebensdauer weiterer elektronischer Bauteile, indem diese weniger belastet und somit auch weniger erwärmt werden. Eine hohe Stromaufnahme des LNBs wirkt sich negativ auf andere Teile aus. Bei Single-, Twin- oder Quad-LNBs leidet das Netzteil des Receivers unter der erhöhten Aufnahme, bei Quattro-LNBs der Multischalter.  Darüber hinaus stellt diese Art von LNB einen Vorteil bei der Verwendung von Receivern mit schwachem Stromfluss dar: Falls Sie oft die Meldung „kein Signal“ auf Ihrem Receiver erhalten, kann die Lösung im Gebrauch eines LNBs mit geringer Stromaufnahme liegen. Der geringe Stromfluss kann für diese Art von LNBs ausreichend sein. Zudem können die stromsparenden LNBs betriebssicher aus dem Receiver gespeist werden.  LNBs und Multischalter Besonders bei der Verwendung von receiver-gespeisten Verteilersystemen wie beispielsweise Multischalter ohne Netzteil sollten Quattro-LNBs mit einer geringen Stromaufnahme von maximal 200 mA verwendet werden. Die Verwendung einer Kombination aus LNBs mit geringer Stromaufnahme und Multischaltern ohne Netzteil empfiehlt sich besonders, wenn Sie auf ein zusätzliches Netzteil verzichten wollen. [AdSense3] Da die Hersteller keinen Wert auf eine geringe Stromaufnahme legen, sind LNBs mit geringer Stromaufnahme schwer auf dem Markt zu finden.  Fernsehempfang.tv-Einschätzung: Der Markt muss sich künftig wieder etwas wandeln. Viele Hersteller setzen momentan nur noch auf Multischalter ohne Netzteile, weshalb sich die Anfälligkeit für Störungen häufen wird, da alte Receiver weniger Strom liefern. Wenn sich die Störungen und somit die Kundenbeschwerden häufen, wird es auch irgendwann mehr LNBs mit weniger Stromaufnahme geben. Fernsehempfang.tv hat Ihnen ein Auswahl an LNBs mit geringer Stromaufnahme zusammengestellt. Wenn Sie solch LNB nutzen möchten, können wir folgende Produkte empfehlen: Unsere LNB Produktempfehlung SCHWAIGER 401- Quattro LNB mit Sun Protect, digital, für Multischalter, extrem hitzebeständige LNB Kappe, Einsatz mit Satellitenschüssel, multifeed-tauglich mit Wetterschutz und vergoldeten Kontakten Bei Amazon ansehen! Inverto Premium Quattro LNB (0,2dB, HDTV tauglich) Bei Amazon ansehen! Opticum Quattro LNB - LRP-04H Kontakte (vergoldet, Full HD, 3D, nur in Verbindung mit Multischalter nutzbar) Bei Amazon ansehen!

  • Multischalter ohne Netzteil: Günstig, stromsparend, zukunftssicher

    5.00 von 6 Bewertungen

    Klein, wenig Einstellmöglichkeiten und ein externes Netzteil – momentan ist ein Trend bei den Sat Multischaltern zu erkennen. Aspekte, die absolut sinnvoll sind und viele Vorteile mit sich bringen. Multischalter, bei denen das Netzteil bereits eingebaut ist, verbrauchen viel Strom und Platz. Diese Zeiten sind jedoch schon lange vorbei, die Technik hat sich gewandelt. Den neuen Trend stellen receivergespeiste kleine Multischalter dar – am besten schlicht und günstig.  Was können Multischalter ohne Netzteil? Meist sind die Multischalter in ihrer Bauart so klein, dass diese flexibel auf dem Dachboden oder an einer anderen Stelle im Haus montiert werden können – unabhängig vom Netzanschluss oder Platzangebot. Somit stellen sie einen echten Vorteil dar: Sie sind unkompliziert, platz- und ressourcensparend. Vorteile vom Multischalter ohne Netzteil auf einen Blick: Stromsparend: Kein Verbrauch im Standby. Kein 230 Volt-Anschluss notwendig, Versorgung über Teilnehmeranschlüsse, ortsunabhängige Installation möglich. Hohe Teilnehmerzahl bei kompakter Bauweise. Platzsparend. Zukunftssicher [AdSense3] Die Technik  Argumente für den Kauf eines Multischalters ohne Netzteil liegen in der näheren Betrachtung klar auf der Hand. Neue Multischalter-Generationen können dank der Unterstützung des 22KHz-Schaltsignals an Quattro- oder Quad-LNBs betrieben werden. Dies stellt einen erheblichen Vorteil dar, da ein nachträglicher Austausch des LNBs nicht mehr notwendig ist. So können Sie beispielsweise eine 4-Teilnehmeranlage mit Quad-LNB um weitere Teilnehmer problemlos erweitern. Riskante Kletterkünste auf dem Dach oder an der Fassade werden somit vermieden.    Die üblichen Multischalter ohne Netzteil haben 8 bzw. 16 Teilnehmerausgänge. Somit können handelsübliche SAT-Receiver oder Fernseher mit integriertem Empfänger betrieben werden. Sind mehr als 16 Teilnehmer gewünscht, sollten Sie darauf achten, dass der Multischalter kaskadierbar ist. Die Kaskade wird an den vorhandenen Basismultischalter angeschlossen. In den meisten Fällen wird für die Kaskaden keine zusätzliche Stromversorgung benötigt. Der Empfang von bis zu zwei Satelliten ist, je nach Bauart, ohne Probleme möglich.  Multischalter ohne Netzteil: Der 5 in 8 Multischalter von maxx.onLine, günstig und langlebig. Sind weitere Signale wie DVB-T, DAB+ und UKW gewünscht, können Sie diese direkt in den Multischalter einspeisen. Der Eingang ist meist mit „IN TV/Radio oder IN Terr.“ gekennzeichnet. Ein weiterer Vorteil bei der Einspeisung ist der Entfall von zusätzlicher Technik in der Wohnung, wie beispielsweise eine Zimmerantenne.  Um das volle Signalspektrum nutzen zu können, muss zwingend eine Antennendose vor dem Teilnehmer installiert werden. Die Antennendose trennt die gemeinsam eingespeisten Signale voneinander. Eine einfache SAT-Dose mit drei Ausgängen ist für die Installation völlig ausreichend.  An der F-Buchse wird das SAT-Signal ausgegeben, am UKW-Ausgang nur UKW-Radio und an der TV-Buchse DVB-T und DAB+.  Bei der Nutzung weiterer Signale sollten Sie beachten, dass in den meisten Fällen ein Mehrbereichsverstärker notwendig ist, da keine aktive Verstärkung im Multischalter stattfindet. [newsletter] Die Stromversorgung  LNB und Multischalter werden nur bei tatsächlichem Betrieb des Receivers mit Spannung versorgt. Dies bedeutet, dass ohne aktive Nutzung keine Betriebskosten entstehen – eine effektive Art, um Kosten zu senken. Da die Stromversorgung durch den Receiver erfolgt, sollte dieser genügend Spannung erzeugen. In der Regel reicht es aus, wenn der Receiver 18V und 0,5A liefert.   Multischalter ohne Netzteil haben immer einen Eingang für ein externes Netzteil. Dieses wird meist über die dafür vorgesehene F-Buchse am Multischalter angeschlossen. In der Regel liegt die Spannungsversorgung zwischen 12V und 18V. Netzteile, die beide Spannungen abdecken und bei denen das Preis/ Leistungsverhältnis stimmt sind leider rar am Markt. Das Netzteil NT-18 von maxx.onLine ist dagegen ein hilfreicher Spannungslieferant, umschaltbar von 12V auf 18V und für die meisten Multischalter geeignet.   Hinweis: Bei älteren Receivern kann eine Spannungsversorgung zu einem Problem führen, die Versorgung reicht für beide Komponenten dann meist nicht aus.Lange Strecken, schlechte Steckerverbindungen oder einfach abgeschirmtes Koaxialkabel können auch oft ein Indikator für Probleme sein. Tatsächlicher Stromverbrauch und die Kosten  Bezüglich des Stromverbrauchs lassen sich große Unterschiede feststellen. Fest steht jedoch: wenn kein angeschlossener Teilnehmer aktiv ist, fressen die Multischalter ohne Netzteil in den meisten Fällen tatsächlich keinen Strom. Doch wie oft kommt dies vor? Die neuesten Receiver aktualisieren ihre EPG Listen automatisch. Dies bedeutet, dass diese sich aus dem Standby in den Betrieb schalten, die Informationen werden über den Multischalter und das LNB empfangen. Bei älteren Modellen können Sie davon ausgehen, dass diese wirklich keinen Strom verbrauchen und damit natürlich auch keine Kosten verursachen.   [AdSense1] Betriebskosten  Doch mit welchen Kosten müssen Sie rechnen? Wir machen folgende Verbrauchsrechnung mit einem Multischalter und dessen integriertem 15 Watt Netzteil und einem Multischalter ohne Netzteil mit ca. 5 Watt: Der Vergleich: Multischalter mit Netzteil: 15 Watt Multischalter ohne Netztiel: ca. 5 Watt Dauer: 24 Stunden am Tag Dieser Verbrauch findet an: 7 Tagen die Woche statt Strompreis: 0,28 € pro kWh  Multischalter mit Netzteil - 15 Watt ZeitperiodeStromverbrauchStromkosten pro Tag: 0,36 kWh 0,10 € in der Woche (7 Tage) 2,52 kWh 0,71 € in 4 Wochen 10,08 kWh 2,82 € im Jahr 131,04 kWh 36,69 € in 5 Jahren 655,20 kWh 183,46 € in 10 Jahren 1.310,40 kWh 366,91 €   Multischalter ohne Netzteil - ca.5 Watt ZeitperiodeStromverbrauchStromkostenEinsparung zum Multischalter mit Netzteil pro Tag: 0,12 kWh 0,03 € 0,07 € in der Woche (7 Tage) 0,84 kWh 0,24 € 0,47 € in 4 Wochen 3,36 kWh 0,94 € 1,88 € im Jahr 43,68 kWh 12,33 € 24,46 € in 5 Jahren 218,40 kWh 61,15 € 122,30 € in 10 Jahren 436,80 kWh 122,30 € 244,61 € Hinweis: Da der Multischalter ohne Strom nicht 24h in Dauerbetrieb ist, können ca. 50% (Die Erfahrung zeigt, dass der Multischalter 12h am Tag nicht genutzt wird) an Kosten abgezogen werden. D.h. auf 1 Jahr gerechnet: 12,23€ / 50% = 6,12€ Kosten p.a.. Fazit Unser Vergleich über den Stromverbrauch der unterschiedlichen Modelle lässt deutlich erkennen, ob Sie Ihren alten Multischalter auf lange Sicht austauschen sollten. Sollten Sie einen Multischalter mit Netzteil verwenden, empfehlen wir Ihnen die Umrüstung auf ein receivergespeistes Modell - Ihrem Stromverbrauch und Geldbeutel zuliebe. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Expertenteam gern zur Verfügung. Unsere Produktempfehlung Digital Multischalter 5 in 8 Multiswitch 5/8 -stromsparend mit ZERO-Watt Standby-Funktion - eMS 58RPQ Quad-LNB geeignet Bei Amazon ansehen! SCHWAIGER -5200- Multischalter 5 -> 8 / Verteilt 1 SAT-Signal auf 8 Teilnehmer / SAT-Verteiler / SAT-Splitter mit externem Netzteil / digital Multiswitch für Signal-Verteilung / in Kombination mit einem Quattro LNB / SAT-Anlage / Satelliten-Schüssel / HD-TV / 3D / DVB-T2 / Satelliten-Receiver Bei Amazon ansehen! SCHWAIGER -5200- Multischalter 5 -> 8 / Verteilt 1 SAT-Signal auf 8 Teilnehmer / SAT-Verteiler / SAT-Splitter mit externem Netzteil / digital Multiswitch für Signal-Verteilung / in Kombination mit einem Quattro LNB / SAT-Anlage / Satelliten-Schüssel / HD-TV / 3D / DVB-T2 / Satelliten-Receiver Bei Amazon ansehen! Nutzen Sie die Vorteile und tauschen Sie Ihren alten Multischalter Mehr Multischalter finden!

  • Fußball WM 2018 in Russland – Wer überträgt was und wann?

    5.00 von 6 Bewertungen

    Die diesjährige 21. FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis 15. Juli in Russland statt. Einen Monat lang kämpfen 32 Nationen in 64 Spielen um den FIFA-WM-Pokal. Angepfiffen wird am 14. Juni um 17 Uhr mit dem Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien, welches im Olympiastadion Luschniki ausgetragen wird.  Die deutsche Nationalmannschaft muss ihren Weltmeistertitel verteidigen, den sie sich bei der letzten WM hart erkämpft hat. Echte Fußballfans wollen es sich natürlich nicht entgehen lassen, die deutsche Mannschaft bei den Spielen anzufeuern und mitzufiebern. Doch wann spielt unsere deutsche Elf? Auf welchen Sendern können Sie die Spiele live oder im Nachhinein verfolgen? Fernsehempfang.tv hat die Antworten für Sie zusammengestellt.  Übertragung der Fußball-WM im Free TV auf ARD und ZDF Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF teilen sich wie in den vergangenen Meisterschaften die Übertragungsrechte für die 64 WM-Spiele. Das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien wird von der ARD übertragen. Torwart-Titan Oliver Kahn als Experte und Oliver Welke als Moderator werden die Übertragung der Spiele im ZDF kommentieren. Die ARD hat kürzlich bekanntgegeben, wer die Expertenrolle von Mehmet Scholl bei der diesjährigen WM übernehmen wird: der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft – Philipp Lahm. Dieser wird zusammen mit Moderatorin Jessy Wellmer in einer neu geplanten Rubrik „Weltmeister im Gespräch“ die Weltmeisterschaft aus Spielersicht erläutern.  [AdSense3] Die öffentlich-rechtlichen Sender übertragen die deutschen Spiele der Vorrunde wie folgt:  Deutschland gegen Mexiko: 17.06.2018, 17 Uhr im ZDF Deutschland gegen Schweden: 23.06.2018, 20 Uhr im ARD Deutschland gegen Südkorea: 27.06.2018, 16 Uhr um ZDF  Ab dem Achtelfinale wechseln sich beide Sender bei der Übertragung ab. Das Erste beginnt mit der Sendung des Achtelfinales, das Endspiel wird vom ZDF übertragen. Das Finale wird am 15. Juli um 17 Uhr gesendet.  Spielplan der Fußball WM 2018 in Russland als PDF zum Download WM 2018 Spielplan downloaden! Aus Kostengründen werden die beiden Sender in diesem Jahr nicht live vor Ort sein, sondern die Weltmeisterschaft aus Baden-Baden senden. Die letzte WM wurde vom ZDF-Moderatorenteam Kahn und Welke noch live aus Brasilien kommentiert. Für Sie als Zuschauer soll jedoch kein Unterschied bemerkbar sein.  WM-Spiele online streamen in Mediatheken und Apps von ARD und ZDF  Wie bei der EM 2016 bieten ARD und ZDF Livestreams zu allen 64 Begegnungen der Weltmeisterschaft an. Die Spiele werden in voller Länge gezeigt und sind ebenfalls in den Mediatheken der Sender abrufbar. Wenn Sie die WM als Internet-Stream genießen wollen, sollten Sie sich die Seiten sportschau.de und sport.zdf.de merken: hier werden die Spiele kostenlos und legal übertragen. Die Streams werden jedoch nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz übertragen.  Achtung: Wenn Sie die Spiele live streamen wollen, wird hierbei eine hohe Datenmenge verbraucht. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass Ihre WLAN-Verbindung stabil ist, um Ihr monatlichen Datenvolumen nicht zu verbrauchen und Mehrkosten zu vermeiden.  [AdSense1] Über Apps wie die Sportschau-App und die ZDF-App haben Sie außerdem die Möglichkeit, über die Ereignisse der Spiele informiert zu bleiben. Diese können Sie im Google Play Store sowie im App Store herunterladen.  Sky feiert sein WM-Comeback mit einer Übertragung in UHD-Auflösung  Der Pay-TV-Sender Sky hat seit der WM 2010 in Südafrika keine WM-Spiele mehr übertragen. Für die diesjährige Weltmeisterschaft kündigt Sky jedoch sein Comeback an: der Sender hat durch einen Deal mit der Sportrechteagentur von ARD und ZDF (SportA) Exklusivrechte aushandeln können. Wenn Sie die Spiele der deutschen Nationalmannschaft in vierfach höherer UHD-Auflösung genießen wollen, benötigen Sie eine Mitgliedschaft bei Sky, einen Sky+ Pro-Receiver sowie einen UHD-fähigen Fernseher. Ohne Receiver und Abo können Sie die WM-Spiele nicht in UHD-Qualität empfangen, da ARD und ZDF nicht über eigene UHD-Kanäle verfügen.  Der Münchner Sender wird als einziger deutscher Fernsehsender die Spiele in Ultra HD-Qualität zu übertragen. Durch das Abkommen kann Sky das Topspiel an jedem Spieltag übertragen. Fest steht, dass Sky alle Spiele der deutschen Elf, die Halbfinals, das Spiel um den dritten Platz sowie das Finale der WM übertragen wird.

  • Der große GEZ-Datenabgleich

    5.00 von 3 Bewertungen

    Seit dem 7.Mai 2018 gibt es eine wichtige Änderung, die alle Volljährigen in Deutschland betrifft. Die größte Daten-Abfrage des “ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice” seit Jahren startet! Dabei bekommt die ehemalige Gebühreneinzugszentrale (kurz GEZ) die Daten aller volljährigen Einwohner vom Einwohnermeldeamt zugesendet. Welche Daten werden übermittelt? Name Vorname Doktorgrad Adresse Familienstand Geburtsdatum Datum des Einzugs Warum startet die Datenerhebung? Ganz einfach: Die Daten nutzt die Einrichtung, um schwarze Schafe ausfindig zu machen, die bislang keine Gebühren zahlen. Der Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,50€ wird für jede Wohnung fällig. Das Einwohnermeldeamt informiert den Beitragsservice in den meisten Fällen schon beim Umzug, dass ein Beitragszahler seinen Wohnort gewechselt hat. In der Praxis kommt es aber durchaus vor, dass Bewohner nicht weitergeleitet werden und sich damit die Gebühren “ersparen”. [AdSense1] Was passiert mit Ihren Daten? Die Daten unterliegen nach eigenen Angaben “stets einer strengen daten­schutz­rechtlichen Zweck­bindung”. Wenn Sie dem Beitragsservice mitteilen, dass bereits für Ihre bewohnte Wohnung bezahlt wird, werden laut Webseite “alle Angaben der angeschriebenen Person unverzüglich gelöscht”. Weiterhin heißt es, dass im Zuge des Melde­daten­abgleichs alle Informationen schnellst­möglich ver­arbeitet werden sollen. Unter Beachtung der daten­schutz­recht­lichen An­forde­rungen sollen Daten nach der Analyse oder nach spätestens zwölf Monaten (das ist gesetzlich geregelt) wieder gelöscht werden. Was hat sich geändert? Der Beitragsservice erhielt am 7.Mai 2018 rund 70,8 Millionen Datensätze. Der Tatsache verschuldet, dass es sich hierbei um eine große Datenmenge handelt, können diese nicht alle auf einmal übertragen werden. Diese werden im Zeitraum vom 7.Mai bis voraussichtlich 3.Juli sukzessiv an den Beitragsservice übermittelt. Anschließend werden alle Bürger, die bislang nicht erfasst worden sind, im Juli 2018 postalisch benachrichtigt, die Anmeldung doch bitte nachzuholen. Wenn Sie betroffen sind, können Sie sich anschließend anmelden und werden damit automatisch zum Gebührenzahler. Wohnen Sie mit mehreren Mitgliedern in einer Wohnung, in der bereits ein anderer Mitbewohner die Gebühr zahlt, können Sie sich befreien lassen. Wenn Sie nicht auf das Schreiben reagieren, erhalten Sie eine Erinnerung, wenn Sie sich weiterhin nicht melden erhalten Sie später dann eine Zwangs-Anmeldung. [AdSense3] Sind Sie verpflichtet zu zahlen? Wenn Sie zwangsangemeldet werden und weiterhin nicht zahlen, müssen Sie damit rechnen, dass eine erste Mahnung in Ihrem Briefkasten landet und letzten Endes sogar einen Vollstreckungsbescheid. Unter gewissen Voraussetzungen können Sie sich jedoch auch von der TV-Gebühr befreien lassen oder einen ermäßigten Beitrag zahlen. Eine Ermäßigung können Sie erhalten, wenn Sie gesundheitlich eingeschränkt sind oder von Sozialleistungen leben.

  • OLED Wandhalterung – Tipps zum Kauf

    5.00 von 3 Bewertungen

    Zahlreiche TV-Nutzer integrieren ihren Fernsehbildschirm im Wohnzimmer in eine entsprechende Wohnwand oder stellen den Flachbildfernseher einfach auf einen Fernsehtisch. Wer seinen Fernseher jedoch nicht hinstellen möchte, kann diesen alternativ auch direkt an der Wand befestigen. Für nahezu jedes TV-Modell gibt es auch die passende Wandhalterung. Vor allem für die neuen OLED Fernseher sollten die speziellen OLED Wandhalterungen verwendet werden. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen LED- und OLED-Technik? Welche unterschiedlichen OLED Wandhalterungen gibt es und worauf sollten Sie beim Kauf achten? Was ist der Unterschied zwischen LED- und OLED-Fernsehern? LED, LCD, OLED, 3D, HD und Ultra HD sind Bezeichnungen aus dem Elektrofachmarkt und vor allem in der TV-Abteilung zu finden. Hier kann man schnell den Überblick verlieren. Es handelt sich vor allem um Bezeichnungen, die die Auflösung, Ausbeleuchtung und Bildqualität der Fernsehgeräte beschreiben. Heutzutage können vor allem LED- und LCD-Fernseher erworben werden. Neu im Fachmarkt sind die OLED-Fernseher. Grundsätzlich ist die bei OLED-Fernsehern genutzte Technik nicht neu. Sie kennen diese Bildschirme bereits von Ihrem Smartphone mit AMOLED Display. Die hohen Produktions- und Technologiekosten hemmten bislang jedoch die Einführung entsprechender OLED-Fernseher. Doch was genau ist der Unterschied zwischen LED und OLED? LED-Fernseher gibt es bereits seit geraumer Zeit und sind mittlerweile ein geläufiger Begriff. Bei dieser Technik wird das Fernsehdisplay von zahlreichen LEDs beleuchtet, die sich an der Seite oder auch der Rückseite des Panels befinden. Bei der LED-Technik geben die Pixel an sich gar kein Licht ab, sondern werden von dem sogenannten „Backlight“ beleuchtet. Die Abkürzung OLED steht hingegen für „Organic Light Emitting Diode“ und bedient sich einer ganz anderen Technologie. OLED-Bildschirme bestehen aus Dioden, die auf organischen Kohlenstoffverbindungen basieren. Diese Dioden sind so klein, dass bereits ein einzelner Bildpunkt eines Monitors aus mehreren OLEDs besteht. OLED-Bildschirme leuchten demnach von sich aus. [AdSense1] Sofern die Dioden ausgeschaltet sind und nicht leuchten, lässt sich mit dieser Technik ein tiefes Schwarz erzeugen. Durch diese Technik erzielt der OLED-TV eine intensivere Farbdarstellung, sodass jedes Detail kristallklar abgebildet werden kann. Der erhöhte Kontrast verbessert damit nicht nur die allgemeine Bildqualität, sondern ermöglicht auch einen breiteren Blickwinkel, da keine Bildinformation verloren geht. LED- und OLED-Fernseher unterscheiden sich demnach in der zugrundeliegenden Technik und somit auch in der Bildqualität. Welche OLED-Wandhalterungen gibt es? Wandhalterungen für Fernseher bieten zahlreiche Vorteile und Funktionen gegenüber einem normalen TV Board oder einer Wohnwand. Wer seinen Fernseher einfach auf einem TV Board abstellt, ist bei der Positionierung des Fernsehers sehr unflexibel. Wandhalterungen bringen den Vorteil mit sich, dass diese in der Regel schwenkbar sind und das OLED-TV Gerät ganz einfach für verschiedene Raumpositionen ausgerichtet werden kann. Je nachdem wie viele Schwenk-Gelenke die Wandhalterung besitzt und wie sich die Schwenkgradzahl verhält, errechnet sich das gesamte Schwenkreichtum der Halterung. Da OLED-Fernseher im Vergleich zu LED-Geräten kein „Backlight“ benötigen, können diese auch wesentlich flacher hergestellt werden. OLED-Fernseher sind ultraflach und deutlich leichter als andere Geräte. Aufgrund ihrer Beschaffenheit benötigen diese Geräte spezielle Wandhalterungen. In der Regel besitzen Fernsehgeräte auf der Rückseite ein spezielles „Lochmuster“ für die Montage einer Wandhalterung. OLED-Fernseher weisen jedoch ein anderes „Lochmuster“ auf. Bei den meisten TV Geräten befindet sich das „Lochmuster“ auch an der Unterseite des Fernsehers, bei OLED Geräten jedoch auf der Rückseite. Eine spezielle OLED-Wandhalterung passt sich perfekt an das neue Muster auf der Rückseite an und gewährleistet so eine optimale Montage. © Vogel's | OLED TV mit elektrischer TV Wandhalterung Bis auf diese technischen Neuerungen funktionieren OLED-Wandhalterungen genauso, wie alle anderen Fernseh-Wandhalterungen. Sie können sich zwischen voll beweglichen und motorisierten Wandhalterungen, beweglichen und flachen Halterungen entscheiden. Die flachen Wandhalterungen gewährleisten eine Montage direkt an der Wand. Motorisierte Wandhalterungen sind voll beweglich und lassen sich mit Hilfe einer App oder Fernbedienung steuern, sodass Sie den empfindlichen Bildschirm beim Drehen nicht berühren müssen. Um die flachen und sehr empfindlichen OLED-Fernseher zu schonen, agieren OLED-Wandhalterungen in der Regel sehr gleichmäßig und ruckfrei in ihren Bewegungen. [AdSense2] Ganz besondere Wandhalterungen haben sogar noch einen dritten Vorteil und zwar die Drehbarkeit des OLEDs. Hier dreht sich die Frontplatte der Halterung inklusive Fernsehgerät in Richtung Uhrzeigersinn oder in die entgegengesetzte Richtung. Diese Funktion eignet sich vor allem für unübliche oder gemütliche Betrachtungspositionen. Je nach elektrischer TV Wandhalterung lässt sich der Abstand zur Wand flexibel einstellen. Feststehende Halterungen bieten keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten, sind aber bereits so flach, dass es aussieht als würde der OLED ein Bestandteil der Wand sein. Bewegliche Halterungen hingegen ermöglichen eine flexible Einstellung zur Wand mit Hilfe einer ausziehbaren Frontplatte.

  • PΫUR: Das Netz der neuen Generation

    5.00 von 2 Bewertungen

    Tele Columbus, primacom und HL komm präsentieren sich gemeinsam unter der neuen Marke PΫUR. Der Name, gesprochen wie das englische „pure“, steht für Einfachheit, Leistung und Menschlichkeit. Um diesen Werten auch inhaltlich gerecht zu werden, hat das Unternehmen seine Produkte grundlegend überarbeitet. Neben den klassischen Kombiprodukten aus TV, Telefon und Internet stehen alle Leistungen auch als Einzelleistung zur Verfügung. Über das nationale Hochleistungsnetz von PΫUR sind mittlerweile schon mehr als 3,6 Millionen Haushalte miteinander verbunden. Der neue Standard für Internet und Entertainment Das Unternehmen setzt mit Hilfe seiner modernen Netzarchitektur aus Glasfaser und Koaxialkabel auf die neuesten Übertragungsstandards. Von der Digitalisierung profitieren nicht nur Sie als Privatperson, sondern auch immer mehr Unternehmen. Der drittgrößte Kabelnetzbetreiber ermöglicht es Ihnen schneller, agiler und intelligenter zu arbeiten. [AdSense1] Einzigartige Kunden brauchen individuelle Angebote Erstellen Sie Ihr individuelles Internet- und Entertainment-Paket. Aus der Vielzahl an digitalen Angeboten können Sie sich ganz individuell Ihr persönliches Produkt zusammenstellen. So bekommen Sie genau das, was Sie wollen. Egal ob Single oder Paar, Onliner oder Offliner, Quasselstrippe oder Seriengucker.   Keine langen Vertragslaufzeiten Nach einer Erstlaufzeit von nur drei Monaten sind die einzelnen Leistungsbestandteile jederzeit binnen eines Monats kündbar. Das Angebot gilt dabei übrigens auch für die beiden Mobilfunktarife Pure Mobile mit einem oder drei Gigabyte mobilem Datenvolumen. Schnelles Internet für zu Hause steht in den Geschwindigkeitsstufen 200 und 400 Mbit/s zur Verfügung. Als weitere kundenfreundliche Besonderheit hat PΫUR sämtliche Preise geglättet. Das Internet mit bis zu 200 Mbit/s kostet 30 Euro im Monat, einen Telefonanschluss gibt es bei Bedarf ab einem Euro dazu. TV-Empfang bei PΫUR künftig nur noch digital Schon die heute verfügbaren Internet-Geschwindigkeitsstufen 120, 200 und 400 Mbit/s sind beeindruckend und liegen jenseits der möglichen VDSL-Geschwindigkeiten. Dank moderner Netze mit hohem Glasfaseranteil bietet PΫUR schon jetzt das Netz der neuen Generation. Im März 2018 wurden auch die Weichen für die Fernsehversorgung der Zukunft gestellt: Die Übertragung von analogen Radio- und TV-Signalen wurde in einem Pilotprojekt beendet, die Volldigitalisierung schafft Platz für neue Programme. In der Pilotstadt Quedlinburg kamen sechs kostenfrei empfangbare Programme in HD sowie zwei Angebote in der nochmals besseren UHD-Bildqualität hinzu. Beim Radioempfang wurden rund 20 Programme neu digital eingespeist. [pure] Analog geht, Gigabit kommt Die Umschaltung auf die rein digitale Signalverbreitung wird in allen Netzgebieten von PΫUR im Jahr 2018 ein wichtiges Thema. Die Digitalumschaltung ist der strategisch entscheidende Schritt, um  die Glasfaser-Kabelnetze von PΫUR technisch auf den Betrieb mit Bandbreiten im Gigabitbereich – also für Geschwindigkeiten von 1.000 Mbit/s und mehr – vorzubereiten. Damit werden die Netze von PΫUR auch in Zukunft die stetig steigende Nachfrage nach höheren Bandbreiten perfekt abdecken. Im Schwerpunkt werden diese Umstellungen bei PΫUR im letzten Quartal 2018, also in den Monaten Oktober, November und Dezember stattfinden. Informationen zu den genauen Umschaltzeitpunkten erhalten unsere Kunden rechtzeitig per Post und als Hausaushang. Von dieser Änderung sind etwa 10 Prozent der Haushalte betroffen, die heute noch analoge TV-Programme per Kabel empfangen. Einige grundsätzliche Hinweise zur Digitalisierung des Kabelempfangs hält die Webseite www.digitaleskabel.de bereit. Hier können Sie prüfen, ob PŸUR bei Ihnen verfügbar ist. Jetzt Verfügbarkeit prüfen

  • Diveo und freenet TV – neue Konkurrenz für HD+

    5.00 von 5 Bewertungen

    Ab Mitte 2020 wird das SD-Signal über Satellit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten abgeschaltet. Durch diesen Schritt sollen Kosten eingespart werden. Die Programme von ARD und ZDF werden den Zuschauern kostenlos in HD-Qualität zur Verfügung gestellt. Somit brauchen Sie als Zuschauer nach der SD-Abschaltung lediglich einen HD-fähigen Receiver oder Fernseher, um die Programme empfangen zu können.  Auch die privaten Sender sind bereits bezüglich der SD-Abschaltung im Gespräch, jedoch sind diese zu einer SD-Ausstrahlung bis mindestens 2022 verpflichtet. Danach können auch die privaten Sender eine SD-Abschaltung in Erwägung ziehen. Die Abschaltung des SD-Signals wird für die Zuschauer bei den privaten Sendern deutlich spürbarer sein, da diese ihre Programme in HD-Qualität nicht kostenlos zur Verfügung stellen. Hier werden für Sie, neben den Kosten für die GEZ, sowie gegebenenfalls für ein HD-fähiges Empfangsgerät, weitere Kosten anfallen. [AdSense1] In den letzten Wochen sind weitere Anbieter dazugekommen, welche die privaten Programme in HD-Qualität ausstrahlen. Doch worin unterscheiden sich die Angebote?  Angebot von HD+ Lange Zeit konnten die Programme der privaten Sender nur vom alleinigen Anbieter HD+ in HD-Qualität empfangen werden. Im Senderpaket des Anbieters sind 23 private HD-Sender, über 30 frei empfangbare Sender sowie zwei UHD-Sender enthalten. Das Angebot kann 30 Tage risikofrei durch eine Geld-zurück-Garantie getestet werden. Nach Ablauf der Probezeit fallen monatliche Kosten von 5,75€ (monatlich kündbar) beziehungsweise jährliche Kosten von 70€ an. Das HD+-Modul kann einmalig für den Preis von 79€ erstanden werden. Im Preis sind sechs Monate HD+ Sender-Paket mit inbegriffen. Alternativ kann die Hardware für 2,75€ pro Monat gemietet werden.  Mediatheken der privaten Sender können nach einmonatiger Probezeit gegen Mehrkosten von 5€ pro Monat dem Angebot hinzugefügt werden (HD+ RePlay). In dieser können die Nutzer das Programm der letzten sieben Tage in HD-Qualität nachschauen.  Darüber hinaus kann das Eurosport-Paket für 5€ im Monat erworben werden.  HD über DVB-T2 und Satellit: freenet TV Ende März 2018 trat mit freenet TV ein neuer Anbieter in den Markt ein. Betreiber der Plattform ist Media Broadcast. Die Kosten für die bis zu 20 privaten und 20 frei empfangbaren Sender liegen bei 5,75€ pro Monat. Der Betrag kann monatlich per Bankeinzug bezahlt werden (monatlich kündbar). Alternativ kann eine Gutscheinkarte über 12 Monate für 69€ erworben werden. Die Laufzeit verlängert sich nach den 12 Monaten nicht automatisch und muss somit nicht gekündigt werden. Freenet TV bietet seinen Nutzern flexible Nutzungsmöglichkeiten, da die Programme sowohl über Satellit als auch über Antenne empfangbar sind. Je nach Gerät fallen Ihnen als Kunden bis zu 12 Monaten keine Kosten für das HD-Abo an. Folgende Empfangsgeräte können über freenet TV erworben und kostenlos versandt werden:  freenet TV: Ab jetzt auch über Satelit Ab sofort können Sie alle Top Programme auch über Satellit in brillantem HD genießen. Zum Video! DVB-T2: freenet TV CI+ Modul: 79,99€, 3 Monate gratis HD Sender freenet TV USB TV Stick: 59,99€, 1 Monat gratis Samsung Media Box Lite: 66,00€, 3 Monate gratis Samsung Media Box Lite: 99,00€, 12 Monate gratis und 20€ Disney Gutschein Darüber hinaus hat freenet TV Antennenzubehör im Angebot  Satellit: freenet TV CI+ Modul: 79,99€, 3 Monate gratis HD Sender TechniSat DIGIT S4 freenet TV: 3 Monate gratis, 99,00€  Große Auswahl an Produkt-Paketen bei Diveo Eine weitere Alternative zu HD+ bietet die Plattform Diveo der M7-Group. Diveo bietet seinen Kunden eine Auswahl von bis zu 70 Sendern in HD-Qualität über Satellit. Dabei ist das Angebot sehr flexibel und an Ihre Wünsche anpassbar: Sie können hier je nach Wunsch zwischen drei unterschiedlichen Paketen wählen. Erlebnis-Paket für 7,90€ pro Monat Im Preis sind enthalten: Über 50 Sender in HD Mediatheken Die Diveo TV-App Neustart des Programms möglich Pausieren des Programms möglich 10 Stunden Aufnahmemöglichkeit Videothek   Entdecker-Paket für 11,90€ pro Monat Im Preis sind enthalten: Zusätzlich zu allen Funktionen des Erlebnis-Paketes drei Premiumsender wählen (aus über 20)   Vielfalt-Paket für 16,90€ pro Monat Im Preis sind enthalten: Zusätzlich zu den Funktionen des Erlebnis-Paketes sind alle 20 Premiumsender enthalten) Für die Hardware in Form der Diveo-Box fallen einmalig Kosten von 79€ an, für das Diveo-Modul 49€. Die Hardware wird nach der Wahl des Diveo-Paketes an Sie versandt.  [AdSense2] Mehr Auswahl auf dem Markt Die neuen HD-Anbieter freenet TV und Diveo erweitern durch ihren Markteintritt das Angebot. Dabei unterscheiden sich die Angebote der unterschiedlichen Plattformen in Preis und Vielfalt der Sender sowie der angebotenen Hardware.  PreisAngebotene SenderHardwareVorteil HD+ 5,75€ im Monat, 70€ pro Jahr 23 private Sender, 30 frei empfangbare und 2 UHD-Sender = 55 Sender Bundesliga (Eurosport-Paket) Kauf: 79€ einmalig Miete: 2,75€ pro Monat Miete der Hardware möglich Erweiterungen: Bundesliga und Mediathek Gratismonate beim Kauf der Hardware Freenet TV 5,75 € im Monat Bis zu 20 private und 20 frei empfangbare = 40 Sender Kauf: ab 59,99€ einmalig Hardware für Satellit und Antenne Gratismonate beim Kauf der Hardware Diveo Ab 7,90 € pro Monat Bis zu 70 Sender (inklusive 20 Premiumsendern) Kauf: 49€ - 79€ einmalig - Große Auswahl durch Angebot verschiedener Pakete Sehr viele Sender im Angebot Fest steht, dass sich der Druck auf den bislang alleinigen HD-Anbieter HD+ durch den Markteintritt der Konkurrenz erhöht. Es bleibt abzuwarten, wie sich die dazugekommenen Anbieter gegen HD+ behaupten können und ob aufgrund der kommenden SD-Abschaltung weitere Anbieter dazukommen werden.  Uns interessiert Ihre Meinung: Welchen HD-Anbieter würden Sie wählen? Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion mit Ihnen.

  • Filme im Fernsehen – die Tops und Flops der Sender

    5.00 von 1 Bewertungen

    Ein Deutscher sieht im Schnitt 221 Minuten am Tag fern. Das ist der Durchschnittswert des Jahres 2017. Seit dem Jahr 2010 ist dieser Wert nur geringen Schwankungen unterworfen. Allerdings zeigt sich die Zunahme des Fernsehverhaltens sehr wohl, wenn man zehn Jahre zurückblickt. Im Jahr 2007 wurde durchschnittlich 208 Minuten täglich ferngesehen. Im Jahr 1997 noch weniger: 183 Minuten durchschnittlich pro Tag. Was diese Statistik nicht aussagt ist, welche Fernsehpräferenzen bzw. welche Senderpräferenzen es gibt. Sind RTL, Sat.1 und ProSieben die Verlierer im Ring? Laut Daten-Analyst Jens Schröder trifft genau das zu. Diesen Trend macht er an Zahlen fest, die einen deutlichen Sinkflug von RTL, Sat.1 und ProSieben aufzeigen. Das Trio hält, so Schröder, gerade noch 20 Prozent am Gesamtpublikum. Zu Bestzeiten lagen die drei Sender bei 42 Prozent. Schmerzhaft dürfte der Marktanteil sein, der gerade bei der Haupt-Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen verloren gegangen ist. Mit nur noch 12 Prozent liegt der Marktanteil in diesem bedeutenden Sektor für RTL auf einem historischen Tiefstand. Sat.1 verzeichnet 8,4 Prozent und ProSieben 9,5 Prozent. Die verlorene Zielgruppe wandert vor allem in Richtung kleinerer Sender der RTL-Sat.1-ProSieben-Sendergruppe ab: Nitro, Sat.1-Gold und ProSieben Maxx legten zu. Ebenfalls eine Überraschung: ZDF hält sich stabil auf 13 Prozent und legt auch mit zdf_neo und ZDFinfo zu. Das Erste hingegen fällt. [AdSense1] Sender-Check. Wo laufen welche Filme? Durch das Angebot von Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon Prime orientieren sich viele Filmfreunde bereits um, um ihre Filme früher, aktueller, im Originalton oder einfach nur ohne Werbung sehen zu können. Doch wo können die Nutzer auch im Fernsehprogramm Filme schauen, welcher Sender bietet welches Programm?     Der Sender-Check: Ein klares Who-is-who der Sender gibt es heute nicht mehr. Es gilt eher das Prinzip: Wer zappet, der findet. pixabay.com © jarmoluk (CC0 Public Domain) ARD: Aktuelle Hollywood-Filme können Sie bei ARD meist gar nicht oder nur zu sehr später Stunde finden. Zu anderen Uhrzeiten laufen Arztserien wie In aller Freundschaft, Familienserien wie Weissensee oder auch mal deutsche Krimis. Besonders bekannt ist ARD für die Ausstrahlung des Krimiklassikers „Tatort“. Arte: Dieser Fernsehsender ist eine Spezialempfehlung für all diejenigen, die auch einmal andere filmische Kost bevorzugen. Und vielleicht läuft dort auch der eine oder andere inspirierende Film. So gibt es dort beispielsweise Filme wie ein Porträt einer Gefängnisdirektorin, aber auch Kulturmagazine wie 28 Minuten. PRO7: Auf diesem Sender können die Zuschauer actionreiche Hollywoodfilme wie „Transformers“ genießen. Pro7 ist vor allem für die Ausstrahlung erfolgreicher US-Serien wie „The Big Bang Theory“ oder „The Simpsons“ bekannt. Ein weiterer Programmpunkt sind Reality-Shows wie „Germany’s Next Topmodel“ oder Spieleshows wie beispielsweise „Schlag den Star“. RTL: Der Sender ist beliebt bei Filmfans, allerdings gilt grundsätzlich: Technisch betrachtet müssen alle Sender Höchstleistungen erbringen, sonst – also wenn die Leistung des Senders nicht zur Leistung des Fernsehers passt – wird schnell umgeschaltet. Auf nahezu gleichbleibend hohem Niveau punktet jedoch ein anderes Format: der Bachelor. Er lockte regelmäßig eine ordentliche Anzahl an Zuschauern vor den Bildschirm. Sat. 1: Was ZDF mit Bravour meistert, das schafft Sat.1 mit Blick auf die aktuellen Sendungen nicht. Die deutsche Produktion „Einstein“ hat als Film eingeschlagen. Auch die erste Staffel kam gut an. Nun aber folgten die Ernüchterung und der harte Kampf gegen das, was Konkurrent RTL sendet. Im Film-Sektor sieht es im Übrigen ähnlich aus: Wem’s gefällt, der schaltet an, doch als Film-Riese lässt sich Sat.1 nur schwerlich bezeichnen. Hier werden auf Sat.1 hauptsächlich (romantische) Komödien gezeigt – beispielsweise Filme wie „Für Emma und ewig“ oder „Ein Hund, zwei Koffer und die ganz große Liebe“. VOX: So mancher ein Film-Fan nennt auch den Fernsehsender VOX in einem Atemzug mit ProSieben, da auch hier die Serien im Vordergrund stehen. Der Sender konzentriert sich aber eher auf Krimiserien wie Rizzoli & Isles sowie auf Doku-Soaps wie Shopping Queen, 4 Hochzeiten und eine Traumreise und Zwischen Tüll und Tränen. ZDF: Wer auf Eigenproduktionen statt auf Hollywood steht, wird im ZDF fündig. Unter der Kategorie Herzkino gibt es dort so manchen romantischen Film. Daneben flimmern regelmäßig Inga-Lindström- und Rosamunde-Pilcher-Filme beim Sender. Besonders nachhaltig ist der Erfolg von ZDF übrigens gar nicht im Film-, sondern im Seriensegment. Auch die 11. Staffel des Bergdoktors war, laut Quotenmeter, ein voller Erfolg. Mit 11,8 Prozent im umkämpften Zuschaueranteil der 14- bis 49-Jährigen ist fast schon von einem Rekord zu sprechen. [AdSense3] Ist das Filme sehen im Fernsehen out? Es gibt zahlreiche Alternativen am Markt. Netflix und YouTube sind hier nur zwei namhafte Beispiele. pixabay.com © ADMC (CC0 Public Domain) Man könnte es fast meinen, denn während die Sender vor allem mit neuen Produktionen, Serien oder ganz anderen Formaten punkten, scheint das Filmesehen vor dem Fernseher ein Auslaufmodell zu sein. Warum? Wer glaubt, dass auf Sky, Netflix und anderen Fernseh-Alternativen ausschließlich die neusten Hollywood-Streifen zu sehen sind, der irrt sich. Es sind nicht die Filme, die die Fans dorthin ziehen. Es sind in erster Linie die Serien, die auf eben diesen Wegen konsumiert werden. Die Frage, welcher Fernsehsender nun der „Passende“ ist, lässt sich nicht beantworten. Stattdessen muss danach gefragt werden, welche Fernsehvorlieben vorliegen – um dann die Serienfans US-amerikanischer Serien beispielsweise auf Netflix zu verweisen und die Fans deutscher Serien zu RTL und Sat.1 zu schicken. Bei Sky kann beispielsweise recht kundenfreundlich das eigene Programmpaket geschnürt werden – je nachdem, ob der Sport-, Film- oder Serienfan zum Abonnement wird.

  • Video Streaming am Smart TV optimieren – wie geht das?

    5.00 von 3 Bewertungen

    Vor einigen Jahren war es noch nicht unüblich, dass beim Video Streaming Filme oder Serien zunächst einige Minuten „buffern“ mussten, bis sie am Stück und ohne Unterbrechungen genossen werden konnten. Obwohl es heute bereits etwas anders aussieht, kann es immer noch passieren, dass während eines spannenden Films auf Netflix & Co. plötzlich nachgeladen werden muss. Dies ist meist von der Internetverbindung sowie den Einstellungen am Smart TV und Router abhängig. Aber auf was müssen Sie achten, wenn Sie dies bestmöglich verhindern möchten?  Direktverbindungen statt WLAN nutzen Durch diverse Störfaktoren geht bei einem Internetzugang über DLAN und WLAN immer ein Teil der DSL-Geschwindigkeit verloren. Es gibt daher die Möglichkeit, dass Sie das WLAN-Signal in bestimmten Räumen verstärken, indem Sie diese Störfaktoren beseitigen und den optimalen Standpunkt für den Router finden. Alternativ kann als bessere Lösung eine direkte LAN-Verbindung per Kabel vom Router zum Smart TV gelegt werden. Ethernet erhöht im Vergleich zu kabellosem Internet Ihre Verbindungsgeschwindigkeit und die Konsistenz des Streams. Es verhindert somit auch, dass die Verbindung zwischendurch fallengelassen wird (ausgenommen natürlich dem Fall, dass der Router plötzlich offline geht) und eliminiert Hindernisse zwischen dem Router und dem TV. [AdSense1] Normales DSL ist noch immer Standard in den meisten Wohnungen und Häusern. Mittels Glasfaserkabeln allerdings, welchen nach Forderung der führenden Telekommunikationsverbände in Deutschland die Zukunft bei der Realisierung schneller Internetzugänge gehören soll, lassen sich durch VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) deutlich höhere Bandbreiten erreichen. Während DSL-Anschlüsse im Regelfall Surfgeschwindigkeiten von maximal 16 Mbit/s und für den Upload bis zu rund 2 Mbit/s aufweisen, warten VDSL-Tarife mit Download-Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s und einem Upload von 10 Mbit/s. Streamingdienste lassen sich zwar nutzen, sobald aber in einem Haushalt mehrere Personen gleichzeitig auf Online-Spiele und Videostreams zugreifen, kann es mit herkömmlichem DSL mitunter zu Rucklern kommen.  Den Router richtig nutzen Selbst wenn Ihr Router bislang noch keine Probleme bereitet hat, heißt das nicht, dass er die Leistung bringt, die er auch eigentlich bringen kann. Beispielsweise kann die Streaming-Geschwindigkeit erhöht werden, indem Sie den Router zurücksetzen. Gerade wenn Sie schon länger in Besitz des Routers sind, diesen jedoch noch nie zurückgesetzt haben, kann sich dieser kleine Schritt lohnen. Sie sollten jedoch bedenken, dass beim Neustart des Netzwerks („Power-Cycling“) der Cache geleert wird. Beim Zurücksetzen des Routers selbst werden die Standardeinstellungen des Netzwerks wiederhergestellt. Alle verbundenen Geräte wie Computer, Handys, Tablets, sonstige mobile Endgeräte und natürlich Smart TV werden aus dem Netzwerk entfernt. Falls es sich bei Ihrem Router um ein eher neueres Modell handelt, ist die Chance nicht gering, dass es sich bei ihm um ein „Dual-Band-Modell“ oder gar ein „Tri-Band-Modell“ handelt. Diese Router verfügen über mindestens zwei unterschiedliche Kanaltypen: einen 2,4-GHz-Kanal und einen 5,0 GHz-Kanal. Letzteren sollten Sie versuchen zu benutzen, um die Anzahl der Verbindungen, mit denen Sie teilen müssen, zu limitieren. Meistens werden Sie von den Routern, die über zwei Kanäle verfügen, mit zwei WLAN-Netzwerken versorgt, welche beide in der Netzwerk-Liste auf ihrem Smart TV auftauchen sollten. In der Regel ist der Name des 5,0-GHz-Kanals eine Variation des regulären WLAN-Kanal-Namens.  Wie und wann es sich am besten streamen lässt Wenn Sie während des Streamens noch andere Aufgaben vom Smart TV durchführen oder im Hintergrund laufen lassen, wirkt sich das negativ auf die Qualität des Streams aus. Sollten also etwa über eine Spielekonsole digitale Downloads für Videospiele stattfinden, während Netflix, YouTube oder auch ein Browser, über den gestreamt wird, in Benutzung sind, ist die Chance auf Ruckler oder gar Unterbrechungen des Streams deutlich höher. Automatische Download-Einstellungen bei Patches & Co. sollten also, falls diese Option besteht, in den Einstellungen ausgeschaltet werden. Auch sonstige Hintergrundprogramme drosseln die Verbindung und somit die Qualität des Streams. Kein Multitasking: Wenn Sie mit dem Smart TV streamen und gleichzeitig mit anderen Geräten im Internet sind, wirkt sich das negativ auf die Streaming-Geschwindigkeit und -konsistenz aus. fotolia.de © terovesalainen (#191684314) Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, lenken das Netzwerk außerdem zusätzlich ab. Die Internetverbindungen für diese Geräte sollten also während des Streamens abgeschaltet werden. Ansonsten muss sich der Stream mit diesen Geräten die Internetverbindung teilen und kann nicht in voller Bandbreite genossen werden. Streaming-Qualität sowie Streaming-Geschwindigkeit sollten sich sichtbar verbessern sobald der Smart TV das einzig mit dem Router verbundene Gerät ist. Natürlich gilt das Gleiche auch für alle anderen Personen, die mit ihren Geräten die gleiche Internetquelle benutzen. Egal ob sie streamen, herunterladen oder auf sonstige Art Teile der Verbindung belegen, wird die Streaming-Qualität darunter leiden. Videos streamen Sie also am besten, wenn Freunde oder Familienmitglieder gerade nicht Zuhause sind und die Verbindung belegen könnten. Auch sollte auf die beliebtesten Streaming-Zeiten in der eigenen Region geachtet werden. Gerade an Wochentagen zu den Feierabendstunden streamen natürlich am meisten Leute oder benutzen das Internet, was sich negativ auf die gesamte Internetgeschwindigkeit in diesem Bereich auswirken kann.  [AdSense2] Weitere hilfreiche Tipps Über einen Browser auf dem Smart TV oder oftmals auch in den Einstellungen kann die Internetgeschwindigkeit überprüft werden. Sie sollten wissen, für welche Download-Geschwindigkeit in Megabits pro Sekunde Sie bei ihrem Anbieter eigentlich zahlen. Lässt sich mit dem Internetgeschwindigkeitstest beweisen, dass die Geschwindigkeit sich auf dem Endgerät nicht ansatzweise erreichen lässt, kann das Problem mit dem Anbieter besprochen und eventuell eine Lösung gefunden werden. Stimmen die Download-Geschwindigkeit beim Test und die angegebene quasi überein, kann mit dem Test immerhin festgestellt werden, dass das Problem eben nicht am Anbieter, sondern an anderer Stelle liegt. Egal ob auf einem Computer, einem Handy oder auf dem Smart TV gestreamt wird: nur wenn das streamende Element über das neuste Update verfügt, kann der Stream in optimaler Geschwindigkeit stattfinden. Die einfachste Variante, um sicher zu sein, dass sich die Software des TVs beim Streamen auf dem neusten Stand befindet, ist es, bei jeder Benutzung nach eventuell neu verfügbaren Updates zu schauen. Bezüglich der Betriebssysteme und Softwareupdates gibt es natürlich auch Ausnahmen. Wenn Sie auf einem sehr alten Smart TV streamen, kann womöglich kein Update des Betriebssystems vorgenommen werden. In diesem Fall sollten Sie den Wechsel zu einem neueren Modell in Betracht ziehen, um Netflix & Co. in voller Pracht zu genießen. Die Apps, die für diese Anbieter benötigt werden, sollten ebenfalls von Zeit zu Zeit geupdatet werden, falls neuere Versionen im Store verfügbar sind. Router Know-how: Normale DSL-Verbindungen reichen für das Streaming eventuell nicht aus. fotolia.de © Stockfotos-MG (#169188677) Um optimale Video-Konsistenz zu erreichen und Unterbrechungen des Streams zu verhindern müssen Sie die Qualität des Streaming-Services eventuell anpassen. Dies bedeutet, dass Kompromisse bei der Auflösung eingegangen werden müssen. Viele Videoplayer und Streaming-Services verfügen über Qualitätseinstellungen, die meist mittels eines Zahnrad-Symbols angezeigt werden. Mitunter müssen Sie von „HD“ oder sonst einer Auflösung von 720p und mehr auf „SD“, bzw. 480p und weniger umstellen. Einige Streaming-Dienste (darunter auch Netflix) optimieren die Video-Qualität für Ihre Verbindung zum Zeitpunkt der Einrichtung der App am Smart TV oder Computer. Sollte sich also seit diesem Zeitpunkt die Internetgeschwindigkeit geändert oder verschlechtert haben, wird der Streaming-Dienst dennoch versuchen, mit der hochwertigen Einstellung zu arbeiten, obwohl dies bei der aktuellen Verbindung vielleicht nicht optimal ist. Gerade deshalb lohnt es immer, die Einstellungen auszuprobieren, um eventuelle Unterschiede feststellen zu können. [AdSense3] Sollte die maximale Download-Geschwindigkeit geringer sein als die des Internetpakets, lässt sich aus der Verbindung nicht das herausholen, was Sie dafür bezahlen. In diesem Fall lohnt mitunter der Kauf eines neueren und schnelleren Routers. Fazit: Um die Qualität des Videos Streamings auf seinem Smart zu optimieren gibt es einige Tipps und Tricks. Wenn Sie den Streaming-Standard darüber hinaus maximieren möchten, müssen Sie unter Umständen noch einmal in die Tasche greifen. Neben einem neuen Router kann im ungünstigsten Fall sogar ein neues Internetpaket oder gar ein neuer Smart TV nötig sein.

Tags

mobiles Fernsehen Filme im Fernsehen Freenet TV über Satellitenfernsehen Rundfunkbeitrag 2018 Internet per Satellit Fernsehen der Gegenwart SAT-IP-Server Spiele WM Beim kauf sollten Sie beachten Fernsehen über Chromecast & Fire TV Fernsehzeitung Vergleich Betrachtungsabstand zum Fernseher DVB-T2 Außenantenne PΫUR Fußball WM Übertragung Kostenloses Fernsehen über das Internet Live Amateurfußball Was können Sie unter terrestrischem Fernsehempfang verstehen Warum ist Satellitenfernsehen kostenlos YouTube TV Geoblocking zu umgehen Streaming-Abo im Ausland schauen DSL über Satellit Televes Produkte Meilenstein in der TV-Werbebranche Was kostet Kabelfernsehen Multischalter ohne Netzteil GEZ DVB-T2 Stabantenne Sky Angebot DVB-T2 Außenantenne Next Generation Audio (NGA) Fussball Ultra HD Fernsehen Abschirmung Antennenkabel Bang & Olufsen Sound Bar DVB-T2 Antennen Amazon Fire TV Stick HDR-Erlebnis High Dynamic Range (HDR) Beamer mit Tuner keine langen Vertragslaufzeiten Kabelfernsehen Vergleich 2017 Smart TV Sticks DVB-T2 Zimmerantenne Fußballstreaming Portale Fernsehen gegen das Internet Ultra HD Weltmeisterschaft Russland Welches Koaxialkabel soll ich kaufen? Streaming-Box Apple TV4 Streamingboxen Verzögerung Signal WM DVB-C Tester 1&1 Media Center Welche Fernseh-Empfangsarten können Sie nutzen Electronic Program Guide Freenet TV HD Fernsehen Google Chrome Cast Kostenlose Werbung Internet über Satelliten 4k Ultra HD Satelliten Internet Infrarot-Fernbedienungen Boeing Satellite Systems Telefon Sie Zoll in Cm umrechnen Satellitenfernsehen für Mehrfamilienhaus PYUR Andreas Olijnyk Twin SAT Receiver an SAT-Dose anschließen Unicable Multischalter Fernsehen über Smartphone Eurosport die besten Filme im Fernsehen Aktuelle Unitymedia Frequenzliste Interview mit Klaus Kohl von Televes IPTV Anbieter Vergleich 2017 FirefoxOS Alternativen zum Fernsehen Satelliten Komplettanlage advanceTV Sat Anlagen Wie funktioniert eigentlich Fernsehempfang hifi-tests.de Interview Uwe Braun von B&B Sat- & TV-Systeme GmbH Universalfernbedienung Ratgeber Spielfilme im Fernsehen Abschirmung Koaxialkabel Streaming Dienste Fritzbox SAT- und Kabel-TV Fachmann Sat Multischalter SD Abschaltung ARD & ZDF Wird GEZ teurer Eurosport2 Bundesliga Übertragung individuelle Angebote 3D Fernsehen LNB Vergleich 2017 Smart TV Funktionen Bang & Olufsen